NYC – Film: „Here Alone“


Ich war am 24.04.16 in New York und habe mir folgenden Film im Kino angeschaut:

„Here Alone“ 97 min drama, thriller, horror
dir. Rod Blackhurst cast: Lucy Walters, Gina Piersanti, Adam David Thompson and Shane West

Ein tödlicher Virus hat weitestgehend die Menschheit ausgelöscht. Ann (Lucy Walters) lebt mittlerweile im Wald und ist auf sich allein gestellt. Ihre Lebensmittelreserven sind knapp und auch wenn ihr Mann ihr ein paar Tipps gegeben hat, wie man in der Wildnis überlebt, die Beschaffung von Essen will nicht so richtig funktionieren. Außerdem sind da noch diese infizierten Kreaturen die es auf menschliches Fleisch abgesehen haben. Irgendwann trifft sie auf zwei andere Überlebende, Olivia (Gina Piersanti) und ihren Stiefvater Chris (Adam David Thompson)…

B- (Wertung von A bis F) „Here Alone“ ist das Spielfilmdebüt von Rod Blackhurst.

Ich bin mal wieder mit den falschen Voraussetzungen in den Film gegangen. Hauptsächlich habe ich mir „Here Alone“ angeschaut, weil er den Publikumspreis auf dem TFF 2016 gewonnen hat. Dem Inhalt nach dachte ich, es wäre ein Zombie-Film. Vordergründig ist es aber ein atmosphärisches Beziehungsdrama und Kammerspiel. Als ich das irgendwann realisiert habe, hat mir der Film besser gefallen. Die Zombies waren beinahe unnötig. Der dritte Akt ist eindeutig am Besten.

Die simple Geschichte entwickelt sich sich gaaaanz langsam. Dadurch bekommt man ein Gefühl für die Situation in der Ann steckt und durch die zahlreichen Rückblenden erfährt man auch, was mit ihrem Mann und ihrem Baby geschah.

Mich hat der Film teilweise an The Survivalist erinnert, nur bei diesem Film kam bis zum letzten Akt kaum Spannung auf.

„Here Alone“ wurde erstmalig auf dem Tribeca Film Festival 2016 gezeigt. Dort hat der Film den Publikumspreis gewonnen. Dieses Filmfestival zeigt am letzten Tag u.a. alle Filme, die mit einem Preis ausgezeichnet wurden. Ich habe mir den Film in so einem Award Screening angeschaut. Der Regisseur des Films war anwesend und hat sich gutgelaunt, den Fragen des Publikums gestellt.

Warum dieser Film den Publikumspreis gewonnen hat (und nicht beispielsweise Hunt for the Wilderpeople bleibt rätselhaft. Einen wesentlich größeren Applaus hat jedenfalls Taika Waititis Film erhalten – obwohl in dem Fall der Filmemacher nicht anwesend war.

Teaser zu sehen:

Tribeca Film Festival
Das Tribeca Film Festival wurde nach dem 11. September 2001 von u.a. Robert De Niro ins Leben gerufen. Der New Yorker Robert De Niro besitzt in TriBeCa (Triangle below Canal Street) ein Hotel und Restaurants, auch seine Produktionsfirma ist dort ansässig. Durch das Film Festival wollte er nach den Terroranschlägen seinen Beitrag leisten, Manhattan – insbesondere Lower Manhattan, wieder in ein positives Licht zu rücken und für Investitionen, insbesondere im Filmbereich, werben. Im Jahr 2016 feierte das TFF bereits seinen 15. Jahrestag.

Die Website des Films:

http://www.herealonefilm.com

 
Das diesjährige Straßenfest in Tribeca stand ganz im Zeichen von Ivan Reitmans Film „Ghostbusters“. Auf dem TFF2016 wurde der Film aus dem Jahr 1984 und auch eine Arbeitskopie der Dokumentation „Ghostheads“ (über die Fans des Originalfilms) gezeigt.

IMG_4710IMG_4707IMG_4700

IMG_4702IMG_4706IMG_4714

 

2 Gedanken zu “NYC – Film: „Here Alone“

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.