Berlin – Film: „The Tragedy of Macbeth“


Ich war am 05.12.21 in Berlin und habe mir folgenden Film im Kino angeschaut:

„The Tragedy of Macbeth“ (ab dem 14.01.22 auf Apple TV+ zu sehen)  105 min  drama, adaptation

dir. Joel Coen  cast: Denzel Washington, Frances McDormand, Corey Hawkins, Brendon Gleeson, Harry Melling, Bertie Carvel, Kathryn Hunter, Moses Ingram, Sean Patrick Thomas, Stephen Root, Allex Hassell

Ein Hexentrio (Kathryn Hunter in drei Rollen) prophezeit dem schottischen Lord Macbeth (Denzel Washington), dass er der nächste König von Schottland wird. Seine ehrgeizige Frau, Lady Macbeth (Frances McDormand), wird ihn dabei unterstützen, dass die Vorhersage eintrifft. Sie lassen den König (Brendan Gleeson) ermorden…

B+ (Wertung von A bis F) „The Tragedy of Macbeth“ basiert auf William Shakespeares gleichnamiges Werk. Es ist der erste Film, den der amerikanische Filmemacher Joel Coen ohne seinen Bruder Ethan Coen inszeniert hat. Zusammen haben die Coen Bros. viele großartige Filme gedreht. Das Drehbuch zu diesem Film hat ebenfalls Joel Coen geschrieben.

Wenn man einen „typischen Coen-Film“ erwartet, wird man sicher enttäuscht. Es ist eine gerade heraus, wenn auch sehr künstlerische in schwarz/weiß inszenierte Adaption eines Shakespeare Stücks. 

Wahrscheinlich muss man das Theater, das Schauspiel und die Sprache lieben, um diesen Film wertzuschätzen. Letztlich bleibt Joel Coens „The Tragedy of Macbeth“ irgendwie ein Bühnenstück, natürlich viel großzügiger und sehr stylisch aufgezogen, aber mit minimalistischer Dekoration, dafür aber mit einem Megasound. Allein für den Sound hat es sich für mich schon gelohnt, diesen Theaterfilm im Kino zu sehen. 

Die Schauspielkunst wird hier natürlich groß geschrieben. Denzel Washington, der auch hin und wieder dazu neigt, übertriebenen Einsatz zu bringen, passt perfekt zu Shakespeare oder umgekehrt. Es ist auch nicht seine erste Shakespeare-Rolle, beispielsweise hat er in Kenneth Branaghs „Much Ado About Nothing“ mitgespielt. Joel Coens Ehefrau Frances McDormand hier zuzuschauen, ist selbstverständlich ein Hochgenuss. Komplett in den Bann gezogen hat mich jedoch Kathryn Hunter. Was für eine Präsenz, was für eine Stimme, ja – was für eine Performance. Sie nimmt die Rolle der Hexe/n und die des alten Mannes ein und bei jedem Auftritt hat mich ihr mimikreiches Gesicht und ihre außergewöhnliche und dunkle Stimme magnetisiert. Wo hat sich Kathryn Hunter bitte bislang versteckt gehalten? Die britische, (überwiegend Theater-) Schauspielerin hat bereits viel Shakespeare gespielt und – soviel hat meine Recherche ergeben – in „Harry Potter and the Order of the Phoenix“ mitgespielt. Habe ich natürlich nicht gesehen, um so mehr bin ich gespannt auf ihre nächste Rolle in dem neuen Yorgos Lanthimos-Film.

„The Tragedy of Macbeth“ ist für eine Oscar-Nominierungen im Gespräch, u.a. Bester Film, Beste Regie, Bester Hauptdarsteller (Denzel Washington), Beste Hauptdarstellerin/Nebendarstellerin (Frances McDormand), Bester Nebendarsteller (Corey Hawkins, Brendan Gleeson), Beste Nebendarstellerin (Kathryn Hunter, Moses Ingram), Bestes adaptiertes Drehbuch und einige technische Kategorien Update: „The Tragedy of Macbeth“ wurde für 3 Oscars nominiert (Bester Hauptdarsteller (Denzel Washington), Beste Kamera und Bestes Szenenbild) 

„The Tragedy of Macbeth“ wurde erstmalig auf dem New York Film Festival 2021 gezeigt. Der Film soll am 25.12.21 in ausgewählten amerikanischen Kinos starten. Ich habe den Film auf dem SHAKESPEARE-AT-THE-CINEMA-EVENT am 05.12.21 gesehen. An dem Tag wurde der Film in einigen nordamerikanischen Städten und in Buenos Aires, Brüssel, Rio de Janeiro, Paris, Rom, Mexico City, Amsterdam, Warschau, London, Manchester, Edinburgh und Berlin gezeigt. Ich habe den Film auf diesem exklusiven A24/Apple Original Films-Event in Berlin in einem IMAX-Kino in der OmU gesehen. Die Tickets für dieses Event waren kostenlos. Ab dem 14.01.22 ist der Film weltweit auf Apple TV+ zu sehen.

Trailer zu sehen:

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..