Berlin (ale) – Film: „Little Men“


Ich war am 20.2.16 in Berlin und habe mir folgenden Film im Kino angeschaut:

 

 

„Little Men“ (dt. Filmtitel: „Junge Männer, dt. Kinostart: 02.03.17) 85 min drama
dir. Ira Sachs cast: Greg Kinnear, Talia Balsam, Jennifer Ehle, Alfred Molina, Michael Barbieri, Theo Taplitz

 

 

Nach dem Tod seines Großvaters muss der 13-Jährige Jake (Theo Taplitz) mit seinen Eltern (Jennifer Ehle und Greg Kinnear) von Manhattan nach Brooklyn umziehen. Dort bezieht die Familie das Haus des verstorbenen Großvaters. Jake freundet sich schnell mit dem gleichaltrigen Tony (Michael Barbieri) an, seine Mutter führt eine kleine Boutique unten im Haus. Als es zu Streitigkeiten der Eltern kommt, geht das an den Jungen auch nicht spurlos vorbei.

 

 

B+ (Wertung von A bis F) „Little Men“ ist der neueste Film des amerikanischen Filmemachers Ira Sachs („Keep the Lights On“, Love is Strange)

„Little Men“ ist ein feines Drama, das eine irgendwie ausweglose Situation und eine Freundschaft zwischen zwei Jungen beschreibt.

Das Beste an dem Film sind zweifelsfrei diese beiden Jungen. Am Anfang hat es mir der feingliedrigen und kreative Jake (gespielt von Theo Taplitz) angetan, bis der kleine südamerikanische Rabauke Tony eine schauspielerische Performance hinlegt, die ich so nur von ganz wenigen älteren und erfahrenen Schauspieltalenten erwartet hätte. Die Szene mit Tony und seinem Schauspiellehrer ist überragend und hat sogar in meiner Berlinale-Vorstellung ein paar Zuschauer zu einem spontanen Szenenapplaus hinreissen lassen. Dies ist das Spielfilmdebüt von Michael Barbieri und es würde mich nicht überraschen, wenn ich hier das erste Mal ein Schauspielgenie bewundern konnte. Aber auch bei Theo Taplitz bin ich mir sicher, dass man ihn bald schon in einem anderen Film sehen wird.

Nach A Quiet Passion war „Little Men“ auf der diesjährigen Berlinale bereits mein zweiter Film mit Jennifer Ehle (The King´s Speech, The Ides of March, Contagion, Zero Dark Thirty). Ich brauchte eine Weile um mich an sie zu gewöhnen, mittlerweile sehe ich sie sehr gern, vielleicht weil sie mich an die junge Meryl Streep erinnert.

„Little Men“ wurde erstmalig auf dem Sundance Film Festival 2016 gezeigt. Auf dem Berlin International Film Festival 2016 lief der Film in der Sektion Panorama (GenerationK plus). Ich habe den Film auf der 66. Berlinale gesehen. Gezeigt wurde die OmU. Der Regisseur war eigentlich für ein anschließendes Q & A angekündigt, ist aber nicht aufgetaucht. Der Film hat mit Magnolia Pictures bereits einen amerikanischen Verleiher gefunden.

Bisher konnte ich noch keinen Trailer finden.

 

Mein Berlinale-Ticket
Mein Berlinale-Ticket

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.