NYC – Film: „Something Else“


Ich war am 26.04.19 in New York und habe mir folgenden Film im Kino angeschaut:

 

„Something Else“  83 min  drama, horror

dir. Jeremy Gardner, Christian Stella   cast: Jeremy Gardner, Brea Grant, Henry Zebrowski, Justin Benson, Ashley Song, Nicola Masciotra 

 

Abby (Brea Grant), die langjährige Freundin von Hank (Jeremy Gardner) ist plötzlich verschwunden. Er leidet schrecklich darunter und dann steht da scheinbar auch noch jede Nacht ein Monster vor seinem Haus… 

 

D+ (Wertung von A bis F) „Something Else“ ist der neue Film des amerikanischen Schauspielers („Tex Montana Will Survive!“; Psychopaths), Autors und Regisseurs („The Battery“) Jeremy Gardner. Die Regiearbeit teilt er sich hier erneut mit seinem besten Freund, dem Filmemacher Christian Stella. Jeremy Gardner spielt in diesem Film auch die Hauptrolle. 

Dieser Film nahm wirklich kein Ende, wie das Filme so an sich haben, die man grauenhaft findet. Die beiden Filmemacher treffen hier unzählige, nicht nachvollziehbare Regieentscheidungen. Angefangen von viel zu vielen Rückblenden. Auch mit einer abgespeckten Version dessen hätte man nachvollziehen können, dass Hank unter der Trennung von seiner Freundin leidet. Dann die Musik: Die hätte man kaum eindeutiger und aufdringlicher einsetzen können. Auch sind so gut wie alle Szenen einfach zu lang. Es gibt alleine eine 14-minütige Dialogszene. Nicht falsch verstehen, ich bin ein großer Freund von brillanten Dialogszenen, dies war aber leider keine davon. Dass sich Jeremy Gardner hier selbst als Hauptdarsteller besetzt hat, deutet auf Selbstüberschätzung hin. Mein „+“ für dieses Beziehungsdrama im Horrormantel gibt es für die einzig gute Szene am Ende des Films. Wobei die natürlich auch nicht überwältigend gut war, aber überraschend, ich war auf einmal wieder putzmunter und – vor allen Dingen – froh, dass dieser Film vorbei war. 

„Something Else“ wurde erstmalig auf dem Tribeca Film Festival 2019 gezeigt. Dort lief der Film in der Sektion Midnight. Ich habe den Film auf diesem Filmfestival gesehen. Es war das erste Screening. Die beiden, durchaus sympathischen Filmemacher, die komplette Besetzung und ein Großteil des Stabs (sprich: mit mir max. zehn zahlende Zuschauer) waren anwesend und haben sich nach dem Film den Fragen des „Publikums“ gestellt. Bislang hat dieser Film weder einen amerikanischen noch einen deutschen Verleiher gefunden. 

Ausschnitt zu sehen:

 

Tribeca Film Festival 2019 im Village East Cinema
Tribeca Film Festival 2019, Film "Something Else" anschließendes Q & A mit den beiden Filmemachern Jeremy Gardner, Christian Stella (mittig) und einem Teil der Besetzung und der Crew.
Tribeca Film Festival 2019, Film „Something Else“ anschließendes Q & A mit den beiden Filmemachern Jeremy Gardner, Christian Stella (mittig) und einem Teil der Besetzung und der Crew.

 

Tribeca Film Festival 2019, Film "Something Else" anschließendes Q & A mit den beiden Filmemachern Jeremy Gardner und Christian Stella
Tribeca Film Festival 2019, Film „Something Else“ anschließendes Q & A mit den beiden Filmemachern Jeremy Gardner (Mitte) und Christian Stella (rechts daneben)

2 Gedanken zu “NYC – Film: „Something Else“

  1. Hm, kann ich mir jetzt noch nicht direkt was drunter vorstellen. Aber ich hatte auch schon ca.80 Minuten-Filme, die sich zogen wie Kaugummi und bei schlechter Filmmusik drehe ich auch am Rad :))
    Auch so ein Fantasy Filmfest Kandidat. Mal sehen, wenn er bei uns läuft, gehe ich bestimmt auch rein 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.