VOD – Film: „Alone“


Ich habe mir folgenden Film als Leihvideo über iTunes (U.S.) angeschaut:

„Alone“ (in D. ab dem 25.03.21 auf VOD, Blu-ray und DVD erhältlich)  97 min   thriller, remake 

dir. John Hyams cast: Jules Wilcox, Marc Menchaca, Anthony Heald

Jessica (Jules Willcox) zieht um, sie hat ihre Sachen in einen kleinen Anhänger gepackt und fährt los. Auf der Straße irgendwo im Nirgendwo kommt sie dann erstmalig mit einem Fahrer eines SUVs (Marc Menchaca) in Kontakt. Er lässt sie nicht überholen, beinahe kommt es seinetwegen sogar zu einem Unfall. Es wird nicht das einzige Mal sein, dass sie diesem Mann begegnetund es scheint so, als würde der Typ nichts Gutes im Schilde führen… 

A- (Wertung von A bis F) „Alone“ ist ein Remake des, aus dem Jahr 2011 stammenden  schwedischen Films „Försvunnen“. Es ist der neue Film des amerikanischen Drehbuchautors, Kameramannes und Filmemachers John Hyams („Dragon Eyes“, „Universal Soldier: Day of Reckoning“). 

Als ich das Filmplakat erstmalig bei iTunes (U.S.) sah, fühlte ich mich direkt angesprochen und an einen anderen – in meinen Augen – Superthriller erinnert. Da ich mich leider nicht mehr an den Filmtitel erinnerte und auch nicht mehr wusste, dass ich den Film damals als Kaufvideo erworben hatte, hat etwas gedauert, bis ich herausfand, wie der Film hieß: In Fear. Damit und mit der Tatsache, dass „Alone“ 94% bei Rotten Tomatoes erzielte, musste ich den natürlich unbedingt schauen.

Ich kenne das schwedische Original nicht, liebe es aber generell, wenn man mit wenigen Charakteren und einfachen Mitteln eine gute Geschichte erzählt und bei einem Thriller größtmögliche Spannung erzeugt. Genau so ein Film ist „Alone“. 

Schnell kann man sich in die Lage der jungen Frau versetzen, erst ist sie durch den rücksichtslosen Autofahrer irritiert, dann sauer, schliesslich hätte es fast einen Beinahe-Zusammenstoss gegeben, aber ist ja gerade nochmal gut gegangen, dann taucht der unheimliche Typ aber immer wieder auf, langsam bekommt sie es mit der Angst zutun…. mehr sei an dieser Stelle nicht verraten. Vielleicht hat sich die Protagonistin nicht immer so verhalten, wie ich es in ihrer Situation getan hätte, wichtig ist, dass sie sich nicht völlig dämlich verhält und das tut sie nicht. Ich konnte bis zum Schluss mit ihr mitfiebern. „Alone“ ist ein spannungsgeladener Survival-Thriller, bei dem einfach mal abschalten kann – nicht mehr, aber auch nicht weniger. Der Film ist in fünf Kapitel („The Road“,  „The River“, „The Rain“, „The Night“, „The Clearing“) unterteilt. Das ist in meinen Augen überflüssig, stört aber den Erzählfluss auch nicht. 

Der unheimliche Typ wird ganz gut von Marc Menchaca dargestellt, der hatte dieses Jahr schon Gruselpotenzial in der Miniserie The Outsider.

„Alone“ wurde erstmalig auf dem Fantasia Festival 2020 gezeigt. Der Film ist am 18.09.20 dann in einigen amerikanischen Kinos und zeitgleich auf VOD gestartet. Es gibt übrigens zwei Filme mit dem Titel „Alone“ aus dem Jahr 2020, diesen Thriller von John Hyams und einen Horrorfilm von Johnny Martin. In Deutschland ist der Film ab dem 25.03.21 auf DVD, Blu-ray und DVD erhältlich.

Der Trailer verrät leider zu viel, also lieber nicht schauen, das Bild muss reichen:

2 Gedanken zu “VOD – Film: „Alone“

    • Konnte mich gar nicht mehr erinnern, dass Du „In Fear“ gesehen hast. Da musste ich gerade noch mal nachschauen. Und richtig, Deine Kritik habe ich scheinbar nie gelesen. Tsss…

      Na der hier geht schon in eine andere Richtung, als Zuschauer weiß man sehr bald, was Sache ist, das tut aber der Spannung keinen Abbruch. Ich fand den mörderspannend inszeniert und damit sind wir dann am Ende wieder bei „In Fear“ 😃

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.