San Francisco – Film: „Born to Be Blue“


Ich war am 17.04.16 in San Francisco und habe mir folgenden Film im Kino angeschaut:

 
„Born to Be Blue“(dt. Kinostart: 08.06.17)  97 min drama, biopic
dir. Robert Budreau cast: Ethan Hawke, Carmen Ejogo, Callum Keith Rennie, Stephen McHattie

 

 

In den späten 1960er Jahren befindet sich der Jazzmusiker Chet Baker (Ethan Hawke) in einem italienischen Gefängnis. Er wurde wegen eines Drogenvergehens zu einer Haftstrafe verurteilt. Ein Filmproduzent aus Hollywood besucht ihm im Gefängnis und bietet ihm eine Filmrolle an. Chet Baker soll sich in einem Biopic selbst spielen. Während der Dreharbeiten in Los Angeles bandelt er mit seiner Schauspielkollegin Jane (Carmen Ejogo) an. Kurz darauf wird der Jazzmusiker Opfer eines Überalls. Es wurden ihm ein paar Zähne ausgeschlagen, seither kann er nicht mehr Trompete spielen.

 

 

B (Wertung von A bis F) Der kanadische Filmemacher Robert Budreau hat sich für seinen Film „Born to Be Blue“ einige künstlerische Freiheiten genommen. Sein erst zweiter Spielfilm ist kein klassisches Biopic, es ist mehr ein semi-fiktives Porträt über den Jazztrompeter Chet Baker.

Die Story beginnt als Chet Baker sowohl persönlich als auch beruflich bereits am Boden ist. Der Musiker ist heroinsüchtig und kann, nachdem ihm seine Frontzähne ausgeschlagen wurden, nicht mehr Trompete spielen. Mit der Unterstützung einer Frau (stellvertretend für die vielen Frauen in Chet Bakers Leben) versucht er ein Comeback. Den schwarz-weißen Film über Chet Bakers Leben, der dem Regisseur für „Born to Be Blue“ dient, um seine Story über die Jazzlegende zu erzählen, hat es nie gegeben. Wohl aber hat der Hollywood-Produzent Dino De Laurentiis dem Musiker seinerzeit ein Angebot gemacht.

„Born to Be Blue“ plätschert so vor sich hin, vergleichbar mit Fahrstuhlmusik, etwas einlullend, nicht unangenehm, aber auch nicht so, dass man sich nach einer Wiederholung sehnt.

Mit Ethan Hawke („Reality Bites“, „Gattaca“, „Before“-Trilogie, „Training Day“, Boyhood) als Schauspieler habe ich in den letzten Jahren zunehmend ein Problem. Mir ist er einfach zu begrenzt in seiner Mimik. Hier als drogensüchtiger, sensibler Musiker und Frauenverführer kann er jedoch überzeugen. Sogar sein Gesang mit einer etwas höheren (und Flüster-) Stimme ist solide.

„Born to Be Blue“ wurde erstmalig auf dem Toronto International Film Festival 2015 gezeigt. Der Film ist am 4.3.16 in 23 ausgewählten amerikanischen Kinos gestartet und wurde bis heute in nicht mehr Filmtheatern gezeigt. In Deutschland startet der Film am 08.06.17.

Trailer zu sehen:

vorgeschaltete Trailer:

Trailer v. Film: „Hockney„
Bewertung des Trailers: B+
Kommentar: Dokumentation über den englischen Künstler David Hockney
Wie oft schon im Kino gesehen: 0 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 100%

Trailer v. Film: „Our Last Tango„
Bewertung des Trailers: C+
Kommentar: Dokumentation
Wie oft schon im Kino gesehen: 0 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 0%

Trailer v. Film: „High-Rise„
Bewertung des Trailers: B+
Kommentar: Britischer Sci-Fi-Thriller mit Tom Hiddleston, Jeremy Irons, Sienna Miller.
Wie oft schon im Kino gesehen: 0 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: mittlerweile bereits gesehen

Trailer v. Film: „Louder Than Bombs„
Bewertung des Trailers: B+
Kommentar: Drama mit Jesse Eisenberg, Gabriel Byrne und Isabelle Huppert
Wie oft schon im Kino gesehen: 1 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 100%

Trailer v. Film: „Rio, I Love You„
Bewertung des Trailers: B+
Kommentar: Nach „Paris, je t´aime“ und New York, I Love You der dritte Teil der Cities of Love-Reihe
Wie oft schon im Kino gesehen: 0 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: mal gucken

 

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.