San Francisco – Film: „Trumbo“


Ich war am 18.11.15 in San Francisco und habe mir folgenden Film im Kino angeschaut:

„Trumbo“ (dt. Kinostart: 10.03.16) 124 min drama, biopic, adaptation
dir. Jay Roach cast: Bryan Cranston, Diane Lane, Helen Mirren, Elle Fanning, John Goodman, Michael Stuhlbarg, Louis C.K., Dean O´Gorman, Christian Berkel

Im Jahr 1947 in Los Angeles. Kommunisten geraten in Hollywood immer mehr ins Visier des Komitees für unamerikanische Umtriebe. Der brillante Drehbuchautor Dalton Trumbo (Bryan Cranston) wird verdächtigt, der kommunistischen Partei anzugehören. Er soll vor dem Untersuchungsausschuss aussagen, verweigert jedoch die Aussage und wird zu einer Haftstrafe verurteilt. Außerdem wurde er auf Hollywoods Schwarze Liste gesetzt, so dass die Filmstudios nicht mehr länger mit ihm zusammenarbeiten. Um weiter für den Lebensunterhalt für sich und seine Familie zu sorgen, schreibt Dalton Trumbo weiterhin Drehbücher, allerdings unter verschiedenen Pseudonymen.

B+ (Wertung von A bis F) „Trumbo“ basiert auf einer wahren Geschichte. Es ist eine Adaption von Bruce Cooks Biografie Dalton Trumbo.

„Trumbo“ ist ein unbedingt sehenswertes, fesselndes Biopic. Zugegebenermassen wusste ich wenig über Dalton Trumbo und fand diesen Film sehr lehrreich. Sein mutiger Lebensweg hat mich beeindruckt und in diesem Zusammenhang ist sicher auch der Schauspieler Kirk Douglas, der sich den Kommunistenjägern widersetzte, hervorzuheben.

Dalton Trumbo war einer der besten Drehbuchschreiber seinerzeit und eine interessante Persönlichkeit. Für sein Skript für den Film „The Brave One“, den er unter einem Pseudonym geschrieben hatte, wurde er mit einem Oscar ausgezeichnet. Viele Jahre nach seinem Tod wurde er von AMPAS für sein, ebenfalls unter einem Pseudonym geschriebenes Drehbuch für den Film „Roman Holiday“ mit dem Academy Award geehrt.

Mir hat es gefallen, dass der Filmemacher Jay Roach (Austin Powers, Meet the Parents, Dinner for Schmucks) in seinem ersten Nicht-Komödien-Kinofilm viele Originalfilmaufnahmen eingebunden hat.

In erster Linie ist dies ein Ensemble-Film, mir haben eigentlich alle Schauspieler hier gefallen, besonders Louis C.K. und der wunderbare Michael Stuhlbarg. Dean O´Gorman wirkt zwar etwas untersetzt, ist aber sonst idealbesetzt als Kirk Douglas. Von Helen Mirren als einflussreiche Klatschreporterin hätte ich gerne mehr gesehen. John Goodman spielt hier nach The Artist und Argo wieder einen wichtigen Filmschaffenden. Auch er kann die eine oder andere Szene für sich beanspruchen. Bryan Cranston ist überzeugend, in einer Szene ist er herausragend. Als er die Rede vor der Autoren-Gewerkschaft (WGA) hält, ist das – in meinen Augen – eine Oscar-Szene und es wäre gerechtfertigt, wenn der viermalige Emmy-Gewinner (TV-Serie Breaking Bad) unter die letzten Fünf tatsächlich Oscar-Nominierten als bester Hauptdarsteller gerät.

Der österreichisch-amerikanische Regisseur Otto Preminger wird hier von dem deutschen Schauspieler Christian Berkel gespielt. Ich habe ihn tatsächlich nicht erkannt, vielleicht auch, weil ich ihn in diesem Film nicht vermutet habe. Sein starker Akzent hat mich aber irgendwie irritiert und hörte sich eher russisch an.

„Trumbo“ ist für folgende Oscar-Nominierungen im Gespräch: Bester Film, Beste Regie, Bester Hauptdarsteller (Bryan Cranston), Beste Nebendarstellerin (Helen Mirren, Diane Lane), Bestes adaptiertes Drehbuch und einige technische Kategorien.

Update: „Trumbo“ hat 1 Oscar-Nominierung (Bester Hauptdarsteller Bryan Cranston) erhalten.

„Trumbo“ wurde erstmalig auf dem Toronto International Film Festival 2015 gezeigt. Der Film ist am 6.11.15 in fünf amerikanischen Kinos gestartet. Eine Woche später war er dann in 20 Kinos zu sehen, mittlerweile läuft er in 47 amerikanischen Lichtspielhäusern.

Trailer zu sehen:

vorgeschaltete Trailer:

Trailer v. Film: „Anomalisa!
Bewertung des Trailers: A-
Kommentar: Charlie Kaufmans neuer Film – Stop-Motion-Film, den ich schon vom Trailer her liebe
Wie oft schon im Kino gesehen: 0 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 100%

Trailer v. Film: „Legend“
Bewertung des Trailers: B (neuer Trailer)
Kommentar: Wenn ich weiß, dass Tom Hardy in einem Film mitspielt, kaufe ich mir gedanklich bereits die Eintrittskarte. Hier gibts für das Geld sogar zwei Tom Hardys.
Wie oft schon im Kino gesehen: 1 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 100%

Trailer v. Film: „Macbeth“
Bewertung des Trailers: B+
Kommentar: Shakespeare-Verfilmung mit Michael Fassbender und Marion Cotillard
Wie oft schon im Kino gesehen: 0 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 100%

Trailer v. Film: „Youth“
Bewertung des Trailers: A-
Kommentar: Paolo Sorrentinos neuer Film mit Michael Caine, Harvey Keitel, Rachel Weisz, Paul Dano und Jane Fonda – möglicher Oscar-Kandidat
Wie oft schon im Kino gesehen: 1 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: bereits gesehen

Trailer v. Film: „The Danish Girl“
Bewertung des Trailers: B
Kommentar: Biopic mit Eddie Redmayne, Alicia Vikander und Matthias Schoenaerts
Wie oft schon im Kino gesehen: 0 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: bereits gesehen

Trailer v. Film: „Lady in the Van“
Bewertung des Trailers: B+ (neuer Trailer)
Kommentar: Tragikomödie mit Maggie Smith. Es könnte sogar eine Oscar-Nominierung für sie herausspringen
Wie oft schon im Kino gesehen: 1 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 100%

4 Gedanken zu “San Francisco – Film: „Trumbo“

  1. Klingt spannend! Diesen Film muss ich definitiv sehen! Bryan Cranston war mir bis heute noch gar kein Begriff.. das dürfte sich jetzt ändern 😉
    btw…wenn ich nächstes Jahr in Amerika bin, wären Tipps bezüglich empfehlenswerten Kinos in New York, San Francisco usw. ganz toll :D? und nebenbei hab ich dich für den ‚Liebster Award‘ nominiert 😉

    Gruß
    Marlene

    Liken

    • Hallo liebe Marlene, selbstverständlich gebe ich Dir gerne Tipps für empfehlenswerte Kinos in den U.S.A. Lass mich rechtzeitig wissen, wann Du fährst, dann komme ich mit meiner Liste. 🙂

      Ja ich habe gesehen, dass Du mich für den „Liebster Award“ nominiert hast. Fühle mich auch sehr geschmeichelt. 🙂 Aus Zeitgründen (zu viele Filme zu gucken und zu besprechen und viel zu wenig Zeit ) sehe ich mich allerdings im Moment (das betrifft sicher die gesamt Oscar-Saison) außerstande, auf Deine durchaus sehr interessanten, aber auch viel Zeit in Anspruch nehmenden, Fragen zu antworten. Hoffe, Du bist mir nicht böse. Caroline

      Gefällt 1 Person

      • Hallo Caroline!

        Danke für deine Antwort, kein Problem das verstehe ich sehr gut. Hatte in letzter Zeit auch viel um die Ohren. Jetzt wo Oscar-Saison sitzt du wahrscheinlich nur mehr im Kino? 😉

        Vielen lieben Dank, bisschen Zeit habe ich noch, fliege erst Anfang Juli. Aber ich freue mich auf deine Liste 😀

        Liebe Grüße,
        Marlene

        Gefällt 1 Person

      • Na zumindest was meine amerikanischen Auslandsaufenthalte angeht, sitze ich tatsächlich viel im Kino. Es laufen aber auch einfach zu viele interessante Filme. 🙂

        Ja, lass es mich rechtzeitig wissen, wohin Du genau fährst, dann gebe ich Dir gerne meine Tipps.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.