NYC – Film: „Super Dark Times“


Ich war am 03.10.17 in New York und habe mir folgenden Film im KIno angeschaut:

 

„Super Dark Times“ (in Deutschland ab dem 17.11.17 auf DVD erhältlich) 102 min drama, thriller
dir. Kevin Phillips cast: Owen Campbell, Charlie Tahan, Elizabeth Cappuccino, Max Talisman, Amy Hargreaves

 

 

Die beiden Teenager Zach (Owen Campbell) und Josh (Charlie Tahan) sind beste Freunde seit sie denken können. Sie verbringen sehr viel Zeit miteinander. Als es eines Tages zu einem tödlichen Unfall kommt, verändert sich ihr Leben gravierend…

 

 

A- (Wertung von A bis F) „Super Dark Times“ ist der erste Spielfilm, bei dem der Kameramann Kevin Phillips Regie führte.

„Super Dark Times“ ist eine hervorragende Genre-Mischung aus Coming-of-Age-Film, Charakterdrama und Thriller.

Am Anfang sieht man ganz normale Teenager, irgendwann kommt es dann zu dem folgenschweren Unfall, einer Situation mit der die Teenager schlichtweg überfordert sind. Entscheidungen werden getroffen, die Welt der beiden Jungen ist mit einmal aus den Fugen geraten. Dabei blickt man in die Gefühlswelt dieser Teenager, am Ende der Geschichte hat man aber einen der Jungen verloren. Wie konnte es soweit kommen ist eine Frage, die man sich am Ende stellt.

Der Film spielt in den 1990er Jahren, wie toll doch diese Zeit war, nicht ständig erreichbar zu sein, ohne Internet, eine Zeit in der sich die Menschen noch unterhalten haben und nicht ständig auf ihr Handy starrten. Mir fällt immer mehr auf, dass sich spielfilmische Werke einfach besser im Früher erzählen lassen.

Ich finde grundsätzlich Regiedebüts spannend, anhand eines einzigen Films kann man so oft erkennen, ob der Filmemacher Talent hat oder sich besser eine andere Profession suchen sollte. Sollten große Hollywood-Produzenten „Super Dark Times“ sehen (und das werden sie), wird es nicht lange dauern bis Kevin Phillips einige große Filmprojekte angeboten bekommt. Man erkennt schnell, dass er neben dem handwerklichen Können eine klare Vorstellung hat, wie sein Werk am Ende aussehen soll.

Charlie Tahan war sicherlich ein Grund, mir diesen Film anzuschauen. Mir ist er schon einige Male aufgefallen, zuletzt in der TV-Serie „Ozark“. Er ist sehr glaubhaft als nerdiger Jugendlicher. Ich hoffe nur, dass er sich weiterhin für die richtigen Projekte entscheidet und sich nicht von Hollywood verheizen lässt. Auch der andere Schauspieler (Owen Cambell) hat mir gut gefallen.

„Super Dark Times“ wurde erstmalig auf dem Rotterdam Film Festival gezeigt. In den U.S.A. wurde der Film seit Kinostart am 29.09.17 in 21 Kinos gespielt. Seit dem 3.10.17 ist er parallel auch auf amerikanischen VOD-Portalen zu sehen. In Deutschland wird der Film direkt auf DVD herausgebracht. Starttermin für dieses empfehlenswerte Regiedebüt ist der 17.11.17.

Trailer zu sehen:

vorgeschaltete Trailer:

Trailer v. Film: „Take my Nose…Please!„
Bewertung des Trailers: A-
Kommentar: Dokumentation
Wie oft schon im Kino gesehen: 0 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 100%

Trailer v. Film: „Bending the Arc„
Bewertung des Trailers: B+
Kommentar: Dokumentation
Wie oft schon im Kino gesehen: 0 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 0%

Trailer v. Film: „Architects of Denial„
Bewertung des Trailers: A-
Kommentar: Dokumentation
Wie oft schon im Kino gesehen: 0 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 100%

Trailer v. Film: „Thy Father´s Chair„
Bewertung des Trailers: B
Kommentar: Dokumentation
Wie oft schon im Kino gesehen: 0 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 100%

Trailer v. Film: „For Ahkeem„
Bewertung des Trailers: B+
Kommentar: Dokumentation
Wie oft schon im Kino gesehen: 0 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 0%

 

amerikanisches Filmplakat von „Super Dark Times“

 

Advertisements

5 Gedanken zu “NYC – Film: „Super Dark Times“

  1. Ja, ich erinnere mich, der lief auch auf dem Fantasy Filmfest, aber ich hatte mich an diesem Tag dagegen entschieden, weil ich keine Lust auf noch einen deprimierendes Coming-of-Age-Filmdrama hatte.
    Das wurde mir dieses Jahr etwas zu viel des Guten.
    Vielleicht läuft er mir ja so über den Weg, ich muss ohnehin noch einige Filme nachholen 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s