VOD – Film: „Creep“

Folgenden Film habe ich mir als Leihvideo über iTunes (U.S.) angeschaut:

„Creep“ 77 min horror
dir. Patrick Brice cast: Mark Duplass, Patrick Brice

Auf eine Anzeige hin, fährt Aaron (Patrick Brice) zu seinem, ihm nicht näher bekannten Auftraggeber. Aaron ist Filmemacher und wird von dem werdenden Vater Josef (Mark Duplass) für ein persönliches Projekt engagiert. Er erfährt, dass Josef Krebs im Endstadium hat und seinem ungeborenen Sohn eine Videobotschaft hinterlassen möchte. Aaron soll ihn einen ganzen Tag lang mit seiner Kamera begleiten. Aaron fühlt sich schnell unwohl in Josefs Gegenwart und würde am liebsten den Job vorzeitig hinschmeissen.

B (Wertung von A bis F) Wenn ich heutzutage Found Footage-Film höre oder lese, rolle ich unwillkürlich mit den Augen. Seit ich mich im Jahr 1999 bei „The Blair Witch Project“ im Kino (nicht wissend, dass alles ein inszenierter Spielfilm war) beinahe zu Tode gegruselt habe, kamen unzählige Filme dieses eigenen Genres in die Kinos, das meiste davon ist wahrscheinlich Schrott. Für die Produzenten gibt aber sicherlich keine kostengünstigere Variante, einen Film zu drehen.

Bei „Creep“ wusste ich gar nicht, dass es sich hierbei um einen Found Footage-Film handelt. Der Film war vor einigen Wochen bei iTunes (U.S.) als 99-Cent-Angebot zu leihen. Die Handlung klang simple und spannend und die über 90% Rotten Tomatoes-Bewertung haben mich überzeugt, den Film umgehend auszuleihen.

„Creep“ ist ein Zwei-Personen-Stück. Die Geschichte gibt eine Situation vor, in die ich nie geraten wäre. Dafür verlasse ich mich zu sehr auf mein Bauchgefühl und Josef (sehr glaubwürdig verkörpert von Mark Duplass) hätte bei mir direkt den Fluchtinstinkt ausgelöst. Dennoch konnte ich mich perfekt in Aarons missliche Lage versetzen. „Creep“ ist ein recht spannender, aber auch bedrückender Film. Haften bleibt zweifelsfrei, wie unwohl ich mich den gesamten Film über gefühlt habe. Mit Ausnahme von ganz wenigen Momenten, konnte ich das Gezeigte kaum auszuhalten.

„Creep“ ist der erste Part einer Film-Trilogie.

„Creep“ wurde erstmalig auf dem South by Southwest Film Festival 2014 gezeigt.

Trailer zu sehen: