Oscar-Nominierungen 2017 und meine Meinung


Heute, am 24.01.17, hat die Academy of Motion Picture Arts and Sciences (AMPAS) die Nominierungen für die Oscars bekanntgegeben. Es wurde eine ungewöhnliche, aber effektvolle Präsentation gewählt. Mit kleinen  Einspielern, in denen die Academy Präsidentin Cheryl Boone Isaacs sprach und u.a. Regisseur Guillermo del Toro und Jason Reitman, die Schauspieler Brie Larson, Jennifer Hudson, Gabourey Sidibe persönliche Statements zu ihren eigenen Oscar-Nominierungen gaben.

Im Jahr 2017 gibt es über 7000 Mitglieder in der Academy. Wahlberechtigt sind jedoch nur 6687 Mitglieder. Die Academy-Mitglieder konnten für das Filmjahr 2016 zwischen 336 Filmen wählen Es gibt 24 Kategorien und 17 Branchen. Bei den Oscar-Nominierungen entscheidet jede Branche für sich (Regisseure entscheiden darüber welche Regisseure nominiert werden, Die Kameramänner/frauen entscheiden, wer eine Nominierung für die Beste Kamera erhält, die Schauspieler entscheiden, welche Schauspieler in allen vier Kategorien als Schauspieler nominiert werden u.s.w.). Alle 6687 wahlberechtigten AMPAS-Mitglieder entscheiden aber welcher Film als Bester Film nominiert wird. Vor einigen Jahren wurde das preferential voting system auch für die Oscar-Nominierungen eingeführt. Jedes der 6687 wahlberechtigten Academy-Mitglieder dürfen maximal 5 (nicht 6, nicht 7, nicht 8, nicht 9 und auch nicht 10) Filme auf ihren Wahlzettel listen, die sie für die besten des gesamten Filmjahres halten. Wenn ihnen nur 3 Filme gefallen haben, dann schreiben sie halt nur 3 Filme auf ihr Formular. Sie listen die Filme der Reihe nach, ihren Lieblingsfilm auf Platz 1 und dann der Reihe nach, wie ihnen die Filme gefallen haben. Für den besten fremdsprachigen Film gibt es ein Komitee, das sich aus Mitgliedern aller Branchen zusammensetzt. Diese rund 40 AMPAS-Mitglieder müssen sich verpflichtend alle neun Filme, die es auf die sogenannte Shortlist (auf der standen für das Filmjahr 2016: „Tanna“, „It´s Only the End of the World“, „Land of Mine“, „Toni Erdmann“, „The Salesman“, „The King´s Choice“, „Paradise“, „A Man Called Ove“ und „My Life as a Zucchini“) geschafft haben, ansehen und die 5 Filme daraus wählen, die letztlich eine Oscar-Nominierung erhalten.

 

Eine Nominierung hat auch Deutschlands Beitrag Toni Erdmann erhalten.

 

„La La Land“ hat – wie von mir bereits gestern vermutet  – die meisten Oscar-Nominierungen erhalten. 14 ist ein Rekord, den sich der Film in 89 Jahren Oscar-Geschichte nur mit „All About Eve“ und „Titanic“ teilen muss. „Arrival“ und „Moonlight“ haben mit 8 Nominierungen die zweitmeisten.

Dieses Jahr gibt es 9 nominierte Filme. (Ich wusste, dass „Hacksaw Ridge“ der nächste sein musste, aber wirklich gerechnet habe ich mit 8 Filmen – mein Kumpel hat 9 getippt)

 
Ich freue mich am meisten über Michael Shannons Nominierung (die mit keiner einzigen Nominierung innerhalb der Filmindustrie oder einer Golden Globe-Nominierung) tatsächlich etwas überraschend kam. Auch freue ich mich natürlich über die Nominierung für „Toni Erdmann“ als bester fremdsprachiger Film und O.J.: Made in America als beste Dokumentation . Vor einigen Monaten gab es noch Überlegungen, ob diese 7 1/2 stündige Dokumentation, die im amerikanischen TV ausgestrahlt wurde, sich überhaupt für die Academy Awards qualifizieren kann. Für mich war „O.J.: Made in America“ einer der besten Filme des Jahres 2016 und ist in meiner Top Ten gelandet.

Es ist jetzt offiziell, Hollywood hat Mel Gibson vergeben, man mag es kaum glauben.

„Deadpool“ ist dankenswerterweise nicht unter den neun oscarnominierten Filmen aufgetaucht.

Meryl Streep hat ihre 20. Oscar-Nominierung erhalten. Glückwunsch! Ich bin mir sicher, dass da ihre großartige Rede bei den Golden Globes geholfen hat.

 

 

Von den Filmen, die in irgendeiner Kategorie für eine Oscar-Nominierung im Gespräch waren, bzw. nominiert sind, habe ich folgende Filme gesehen – in der Reihenfolge, in der ich sie tatsächlich gesehen habe:
The LobsterHail, Caesar!, Indignation, Maggie´s Plan, Miles AheadLittle Men, The Witch, 10 Cloverfield Lane, San ZootopiaEye in the Sky, Everybody Wants Some!!, Hello, My Name is Doris, Born to Be Blue, The Meddler, Life, Animated, Always ShineA Bigger Splash, „Love & Friendship“, The BFGDe Palma, Finding Dory, O.J.: Made in America, Popstar: Never Stop Never Stopping, Tickled, Free State of Jones, Swiss Army Man, Toni ErdmannFrantz, Hell or High Water, Florence Foster JenkinsKubo and the Two Strings, Sausage Party, „Krisha“, The Light Between Oceans, „Sing Street“, „The Jungle Book“, SullySnowdenDeepwater Horizon13th, „Amanda Knox“, Denial, I, Daniel BlakeManchester by the SeaMoonlight, Paterson, „Weiner“, The Girl on the Train, The Birth of a Nation, Queen of Katwe, American Pastoral, Desierto, Certain Women, The Handmaiden, Arrival, Doctor Strange, The Eagle Huntress, „Blue Jay“, Nocturnal Animals, Loving, The Edge of Seventeen, Bleed for This, Allied, Rules Don´t Apply, Moana, Billy Lynn´s Long Halftime Walk, La La Land, „Under the Shadow“, „Kate Plays Christine“, Miss Sloane, Jackie, Patriots Day, Fences, Lion, „Captain Fantastic“, Hidden Figures, Silence, Live by Night  (ein Update erfolgt regelmäßig)

Hier sind die wichtigsten sechs Kategorien und meine Meinung. (gelistet in der Reihenfolge, in der ich eine Nominierung am Wahrscheinlichsten sah, bzw. bei den Regisseuren und Schauspielern habe ich den Nominierten mit dem ersetzt, bei dem ich dachte, er/sie würde nominiert werden):

Best Motion Picture of the Year:

  1. La La Land
  2. Manchester by the Sea
  3. Moonlight
  4. Arrival
  5. Hidden Figures
  6. Lion
  7. Fences
  8. Hell or High Water
  9. Hacksaw Ridge

Meine Meinung: Gut, ich habe auf acht Filme getippt und alle acht Filme auch gesehen. Als neunten habe ich gestern „Hacksaw Ridge gelistet, in der Hoffnung, dass er nicht auftaucht. Musste das sein?
Mein Wunsch: „Moonlight“ oder „Manchester by the Sea“
Der derzeit wahrscheinlichste Gewinner: Seit meiner erste Prognose vom September 2016  setze ich auf „La La Land“ als Oscar-Gewinner-Film, in den letzten Wochen bin ich – durch die Nicht-Nominierung für den SAG-Ensemble-Award – etwas verunsichert. Jetzt hat „La La Land“ aber 14 Oscar-Nominierungen eingefahren, das ist ein gutes Zeichen, wie beliebt dieser Film in allen Branchen ist. Dennoch ein Oscar-Gewinn für „Moonlight“ oder „Manchester by the Sea“ ist nicht ausgeschlossen.
Der Unsicherheitsfaktor: „Moonlight“ oder „Manchester by the Sea“ (derzeit in der Reihenfolge)

 
Achievment in Directing:

Damien Chazelle „La La Land“
Kenneth Lonergan „Manchester by the Sea“
Barry Jenkins „Moonlight“
Denis Villeneuve „Arrival“
Mel Gibson „Hacksaw Ridge“

Meine Meinung: Ich hatte es gestern erwähnt, Chazelle, Lonergan, Jenkins und Villeneuve galten als sicher, der fünfte Platz war relativ weit offen. Dass die Wahl nun auf Mel Gibson gefallen ist, kommt nicht völlig aus dem Nichts, überrascht mich aber doch etwas.
Mein Wunsch: Barry Jenkins, Kenneth Lonergan, Damien Chazelle oder Denis Villeneuve, Hauptsache nicht Mel Gibson
Der derzeit wahrscheinlichste Gewinner: Tja, wenn „La La Land“ der große Abräumer wird, dann gewinnt Damien Chazelle
Der Unsicherheitsfaktor: Barry Jenkins und Kenneth Lonergan (derzeit in der Reihenfolge)

 

Performance by an actress in a leading role:

Emma Stone „La La Land“
Natalie Portman „Jackie“
Ruth Negga „Loving“
Meryl Streep „Florence Foster Jenkins“
Isabelle Huppert „Elle“

Meine Meinung: Die Nominierung für Ruth Negga war nicht unwahrscheinlich, vor allen Dingen ist sie aber in meinen Augen nicht gerechtfertigt. (das hatte ich bereits in meinem Beitrag über den Film bereits gesagt. Amy Adams hätte es verdient, für „Arrival“ nominiert zu werden.. Ich freue mich über Isabelle Hupperts Nominierung (ohne eine SAG-Nominierung), auch wenn ich „Elle“ immer noch nicht gesehen habe. Hier hat wohl ihr Golden Globe-Gewinn geholfen. Ansonsten kenne ich alle Performances.
Mein Wunsch: Emma Stone
Der derzeit wahrscheinlichste Gewinner: Emma Stone (insbesondere wenn „La La Land“ der große Abräumer ist)
Der Unsicherheitsfaktor: Isabelle Huppert

 

 

Performance by an actor in a leading role:

Casey Affleck „Manchester by the Sea“
Denzel Washington „Fences“
Ryan Gosling „La La Land“
Andrew Garfield „Hacksaw Ridge“
Viggo Mortensen „Captain Fantastic“

Meine Meinung: Hier habe ich alle richtig geraten, bis auf „Hacksaw Ridge“ kenne ich alle Performances –  nach „Silence“ kann nicht noch so einen religiösen Film anschauen.
Mein Wunsch: Casey Affleck
Der derzeit wahrscheinlichste Gewinner: Casey Affleck
Der Unsicherheitsfaktor: Denzel Washington oder wenn „La La Land“ der große Abräumer wird: Ryan Gosling

 

Performance by an actress in a supporting role:

Viola Davis „Fences“
Michelle Williams „Manchester by the Sea“
Nicole Kidman „Lion“
Octavia Spencer „Hidden Figures“
Naomie Harris „Moonlight“

Meine Meinung: Hier habe ich alle richtig getippt, kenne alle Performances. Überraschung gab es hier keine.
Mein Wunsch: Viola Davis
Der derzeit wahrscheinlichste Gewinner: Viola Davis
Der Unsicherheitsfaktor: keiner

 

Performance by an actor in a supporting role:

Mahershala Ali „Moonlight“
Jeff Bridges „Hell or High Water“
Dev Patel „Lion“
Lucas Hedges „Manchester by the Sea“
Michael Shannon „Nocturnal Animals“

Meine Meinung: Glückwunsch Michael Shannon – wohlverdient. Mit ihm bin ich gestern mit meiner Wette ein hohes Risiko eingegangen, schließlich deutete nichts auf seine Nominierung hin. Manchmal muss man auf einen beliebten „Außenseiter“ setzen. Bei meiner ersten Veröffentlichung habe ich hier Hugh Grant versehentlich gelistet, Jeff Bridges ist natürlich doch drin, damit habe ich hier alle richtig geraten und kenne alle Performaces.
Mein Wunsch: keine Frage, Michael Shannon natürlich
Der derzeit wahrscheinlichste Gewinner: Mahershala Ali
Der Unsicherheitsfaktor: Michael Shannon?

 

 

Meine Wette habe ich übrigens verloren, knapp, aber verloren.

 

 

Hier alle Oscar-Nominierungen im Überblick:

http://www.oscars.org/oscars/ceremonies/2017

 

 

Die 89th Academy Awards finden am 26.01.17 statt. Gastgeber ist Jimmy Kimmel:

 

 

 

Nominierungen für die Goldene Himbeere 2017

Folgende Filme und Schauspieler dürfen sich Chancen auf den Anti-Oscar, den Razzie ausrechnen:

Worst Movie:

Batman v Superman: Dawn of Justice
Dirty Grandpa
Gods of Egypt
Hillary´s America: The Secret History of the Democratic Party
Independence Day: Resurgence
Zoolander No. 2

Worst Actor:
Ben Affleck (Batman v Superman: Dawn of Justice)
Gerard Butler (Gods of Egypt/London Has Fallen)
Henry Cavill (Batman v Superman: Dawn of Justice)
Dinesh D´Souza (as himself – Hillary´s America: The Secret History of the Democratic Party)
Robert De Niro (Dirty Grandpa)
Ben Stiller (Zoolander 2)
Worst Actress:
Megan Fox (Teenage Mutant Ninja Turtles: Out of the Shadows)
Tyler Perry (as Madea in Boo! A Madea Halloween)
Julia Roberts (Mother´s Day)
Becky Turner (as Hillary Clinton in Hillary´s America: The Secret History of the Democratic Party)
Naomi Watts (The Divergent Series: Allegiant/Shut In)
Shailene Woodley (The Divergent Series: Allegiant)

Worst Supporting Actor:
Nicolas Cage (Snowden)
Johnny Depp (Alice Through the Looking Glass)
Jesse Eisenberg (Batman v Superman: Dawn of Justice)
Will Ferrell (Zoolander 2)
Jared Leto (Suicide Squad)
Owen Wilson (Masterminds/Zoolander 2)

Worst Supporting Actress:
Julianne Hough (Dirty Grandpa)
Kate Hudson (Mother´s Day)
Aubrey Plaza (Dirty Grandpa)
Jane Seymour (Fifty Shades of Black)
Sela Ward (Independence Day: Resurgence)
Kristen Wiig (Masterminds/Zoolander 2)

Gut, die einzigen Filme, die ich gesehen habe, sind „Snowden“ und „Shut In“. Letzteren fand ich nicht so schlecht, eine Nominierung für Naomi Watts halte ich für nicht gerechtfertigt. An Nicholas Cage in „Snowden“ kann ich mich gar nicht mehr erinnern. Hatte Adam Sandler dieses Jahr eigentlich keinen Film? Eine Nominierung als schlechteste Schauspieler bei Julia Roberts und Ben Affleck kann ich generell nachvollziehen und Robert De Niro gehört auch für den Mist, den er hin und wieder dreht, bestraft. Das gilt auch für Johnny Depp, den ja auch keiner mehr sehen will.

4 Gedanken zu “Oscar-Nominierungen 2017 und meine Meinung

    • Stimmt – wie gesagt – ist der einzige Film, den ich nicht gesehen habe und, nach Scorseses „Silence“ hat es ein weiterer religiösen Film bei mir auch schwer.

      Ich gebe es gerne offen zu, ich kann Mel Gibson nicht leiden. Als Schauspieler und Regisseur fand ich ihn nie gut und sein Verhalten, seine Äußerungen in der Vergangenheit sind nicht gerade hilfreich bei meiner Entscheidung, mir irgendeinen seiner Filme anzuschauen.

      Gefällt 1 Person

  1. Auch wenn Du verloren hast – Du bist so gut! 🙂
    Wenn Shannon nicht gewinnt gönne ich es Mahershala Ali. Ich mag den Kerl, nur nicht Denzel bitte!
    Von „Hacksaw Ridge“ sind die Trailer schon unerträglich, auch wenn die Grundaussage okay ist.

    Ooch ich mochte „Zoolander 2“ irgendwie :))
    Aber eine Himbeere hat Naomi Watts auch nicht verdient.

    Gefällt 1 Person

    • Shannon könnte natürlich gewinnen, aber sehr unwahrscheinlich. Wobei – die Nominierung war auch sehr unwahrscheinlich… 🙂

      Ja ich mag den Mahershala Ali auch sehr, denke der wird auch gewinnen. Schließlich muss „Moonlight“ auch was gewinnen, adaptiertes Drehbuch und bester Nebendarsteller wären gute Preise – wenn dazu noch bester Film kommt, wäre das natürlich richtig riesig.

      Sag ich doch, bei „Hacksaw Ridge“ spricht alles gegen den Film. Das ist der Film, den die alten weißen Männer innerhalb der Academy (Steak Eaters) dieses Jahr als ihren Lieblingsfilm auserkoren haben, sonst hätte sie ihm nicht 6 Nominierungen (vier wichtige: Film, Regie, Bester Hauptdarsteller und Filmschnitt plus beide Soundkategorien) gegeben.

      Ja mit Naomie ist fies.

      Liken

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.