VOD – Film: „Cop Car“


Folgenden Film habe ich mir als Leihvideo über iTunes (U.S.) angeschaut:

„Cop Car“ 88 min thriller
dir. Jon Watts cast: Kevin Bacon, James Freedson-Jackson, Hays Wellford, Camryn Manheim, Shea Whigham voices: Kryra Sedgwick

Die 10-jährigen Jungen Travis (James Freedson-Jackson) und Harrison (Hays Wellford) leben auf dem Land und langweilen sich. In einer verlassenen Gegend entdecken sie ein abgestelltes Polizeiauto. Der Besitzer des Autos ist weit und breit nicht zu sehen und so kommen die Burschen irgendwann auf die Idee, sich in das Polizeiauto zu setzen und einfach loszufahren. Travis und Harrison haben die Zeit ihres Lebens. Nur, das Polizeiauto gehört natürlich jemanden und Sheriff Kretzer (Kevin Bacon) ist nicht gerade einer der guten Cops .

B- (Wertung von A bis F) „Cop Car“ ist erst der zweite Kinofilm des amerikanischen Regisseurs John Watts. Der 34-jährige Filmemacher hat sich jedoch bereits überraschenderweise gegen seine Konkurrenten durchgesetzt und wird bei der Neuauflage des nächsten „Spider-Man“-Films Regie führen.

„Cop Car“ erzählt keine richtige Geschichte. Man hat hier auf der einen Seite die beiden Jungen, die ein Polizeiauto stehlen und auf der anderen Seite den kriminellen Polizisten, der seinen Wagen zurückhaben will. Über die Charaktere weiß man am Ende des Films genauso wenig wie am Anfang. Die Jungen fand ich gut besetzt, sie spielen natürlich und ihre Charaktere reagieren wie vielleicht Jungen in dem Alter und in der Situation reagieren würden. Vieles hat mir an dem Film gefallen, mir war er jedoch etwas zu langsam erzählt und das Ende fand ich auch unrealistisch.

„Cop Car“ wurde erstmalig auf dem Sundance Film Festival 2015 gezeigt. Am 7.8.15 kam er mit genau drei Kopien in die amerikanischen Kinos. Der Film lief drei Wochen in den Kinos und wurde zum Schluss in 60 Kinos landesweit eingesetzt. „Cop Car“ wurde seit dem 14.08.15 auf den Video on Demand-Portalen als Leihvideo zur Verfügung gestellt.

Trailer zu sehen:

3 Gedanken zu “VOD – Film: „Cop Car“

  1. Zu langsam erzählt war eine der häufigsten Kritiken. Das fand ich gar nicht, fand alles eher aufregend – auf die ruhige Art :))
    Ich glaube auch echt, dass Kinder sowas machen. War ja auch oft in der Kritik. Aber so ist das, Kids ohne Erfahrung probieren einfach mal rum.
    Okay das Ende war erzählerische Freiheit, aber nun nicht so an den Haaren herbeigezogen. Lief eben schlecht für Bacon :))

    Liken

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.