NYC – Film: „Paterson“


Ich war am 2.10.16 in New York und habe mir folgenden Film im Kino angeschaut:

 
„Paterson“ (dt. Kinostart: 17.11.16) 118 min drama, comedy
dir. Jim Jarmusch cast: Adam Driver, Golshifteh Farahani, William Jackson Harper, Kara Hayward, Jared Gilman, Masatoshi Nagase

 
Paterson (Adam Driver) arbeitet als Busfahrer in einem Städtchen, das so heißt wie er: Paterson. Tagsüber chauffiert er seine Fahrgäste auf der Strecke der Linie 23 und lauscht ihren Gesprächen, nach Feierabend fährt er zu seiner Frau Laura (Golshifteh Farahani) und dem Hund Marvin nach Hause zurück. Abends geht er noch mit dem Vierbeiner Gassi und schaut auf ein Bier in seiner Stammkneipe vorbei. Jeder Tag läuft in Patersons Leben nach dieser Routine ab, nur in seinen Arbeitspausen verschwindet er in eine andere Welt. Paterson schreibt Gedichte in sein Notizbuch und lässt dabei seinen Gedanken und Gefühlen freien Lauf.

 

 

B (Wertung von A bis F) Es ist der neue Film des amerikanischen Filmemachers Jim Jarmusch („Down by Law“, „Mystery Train“, „Night on Earth“, The Limits of Control). Nach „Only Lovers Left Alive“ ist „Paterson“ erst der zweite Film, den er digital gedreht hat.

Jim Jarmuschs Filme sind meist ruhig und voller Poesie. Auch „Paterson“ ist relativ ereignislos, dafür aber ein harmonischer Film, der unbedingt gesehen werden will. Der amerikanische Dichter Ron Pageant hat nicht nur Teile seiner Werke für den Film zur Verfügung gestellt, er hat sogar eigens für diesen Film Verse geschrieben.

 
Jim Jarmusch hat den sanften, genügsamen und feingeistigen Paterson perfekt mit Adam Driver (Inside Llewyn Davis, While We´re Young, „Star Wars: The Force Awakens“) besetzt. Wenn man ihn hier sieht, ist ein anderer Schauspieler in dieser Rolle undenkbar. Auch glaubwürdig ist die persische Schauspielerin Golshifteh Farahani („About Elly“, Rosewater) als Patersons Ehefrau und Künstlerin mit einem ausgeprägten Schwarz-Weiß-Tick, mir ging ihr Charakter allerdings zunehmend auf die Nerven.

 
Jim Jarmusch ist ein großer Fan von Wes Andersons Filmen und so hat er kurzerhand die Kinder aus Moonrise Kingdom (gespielt von Kara Hayward und Jared Gilman) hier besetzt. Sie haben einen kleinen Auftritt im Bus.

 

„Paterson“ ist für einige Oscar-Nominierungen im Gespräch, u.a. Bester Film, Beste Regie, Bester Hauptdarsteller (Adam Driver), Bestes Originaldrehbuch.

 

 

„Paterson“ wurde erstmalig auf dem Cannes Film Festival 2016. Die Englische Bulldoggen-Hündin Nellie (im Film der Rüde Marvin) wurde posthum mit dem Palm Dog Award in Cannes ausgezeichnet. Der Film startet am 28.12.16 in den amerikanischen Kinos, in Deutschland ist der Film bereits ab dem 17.11.16 zu sehen. Ich habe den Film auf dem New York Film Festival 2016 gesehen. Der Filmemacher Jim Jarmusch und der Hauptdarsteller Adam Driver waren anwesend, wurden von dem Direktor des New York Film Festivals, Kent Jones, interviewt und haben sich im Anschluss, den zahlreichen Fragen des Publikums gestellt.

 
Trailer zu sehen:

 

 

 

img_5954

 

Regisseur Jim Jarmusch vor dem Screening seines Films "Paterson" auf dem New York Film Festival 2016.
Regisseur Jim Jarmusch vor dem Screening seines Films „Paterson“ auf dem New York Film Festival 2016

 

Regisseur Jim Jarmusch, Schauspieler Adam Driver und der Direktor der New York Film Festspiele Kent Jones. Interview zum Film "Paterson"
Regisseur Jim Jarmusch, Schauspieler Adam Driver und der Direktor der New York Film Festspiele Kent Jones. Interview zum Film „Paterson“

 

 

 

5 Gedanken zu “NYC – Film: „Paterson“

  1. Jim Jarmusch ist für mich eine Ikone des „anderen“ amerikanischen Films, seine Dialog lakonisch witzig, seine Ästhetik hat etwas nüchtern Romantisches. Unvergesslich: Night on Earth. Werde mir den Film auf jeden Fall ansehen 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.