NYC – Film: „Her Smell“


Ich war am 30.09.18 in New York und habe mir folgenden Film im Kino angeschaut:

 

„Her Smell“  134 min  drama 

dir. Alex Ross Perry   cast: Elisabeth Moss, Agyness Deyn, Cara Delevingne, Dan Stevens, Gayle Rankin, Amber Heard, Eric Stoltz, Virginia Madsen

 

Über einen längeren Zeitraum begleiten wir die Sängerin der Punkrock-Band Something She, Becky (Elisabeth Moss)…

 

C- (Wertung von A bis F) „Herr Smell“ ist der sechste Spielfilm des amerikanischen Autors und Filmemachers Alex Ross Perry („Listen Up Philip“, Queen of Earth, Golden Exits). Es ist die dritte Zusammenarbeit des Regisseurs mit der amerikanischen Schauspielerin Elisabeth Moss.

Ich weiß nicht, ob der Film besser wäre, wenn man Drogen genommen hätte, helfen würde es aber sicher. Alex Ross Perry schreibt vorwiegend Geschichten über unangenehme  Charaktere. Inspiriert von Danny Boyles Steve Jobs ist dieser Film in fünf Akte unterteilt, jeder einzelne findet quasi in Echtzeit und vor einem Ereignis (z.B. vor dem Auftritt der Band) statt. Eine durchgehende Geschichte wird hier also nicht erzählt, eher bekommt man über einen Zeitraum von ungefähr zehn Jahren einen kurzen Einblick in das Leben, den Ab- und Aufstieg dieser fiktiven Punkrock-Sängerin Becky Something. Diese Sängerin hat sich selbst nicht unter Kontrolle, ist völlig überdreht (alkohol- und drogensüchtig – na klar),  aggressiv, neurotisch und für alle Beteiligten (ja, auch den Zuschauer) lästig. Um Beckys chaotisches Leben noch greifbarer darzustellen, hält die Kamera einfach nicht still. Vier dieser Episoden (also der größte Teil des Films) waren für mich kaum zu ertragen. Mir fiel es auch schwer, den Fokus zu halten. Der vierte Akt, das möchte ich jedoch auch betonen, ist exzellent. Bis dahin ist es aber ein sehr langer, kräftezehrender Weg, einige meiner Mitzuschauer brachten nicht die Geduld auf und verließen vorzeitig das Kino. Ich habe mich am Ende darüber geärgert, dass der vierte Akt nicht Bestandteil eines guten Films ist. 

Elisabeth Moss (Mad Men, Top of the Lake, The Handmaid´s Tale, The One I Love, The Square) ist zweifelsfrei eine der talentiertesten Schauspielerinnen unserer Zeit, von allen Performances die sie je gegeben hat, mochte ich diese (mit Ausnahme ihrer im vierten Akt) am wenigsten. In dem Interview nach dem Film hat die Schauspielerin auch zugegeben, dass dies das erste Projekt war, bei dem ihr die Rolle nicht durchgehend Spass gemacht hat. 

„Her Smell“ wurde erstmalig auf dem Toronto International Film Festival 2018 gezeigt. Der Film hat bereits einen kleinen amerikanischen Verleih gefunden, ein Kinostart in den U.S.A. ist jedoch bislang noch nicht bekannt. Ich habe den Film auf dem New York Film Festival 2018 gesehen, dort wurde der Film in der US-Premiere gezeigt. Nach der Vorstellung gab es ein Interview mit dem Filmemacher Alex Ross Perry und seiner Hauptdarstellerin Elisabeth Moss und anschließend haben sie sich den Fragen des Publikums gestellt. Ob dieser Film in Deutschland ins Kino kommt, ist fraglich. 

Teaser zu sehen:

 

 

Q & A mit Alex Ross Perry (Mitte) und der Hauptdarstellerin Elisabeth Moss nach dem Screening ihres Filmes „Her Smell“ auf dem NYFF56

3 Gedanken zu “NYC – Film: „Her Smell“

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.