Boston – Film: „Love, Simon“

Ich war am 20.03.18 in Boston und habe mir folgenden Film im Kino angeschaut:

 

„Love, Simon“ (dt. Kinostart: 28.06.18)  110 min     drama, comedy, adaptation 

dir. Greg Berlanti  cast: Nick Robinson, Josh Duhamel, Jennifer Garner, Katherine Langford, Logan Miller, Talitha Bateman, Jorge Lendeborg Jr. 

 

Simon (Nick Robinson) wächst in einer amerikanischen Durchschnittsfamilie in Atlanta, Georgia auf. Er hat recht liebende und coole Eltern (Jennifer Garner und Josh Duhamel) und, vor allen Dingen, mit Leah (Katherine Langford) und Nick (Jorge Lendeborg Jr.) zwei tolle beste Freunde. Trotzdem hat sich Simon noch nicht getraut, allen mitzuteilen, dass er schwul ist. Eines Tages erzählt ihm seine Freundin Leah, dass sich ein Mitschüler unter dem Pseudonym BLUE online als schwul geoutet hat. Simon brennt darauf zu wissen, wer sich hinter diesem Pseudonym verbirgt und beginnt eine Brieffreundschaft mit BLUE. An anderer Stelle bahnt sich jedoch ein Problem an, ausgerechnet sein Mitschüler Martin (Logan Miller) hat herausgefunden, dass Simon schwul ist und beginnt, ihn zu erpressen…

 

B- (Wertung von A bis F) „Love, Simon“ basiert auf Becky Albertallis Jugendroman „Simon vs the Homo Sapiens Agenda“. Es ist der neue Film des amerikanischen Drehbuchautors (TV-Serien „Dawson´s Creek“, „Brothers & Sisters“, „Arrow“) und Regisseurs („Life As We Know It“) Greg Berlanti.

Mittlerweile liegt es bereits sechs Wochen zurück, dass ich den Film gesehen habe. Ich erinnere „Love, Simon“ als  eine originelle Highschool-Komödie. Wahrscheinlich ist es DER Film für schwule Teenager dieser Generation. Bislang waren die Filme dem Arthouse-Publikum vorbehalten. Dies ist der erste Mainstream-Gay-Teenager-Film. Dass der Film auch an der (amerikanischen) Kinokasse erfolgreich ist, zeigt, wie massentauglich dieses – vielleicht neue – Genre ist. 

Mir hat der erste Part dieser durchaus smarten RomCom besonders gut gefallen. Gegen Ende fällt der Film in meinen Augen etwas ab, die gesamte Sequenz auf dem Jahrmarkt fand ich schlichtweg blöd. Was ich aber vor allen Dingen nach der langen Zeit noch immer präsent habe, ist das Production Design in Form der kuschligen Bett-Ecke in Simons Jugendzimmer. 

„Love, Simon“ ist am 16.03.18 in 2.402 amerikanischen Kinos gestartet. In Deutschland ist der Film ab dem 28.06.18 im Kino zu sehen:

Trailer zu sehen:

vorgeschaltete Trailer:

Trailer v. Film: „Overboard„

Bewertung des Trailers: C+

Kommentar: Eine Art Remake einer der besten 1980er Jahre-Komödien mit Kurt Russell und Goldie Hawn. Ich möchte das nicht

Wie oft schon im Kino gesehen: 1 x

Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 0%


Trailer v. Film: „I Feel Pretty„

Bewertung des Trailers: C

Kommentar: Komödie mit Amy Schumer

Wie oft schon im Kino gesehen: 0 x

Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 0% 


Trailer v. Film: „Life of the Party„

Bewertung des Trailers: C

Kommentar: Komödie mit Melissa McCarthy

Wie oft schon im Kino gesehen: 1 x

Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 0%


Trailer v. Film: „Mamma Mia! Here We Go Again„

Bewertung des Trailers: B

Kommentar: Fortsetzung mit Lily James 

Wie oft schon im Kino gesehen: 0 x

Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: nur wenn die Kritiken richtig gut sind


Trailer v. Film: „Tully„

Bewertung des Trailers: A-

Kommentar: Jason Reitmans neuer Film mit Charlize Theron, Mackenzie Davis und Mark Duplass

Wie oft schon im Kino gesehen: 1 x

Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 100%


Trailer v. Film: „Isle of Dogs„

Bewertung des Trailers: B+

Kommentar: Wes Andersons neuer Stop-motion-Animationsfilm

Wie oft schon im Kino gesehen: 3 x

Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: bereits auf der Berlinale gesehen


Trailer v. Film: „A Quiet Place„

Bewertung des Trailers: A-

Kommentar: Wow, cooler Trailer. Horrorfilm

Wie oft schon im Kino gesehen: 4 x

Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: mittlerweile bereits gesehen


Trailer v. Film: „Deadpool 2„

Bewertung des Trailers: C

Kommentar: Fortsetzung des Marvel-Films

Wie oft schon im Kino gesehen: 1 x

Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 0%

amerikanischer Aufsteller von „Love, Simon“

 

…und da ich kürzlich in Hongkong war: Der Aufsteller dort