Jersey City – Film: „Let Him Go“


Ich war am 7.11.20 in Jersey City und habe mir folgenden Film im Kino angeschaut:

„Let Him Go“ (dt. Filmtitel: „Lass ihn gehen“, dt. Kinostart: 04.02.21) 113 min western, drama, thriller, adaptation

dir. Thomas Bezucha  cast: Diane Lane, Kevin Costner, Lesley Manville, Jeffrey Donovan, Kayli Carter, Will Brittain 

Margaret (Diane Lane) lebt mit ihrem Mann George, einem pensionierten Sheriff (Kevin Costner), auf einer Farm in Montana. Vor drei Jahren ist ihr Sohn auf tragische Weise ums Leben gekommen. Nun heiratet die Witwe ihres Sohnes, Lorna (Kayli Carter) erneut. Von dem Mann, Donnie Weboy (Will Brittain), hält das ältere Paar wenig. Eines Tages beobachtet Margaret, dass Donnie Weboy Lorna und ihrem dreijährigen Enkel gegenüber gewalttätig wird. Kurz darauf ist die kleine Familie verschwunden. Margaret und George machen sich auf, ihren einzigen Enkel zurückzuholen, keine ungefährliche Angelegenheit…

B+ (Wertung von A bis F) „Let Him Go“ basiert auf Larry Watsons gleichnamigen Roman. Es ist der neue Film des amerikanischen Drehbuchautors und Filmemachers Thomas Bezucha („Big Eden“, „The Family Stone“ „Monte Carlo“).

„Let Him Go“ ist rückblickend vielleicht am ehesten dem Genre „Western“ zuzuordnen, die Geschichte spielt Anfang der 1960er Jahre.

Der Film hat einen langsamen, aber gelungenen Aufbau. Es dauert eine Weile bis sich das ältere Paar auf den Weg macht, richtig Fahrt nimmt die Geschichte aber erst auf, als Jeffrey Donovan und damit die Weboy-Familie ins Spiel kommt. Dann erinnerte mich der Film an „Breakdown“, einen Film aus den 1990er Jahren, und von der familiären Struktur der Weboys zweifelsfrei an Animal Kingdom. Exzellent ist der Film in den Szenen mit Lesley Manvilles Charakter. Überhaupt gibt die englische Schauspielerin (Phantom Thread, Ordinary Love) eine Performance, die allein den Film sehenswert macht. Zum Schluss des Films wird es überraschend brutal und ungeheuer spannend. Bei einer Szene (mit Diane Lanes Charakter) gab es in meiner Vorstellung sogar großen Applaus.  

„Let Him Go“ ist einer dieser Filme, die heutzutage immer weniger produziert werden, sie versprechen einfach zu wenig Einnahmen. Umso schöner ist, es einen solchen Film noch mal auf der großen Leinwand zu sehen. 

„Let Him Go“ ist für einige Oscar-Nominierungen im Gespräch, u.a. Bester Hauptdarsteller (Kevin Costner), Beste Hauptdarstellerin (Diane Lane), Beste Nebendarstellerin (Lesley Manville), Bestes adaptiertes Drehbuch 

Ursprünglich sollte „Let Him Go“ am 21.08.20 in die amerikanischen Kinos kommen. Durch die Corona-Pandemie wurde der Kinostart verschoben. Der Film ist nun am 6.11.20 – mit Ausnahme der Städte New York und Los Angeles – landesweit in den amerikanischen Kinos gestartet. Für Deutschland ist ein Kinostart für den 18.02.21 geplant. Update: Der deutsche Kinostart wurde auf den 04.02.21 vorgezogen.

Ich war seit Februar nicht mehr in den Vereinigten Staaten und wollte mal schauen, wie es in der Corona-Zeit ist, dort ins Kino gehen. Eine U-Bahnstation von Manhattan entfernt, in Newport, Jersey City im Bundesstaat New Jersey habe ich mich für ein Kinocenter in einer Mall entschieden. Der Tag hatte bereits mega begonnen. Nach Tagen der Ungewissheit konnte ich am Vormittag live im amerikanischen Fernsehen verfolgen, als sämtliche TV-Sender die fantastischen Breaking News verkündeten: Joe Biden ist der „President-elect“. Was für ein Moment der Freude und Erleichterung nach diesen katastrophalen letzten vier Jahren mit diesem unberechenbaren Reality-TV-Clown. Nur zwei Minuten nachdem die Nachricht über die TV-Sender lief, konnte ich dann auch noch den Moment ausmachen, als die Reinigungskräfte vor meiner Hoteltür davon erfahren haben. Die Freude war lautstark und riesig. Mit hervorragender Laune und mit einem breiten Grinsen unter meiner FFP2-Maske habe ich mich dann zum Kino aufgemacht. In dem AMC-Kino kann man nicht mehr bar zahlen, Sitzplätze darf/muss man sich an der Kasse aussuchen, haben aber natürlich einen Sicherheitsabstand zu den anderen Zuschauern, überall gibt es Desinfektionsspray- und -tücher und natürlich herrscht Maskenpflicht. Die strauchelnde Kinokette AMC verkauft aber immer noch Getränke, Popcorn etc. und die Leute nehmen natürlich die Maske ab, wenn sie trinken und knabbern. Meine Sitznachbarn (2 breite Sitze waren zwischen uns frei) hatten die ganze Zeit ihre Maske abgenommen und irgendwelche, scheinbar mitgebrachten Chips gekaut, mir hat es dann irgendwann gereicht und ich habe mich, weit von anderen Mitzuschauern entfernt,  auf einen anderen Platz gesetzt. 

Trailer zu sehen:

vorgeschaltete Trailer:

Trailer v. Film: „Black Widow„

Bewertung des Trailers: B (neuer Trailer)

Kommentar: Marvel-Mist

Wie oft schon im Kino gesehen: 2 x

Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: eher nicht

—————————————————————————————-

Trailer v. Film: „WW84“

Bewertung des Trailers: C+ (neuer Trailer)

Kommentar:  Patty Jenkins neuer Film, Sequel zu Wonder Woman

Wie oft schon im Kino gesehen: 1 x

Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: mal schauen

————————————————————————————-

Trailer v. Film: „Death on the Nile“

Bewertung des Trailers: B+ 

Kommentar:  Agatha Christie-Adaption und Kenneth Branaghs Folgefilm zu „Murder on the Orient Express“. Der Trailer ist nicht schlecht, bei Depeche Mode bekomme ich generell gute Laune. Ich hasse aber Kenneth Branaghs Akzent und mag ihn einfach nicht als Hercule Poirot. 

Wie oft schon im Kino gesehen: 0 x

Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: mal schauen

——————————————————————————————

Trailer v. Film: „The 355“

Bewertung des Trailers: B+

Kommentar:  Agenten-Action mit Frauen. Mit Jessica Chastain, Lupita Nyong´o, Penélope Cruz, Diane Kruger, Sebastian Stan, Edgar Ramirez 

Wie oft schon im Kino gesehen: 0 x

Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 100%

——————————————————————————————–

Trailer v. Film: „News of the World“

Bewertung des Trailers: B+

Kommentar:  Paul Greengrass neuer (Oscar-) Film. Ein Western mit Tom Hanks und an seiner Seite die deutsche Kinderschauspielerin Helena Zengel („Systemsprenger“) 

Wie oft schon im Kino gesehen: 0 x

Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 100%

——————————————————————————————

Trailer v. Film: „Half Brothers“

Bewertung des Trailers: C-

Kommentar:  Komödie

Wie oft schon im Kino gesehen: 0 x

Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 0%

—————————————————————————————

Trailer v. Film: „Promising Young Woman“

Bewertung des Trailers: A

Kommentar:  Comedy/Thriller mit Carey Mulligan, Alison Brie, Alfred Molina, etc. Ich warte schon ewig auf diesen Sundance-Hit

Wie oft schon im Kino gesehen: 0 x

Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 100%

10 Gedanken zu “Jersey City – Film: „Let Him Go“

  1. Der steht schon länger auf meiner Watchlist, eigentlich seit dem Moment als ich gelesen habe, dass er mit Kevin Costner ist. Schön zu lesen, dass der was taugt. Langsamer Aufbau und und gegen Ende brutal erinnert mich dann irgendwie an „Wind River“ auch wenn der hier komplett anders ist.
    Von den Regeln her, klingt das ja doch sehr ähnlich zu den hierzulande herrschenden Regeln. ja gut das Sitzplatzticketing gab es in den USA sonst nicht, oder?
    Death on the Nile, die Depeche Mode Musik wertet den Trailer schon auf und am Ende erscheint Kenneth Branagh und ich weiß warum ich lieber auf den alten Film zurückgreifen möchte.
    The 355 hab ich noch keinen Trailer gesehen, aber alleine die Besetzung hat den auf meine Watchlist gehievt, genauso bei News of the World.

    Gefällt 1 Person

    • Kevin Costner sprach für mich eher gegen den Film, bin kein so großer Fan von ihm. Aber hier stört er auch nicht.

      Früher gab es landesweit in eigentlich allen amerikanischen Kinos nur das free-seating-Konzept. Nachdem viele Kinos vor ein paar Jahren mit weniger Sitzen, teilweise sogar verstellbaren Liegesitzen aufgewertet wurden, haben sie die Sitzplatzvergabe an der Kasse eingeführt. Ich bin ja kein Fan davon. Ich sitze am liebsten weit entfernt von anderen Leuten, auch schon vor Corona. Ich war die Tage noch in einem anderen Kino, da gab es – trotz Corona – immer noch free seating. Nun war es in dem großen Kino leer, aber was ist, wenn die Vorstellung ausverkauft ist. Ich glaube, sie dürfen beispielsweise in New Jersey 50% der Sitzplätze im Kino verkaufen. So weit ich weiß, dürfen bei uns weniger Zuschauer in den Saal.

      Gefällt 1 Person

      • Ich glaub das Costner-Thema hatten wir schon einmal:-;
        Ich sitze ja am liebsten in der Mitte des Saals, versuche aber auch immer allein zu sitzen (abgesehen von Begleitungen). Also in den meisten Bundesländern konnte ca 1/3 an Sitzplätzen verkaufen. NRW und ein anderes Bundesland hatten jedoch irgendwann wieder volle Sääle in Kinos mit Außenluftströmung zugelassen. Mein Stammkino in Aachen hat verzichtet, in Köln hat man das besonders für die Festivals dankend angenommen.

        Gefällt 1 Person

      • Ich kann mich auch dunkel daran erinnern, dass wir auch schon mal über Costner geredet haben. 😀

        Ich sitze eigentlich am liebsten in der letzten Reihe. Bei riesigen Kinos kann es aber weiter vorne sein, Hauptsache so weit wie möglich von anderen weg, was man ja nicht bei der Sitzplatzauswahl an der Kasse beeinflussen kann. Nach mir können ja noch Leute ein Ticket in meiner Nähe kaufen. Daher mag ich das nicht.

        Ja das stimmt, bei dem Filmfest Hamburg hatte ich nachgefragt, es sind 1/3 der Plätze, die in den Kinosälen genutzt werden dürfen. In einem vollen Kinosaal würde ich mich jetzt – während der Corona-Zeit – nicht wohlfühlen. Außenluftströmung? Davon weiß ich zu wenig, das ist ja dann kein Hepa-Filter wie im Flugzeug oder OP-Saal. Mmmh.

        Gefällt 1 Person

      • Ich sitze gar nicht so gern in der letzten Reihe, dass ist mir in den meistens zu weit oben im Vergleich zur Leinwand. Ich kenne es fast gar nicht anders, von daher bin ich das an die Sitzplatzauswahl.
        Ich sag Mal so, ich würde mich aktuell in einem Großraumbüro unwohler fühlen, verstehe jedoch die Bedenken. Bin gespannt, ob sie doch noch einen Kinosaal als Superspreadevent herausfinden können.

        Gefällt 1 Person

  2. Hört sich aber gut an. Animal Kingdom mochte ich und Western ohnehin. Na mal sehen, ob und wann sich hier alles normalisiert. Mir geht es auf die Nerven, dass die Kinoverleihe so träge sind/waren und lieber den Totalverlust in Kauf nehmen.
    Die Trailer zu „Death on the Nile“ liefen seit Monaten (wie viele andere auch) und sie haben es nicht geschafft ihn zu zeigen, aber egal, der ist mit Sicherheit ultra schlecht :))
    Ist „News of the World“ der Film, bei dessen Dreharbeiten sich die Hanks mit Corona infiziert hatten ?

    Gefällt 1 Person

    • So wie ich es verstanden habe, sind es in Deutschland vordergründig die Kinobetreiber, die ihre Kinos nicht aufmachen wollen. Sie rechnen nicht groß mit Gewinnen (wenn überhaupt) bevor die großen amerikanischen Filme ins Kino kommen. Da lassen sie lieber gleich zu, jetzt bekommen sie ja auch staatliche Unterstützung.

      Nein, er hat sich wohl während der Dreharbeiten zu Baz Luhrmanns „Elvis“ (er spielt ihn selbst nicht 😀) angesteckt.

      Gefällt 1 Person

      • Okay, wenn sie die Filme nicht spielen wollen, sollen sie auf die Trailer verzichten. Mich nervt es erst mit Vorschauen zugeschüttet zu werden und dann kommt nichts. Den Trailer zu A Quiet Place 2, habe ich gefühlt 200 Mal gesehen :))

        Ah okay, macht ja auch Sinn, denn er war ja in Australien.

        Gefällt 1 Person

      • Na die Trailer werden ja von den Verleihern für viel Geld geschaltet. Die haben unglaublich viel Geld dafür in den Sand gesetzt und die Kinos verdienen dran.

        Bei irgendeinem Trailer jetzt haben sie zum Schluss geschrieben, dass der Film im Mai ins Kino kommt, da hatte ich mich gefragt, ob die gleich lieber die Jahreszahl offen lassen, weil sie nicht genau wissen, in welchem Jahr er ins Kino kommt. 😃

        Den „A Quiet Place 2“-Trailer habe ich ewig nicht mehr gesehen, aber gut, ich war auch nur 2x regulär in Deutschland im Kino und 3 x in den U.S.A. Der Film soll wohl angeblich jetzt im April kommen. Der dritte Teil ist ja wohl auch schon in der Mache oder fertig.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.