Golden Globe-Nominierungen 2019 und meine Meinung


Erst vor zwei Tagen (am 4.12.18) ist mit Kevin Hart der Gastgeber für die nächste Oscar-Verleihung am 24.2.19 bekanntgegeben worden. Im Moment steht es tatsächlich in Frage, ob er die 91. Academy Awards tatsächlich moderieren wird. Für seine homophoben Äußerungen über die letzten Jahren steht er seit den letzten Stunden erheblich in der Kritik. Ihn als Oscar-Moderator zu nehmen, ist insbesondere deshalb riskant, da die meisten Zuschauer, die sich begeistert die Show angucken, aus der LGBTQ-community stammen. Einen anderen Gastgeber an dieser Stelle zu finden, wird schwer, viele hatten es im Vorfeld abgelehnt. Ich bin gespannt, ob Kevin Hart bleiben kann. Update: A.M.P.A.S. hat eine öffentliche Entschuldigung für seine homophoben Kommentare verlangt, das hat Kevin Hart abgelehnt und kurz darauf hat er verkündet, dass er die Oscars nicht moderieren wird.

Seit gestern (5.12.18) wissen wir nun auch, dass die beiden Schauspieler Sandra Oh und Adam Samberg die Golden Globes Awards am 6.1.19 moderieren werden. 

 

Die meisten Golden Globe Nominierungen haben die Filme „Vice“ mit 6 und „A Star is Born“, „The Favourite“ und „Green Book“ mit jeweils 5 erhalten.

 

Hier die Golden Globe-Nominierungen 2018 in den wichtigsten Kategorien und meine Meinung:

 

Best Motion Picture – Drama:

Meine Meinung: Mit Ausnahme von „If Beale Street Could Talk“ kenne ich alle Filme. Was „Bohemian Rhapsody“ hier verloren hat, weiß nur die HFPA. Ich hatte an dieser Stelle auf „Boy Erased“ getippt, ansonsten habe ich alle richtig geraten. „Black Panther“ kommt einer Oscar-Nominierung als Bester Film immer näher. Mein Wunsch: Ich kenne „Beale Street“ noch nicht, so würde ich mich heute erst mal für „BlackKklansman“ entscheiden. Die Wahrscheinlichkeit: „A Star is Born“

Best Director – Motion Picture:

  • Bradley Cooper (A Star is Born)
  • Alfonso Cuaron (Roma)
  • Peter Farrelly (Green Book) 
  • Adam McKay (Vice) 
  • Spike Lee (BlackKklansman) 

Meine Meinung: Ich habe weder „Roma“ noch „Vice“ gesehen. Richtig geraten habe ich hier tatsächlich nur Cooper, Cuarón und Lee. Ich hatte auf Barry Jenkins und Yorgos Lanthimos gesetzt. Nominiert haben sie aber dafür Peter Farrelly (ernsthaft?) und Adam McKay. Mein Wunsch: Spike Lee, das könnte zu seiner ersten Oscar-Nominierung als Regisseur führen Die Wahrscheinlichkeit: Cuarón (oder wenn die HFPA hier ein Zeichen setzen will: Spike Lee)

Best Performance by an Actress in a Motion Picture – Drama:

  • Glenn Close (The Wife)
  • Nicole Kidman (Destroyer)
  • Lady Gaga (A Star is Born)
  • Melissa McCarthy (Can You Ever Forgive Me?)
  • Rosamund Pike (A Private War) 

Meine Meinung: Ich wollte vor ein paar Tagen noch „A Private War“ im Kino gucken, hatte dann aber doch keine Lust. Das habe ich nun davon. Ich kenne die Filme The Wife, A Star is Born und Can You Ever Forgive Me?. An der Stelle von Rosamund Pike und Nicole Kidman hatte ich auf  Toni Collette (für „Hereditary“) und Julia Roberts (für „Ben is Back“) getippt. Mein Wunsch: Glenn Close, sie muss langsam damit beginnen, Preise gewinnen – sonst wird es auch dieses Mal nichts mit dem Oscar. Die Wahrscheinlichkeit: Hier könnte die HFPA auch ein wichtiges Zeichen setzen, wenn sie Glenn Close auszeichnen. Ich bin mir aber nicht sicher, ob sie so schlau sind und sich stattdessen lieber mit Lady Gaga schmücken wollen. Wobei die bestimmt schon für Best Song auf der Bühne steht. 

Best Performance by an Actor in a Motion Picture – Drama:

  • Bradley Cooper (A Star is Born)
  • Willem Dafoe (At Eternity´s Gate)
  • Lucas Hedges (Boy Erased) 
  • John David Washington (BlackKklansman) 
  • Rami Malek (Bohemian Rhapsody) 

Meine Meinung: Hier habe ich tatsächlich alle Filme gesehen. Hatte aber aber auf Ryan Gosling (für „First Man“), Ethan Hawke (für „First Reformed“) und den von der HFPA so geliebten Hugh Jackman (für „The Front Runner) getippt. Eine Nominierung für die letzten beiden Performances hätte ich sogar befürwortet. Die HFPA sprach sich aber nun für Willem Dafoe, Lucas Hedges, und John David Washington aus. Diese Performances kenne ich auch alle und kann damit gut leben. Etwas schade ist es für „Ethan Hawke“. Ich glaube aber dennoch, dass für ihn die Oscar-Saison damit noch nicht vorbei ist. Mein Wunsch: Mmmh, ich glaube ja immer noch, dass Bradley Cooper irgendetwas bei den Oscars gewinnen wird. Ich fand ihn auch richtig gut in dem Film: daher Bradley Cooper Die Wahrscheinlichkeit: ziemlich sicher gewinnt Bradley Cooper den Golden Globe

Best Motion Picture – Musical or Comedy:

  • Crazy Rich Asians 
  • The Favourite
  • Green Book
  • Mary Poppins Returns
  • Vice

Meine Meinung: Hier kenne ich tatsächlich nur „Green Book“ und natürlich „The Favourite“. Dennoch habe ich aber alle Filme richtig geraten…was auch nicht sonderlich schwer war. „Crazy Rich Asians“ werde ich mir ganz sicher nicht anschauen, auf „Vice“ bin ich gespannt und „Mary Poppins Returns“ muss ich wohl gucken. Mein Wunsch: „The Favourite“ – natürlich Die Wahrscheinlichkeit: „Green Book“ – natürlich (mit einer kleinen Außenseiter-Chance für „Vice“)

Best Performance by an Actress in a Motion Picture – Musical or Comedy:

Meine Meinung: „Mary Poppins Returns“ und „Crazy Rich Asians“ habe ich nicht gesehen. Gestern erst habe ich in letzter Minute Charlize Theron rausgenommen und durch Lily James (Mamma Mia! Here We Go Again“) ersetzt. Auch habe ich auf Regina Hall („Support the Girls“) gesetzt. HFPA ist aber nun der Meinung, diese fürchterliche Elsie Fisher zu nominieren. Ich verstehe nicht, was die Leute an diesem Film finden und schon erst recht nicht, was die an diesem mondgesichtigen Mädchen finden. Bitte lasst daraus keine Oscar-Nominierung folgen. Bitte! Mein Wunsch: na selbstverständlich Olivia Colman Die Wahrscheinlichkeit: Olivia Colman (vielleicht aber auch Emily Blunt) 

Best Performance by an Actor in a Motion Picture – Musical or Comedy:

  • Christian Bale (Vice)
  • Lin-Manuel Miranda (Mary Poppins Returns) 
  • Viggo Mortensen (Green Book)
  • Robert Redford (The Old Men and the Gun) 
  • John C. Reilly (Stan and Ollie)

Meine Meinung: Ich kenne hier nur „Green Book“ und „The Old Men and the Gun“. Richtig getippt habe ich hier aber alle, was aber auch recht vorhersehbar war. Bei Christian Bale glaube ich allein vom Trailer her, dass er eine Hammer-Performance gibt.  Mein Wunsch: Christian Bale Die Wahrscheinlichkeit: Christian Bale oder Viggo Mortensen

Best Performance by an Actress in a Supporting Role in a Motion Picture:

Meine Meinung: Ich habe „Vice“ und „If Beale Street Could Talk“ noch nicht gesehen. Bis auf Claire Foy habe ich alle richtig getippt. An ihrer Stelle hatte ich Nicole Kidman (für „Boy Erased“) gesetzt. Claire Foy ist aber eine alte Bekannte der HFPA und hat bereits zwei Nominierungen für ihre Serie „The Crown“ und sogar eine Auszeichnung für selbige. Zu Beginn der Oscar-Saison war sie sogar meine Favoritin auf den Oscar-Gewinn, also kommt es nicht sonderlich überraschend, dass sie nominiert wurde. Gestern  hatte ich noch etwas gezögert, beide Ladies von „The Favourite“ reinzunehmen um so mehr freue ich mich über die wohlverdienten Nominierungen Mein Wunsch: Regina King, auch wenn ich ihre Performance noch nicht kenne. Die Wahrscheinlichkeit: Regina King (mit einer Außenseiter-Chance für Amy Adams)

Best Performance by an Actor in a Supporting Role in a Motion Picture:

Meine Meinung: Ich kenne einzig Sam Rockwells Performance in „Vice“ nicht. Sam Elliot (für „A Star is Born“) ist überraschenderweise raus. Dafür ist ein anderer Sam, nämlich Rockwell (für „Vice“) drin. Das ist ein Zeichen, wie die HFPA Adam McKays Film liebt. Sam Rockwell soll nur in zwei, max. drei Szenen zu sehen sein. An Timothee Chalamets Stelle hatte ich Nicholas Hoult (für „The Favourite) gesetzt. Die Nominierung für Timothee Chalamet geht für mich in Ordnung. Mein Wunsch: Mahershala Ali oder Richard E. Grant Die Wahrscheinlichkeit: Mahershala Ali oder Richard E. Grant 

Best Animated Feature Film:

Meine Meinung: „Mirai“? Nie gehört, ist ein japanischer Animationsfilm. Ich dachte sie nominieren stattdessen „Smallfoot“. Sonst habe ich alle anderen richtig geraten. Ich kenne nur „Incredibles 2“, „Isle of Dogs“ und „Ralph Breaks the Internet“, die anderen beiden werde ich mir wahrscheinlich auch nicht anschauen.  Mein Wunsch: „Isle of Dogs“ Die Wahrscheinlichkeit: „Ralph Breaks the Internet“

 

Bei den TV-Nominierungen freue ich mich besonders über die von

Pose

Richard Madden (für Bodyguard)

Barry (und für Bill Hader und Henry Winkler) 

The Assassination of Gianni Versace: American Crime Story (und Darren Criss) 

Laura Dern (The Tale) 

 

 

Hier alle Nominierten:

https://www.goldenglobes.com/winners-nominees

4 Gedanken zu “Golden Globe-Nominierungen 2019 und meine Meinung

  1. Spider-Man: Into The Spider-Verse – ts da sehen schon die Trailer nach epileptischem Anfall aus :)) Läuft heute wahrscheinlich in der Sneak, wir gehen aber in Widows.
    Also hätte ich nich gewusst, das Christian Bale in Vice mitspielt, ich hätte ihn fast nicht erkannt. Hm, läuft unter biographical comedy-drama…
    BlackKklansman habe ich gerade noch mal gesehen. Driver ist großartig, aber Washington auch, aber ich befürchte, da fällt kein Preis ab.

    Gefällt 1 Person

    • Ich bin mir im Moment gar nicht sicher, ob ich den Spider-Man-Trailer gesehen habe, muss ich noch mal in meinen Unterlagen schauen , vielleicht vor „Ralph“. „Widows“ ist aber in jedem Fall die bessere Entscheidung. 🙂 Viel Spass.

      „Vice“ ist zwar ein Biopic, aber wohl mit einer satirischen Herangehensweise. Anders würde man es ja auch nicht aushalten. :)) Ich bin gespannt. Wie sich Bale optisch immer wieder verändern kann ist unglaublich.

      Oh, BlackKklansman muss ich auch dringend noch mal schauen. Ich hoffe immer noch, dass Spike Lee für diesen wirklich unterhaltsamen und auch zeitgeistigen Film ausgezeichnet wird.

      Gefällt 1 Person

  2. Da es Adam McKay ist, wird der Film stilistisch ähnlich zu The Big Short sein. Deswegen bin ich mir sicher, dass ich den Film mögen werde. Hier zeigt sich wohl wieder, wie eigen die Globes sind. Höchstwahrscheinlich wollen die Journalisten damit ein Zeichen setzen, aber bei den Oscars wird der Film nicht so nominiert werden. Widows wurde komplett ignoriert, naja werde ihn dennoch die Tage ansehen. Bohemian Rhapsodys Nominierung ist doch ein Witz, oder?

    Gefällt 1 Person

    • „Vice“ steht noch unter Embargo, soll aber wohl nicht so gut sein wie „The Big Short“. Ich kann mir aber schon vorstellen, dass „Vice“ einige Oscar-Nominierugen (BP, Bester Schauspieler, Beste Nebendarstellerin, Bestes Originaldrehbuch und einige Techs) abgreifen kann.

      Ja, „Widows“ ist wohl damit draußen, auch weil ihn die anderen Kritikerverbände ignoriert haben. Vielleicht pushen ihn noch die Kalifornier, aber die gehen sicher eher mit „Beale Street“ oder „The Favourite“ (vielleicht auch „Roma“, weil der auch im Moment etwas Unterstützung braucht).

      „Bohemian Rhapsody“ ist natürlich ein Witz, der wäre für mich eher bei den Razzies als bei den Oscars aufgehoben. Aber gut, die breite Zuschauerschaft liebt den Film.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.