D. C. – Film: „The Belko Experiment“

Ich war am 25.03.17 in Washington und habe mir folgenden Film im Kino angeschaut:

 
„The Belko Experiment“ (dt. Kinostart: 15.06.17)  88 min action, thriller
dir. Greg McLean cast: John Gallagher Jr., Tony Goldwyn, Adria Arjona, Melonie Diaz, John C. McGinley

 

 

Mike (John Gallagher Jr.) und seine Freundin Leandra (Adria Arjona) arbeiten seit etwas mehr als einem Jahr für Belko Industries, einer Non-Profit-Organisation, etwas außerhalb von Bogota in Kolumbien. Dany (Melonie Diaz) hat ihren ersten Tag bei Belko Industries und wird gleich mit den hohen Sicherheitsvorkehrungen des Firmengeländes vertraut. Es ist ein ganz normales Arbeitstag bis plötzlich alle achtzig Angestellte in dem Gebäude eingesperrt werden und über eine Lautsprecheransage erfahren, dass sie zwei unter ihnen töten sollen, weil ansonsten mehr Angestellte wahllos umgebracht werden. Die meisten halten das für einen Witz, bis die ersten Menschen sterben…

 

 

F (Wertung von A bis F) „The Belko Experiment“ ist der neue Film des australischen Filmemachers Greg McLean („Wolf Creek“, „Rogue“).

„The Belko Experiment“ ist belastend schlecht. Am Anfang war ich noch frohen Mutes, der Film beginnt spannend, die Situationen werden jedoch schnell absurd, die schauspielerischen Leistungen immer auffälliger und auf einmal ist das Gezeigte unfreiwillig komisch. Der Film zeigt übelste Gewaltdarstellung. Dieser Film ist für mich auch ein Beispiel dafür, wie wichtig Filmmusik ist. Die ist hier nämlich so unpassend gewählt, dass der Film dadurch noch grottiger wurde. Ein besserer Regisseur, ein paar gute Schauspieler in den wichtigen Rollen (insbesondere einen glaubwürdigen Schauspieler für Tony Goldwyns Charakter) und – ganz wichtig – einen erfahrenen Cutter, der im Schneideraum aus dem Haufen Mist, der gedreht wurde was ordentliches zusammenschnippelt. Damit wäre der Film auch nicht mehr als blutgetränkter Action-Müll, aber vielleicht erträglicher, anzuschauen.

„The Belko Experiment“ wurde erstmalig auf dem Toronto International Film Festival 2016 gezeigt. In den U.S.A. wurde der Film am 17.03.17 landesweit in den Kinos gestartet. Für Deutschland ist der Kinostart am 15.06.17 vorgesehen.

Trailer zu sehen:

 
vorgeschaltete Trailer:

Trailer v. Film: „Born in China„
Bewertung des Trailers: A- (neuer Trailer)
Kommentar: Disney´s Nature Tier-Doku, chinesisch-amerikanische Produktion
Wie oft schon im Kino gesehen: 2 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 100%

Trailer v. Film: „The Fate of the Furious„
Bewertung des Trailers: B
Kommentar: Fast & Furious 8 – Wie viele Filme kann man denn von diesem Dreck drehen? Und wer alles Geld braucht: Helen Mirren, Charlize Theron…
Wie oft schon im Kino gesehen: 3 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 0%

Trailer v. Film: „Ghost in the Shell„
Bewertung des Trailers: B+
Kommentar: Sci-Fi-Film mit Scarlett Johansson und Takeshi Kitano, aber auch Juliette Binoche
Wie oft schon im Kino gesehen: 3 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: mal gucken

Trailer v. Film: „Alien: Covenant„
Bewertung des Trailers: A-
Kommentar: Ridley Scotts Fortsetzung zu Prometheus und „Alien“-Prequel mit Fassy.
Wie oft schon im Kino gesehen: 1 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 100%