Boston – Film: „Ricki and the Flash“


Ich war am 20.08.15 in Boston und habe mir folgenden Film im Kino angeschaut:

„Ricki and the Flash“ (dt. Filmtitel: „Ricki – Wie Familie so ist“, dt. Kinostart: 03.09.15) 117 min drama, comedy
dir. Jonathan Demme cast: Meryl Streep, Kevin Kline, Mamie Gummer, Rick Springfield, Audra McDonald

Ricki (Meryl Streep) ist Sängerin einer Coverband. Eines Tages bekommt sie von ihrem Ex-Mann Pete (Kevin Kline) einen Anruf. Ihrer gemeinsamen Tochter Julie (Mamie Gummer) geht es nicht gut, sie wurde gerade von ihrem Ehemann verlassen. Pete bittet Ricki, sich um Julie zu kümmern. Als die drei Kinder noch klein waren, hatte Ricki die Familie verlassen. Sie wollte eine Musikerkarriere starten. Erfolgreich wurde sie nie, sie lebt aber bis heute für ihre Musik. Jetzt fährt sie erstmalig – nach vielen Jahren – zu ihrem, mittlerweile wieder verheiraten Ex-Mann und den erwachsenen Kindern. Ricki wird nicht gerade mit offenen Armen empfangen.

C- (Wertung von A bis F) „Ricki and the Flash“ ist der neueste Film von Jonathan Demme („The Silence of the Lambs“, „Philadelphia“, „The Manchurian Candidate“, Rachel Getting Married).

Selten habe ich in einem Film so viele unsympathische Charaktere (und Statisten) gesehen. Auf mich wirkte das schon überzogen. Der Film wird auch nicht erträglicher, wenn man andauernd irgendwelche unangenehme Situationen, gar Fremdschäm-Momente vorgesetzt bekommt. Mit ein paar wenigen erfreulichen Ausnahmen (eigentlich mag ich nur die Szene wenn Meryl Streep „Drift Away“ singt), ist der Filme ein Aneinanderreihung von peinlichen und/oder übertriebenen Szenen. Man hätte den Film auch drastisch kürzen müssen.

Das Drehbuch zu „Ricki and the Flash“ hat Diablo Cody (JunoJennifer´s Body, Young Adult) geschrieben. Es soll vage auf das Leben von Diablo Codys Schwiegermutter, die selbst Sängerin einer Coverband ist, basieren.

Selbstverständlich singt Meryl Streep hier wieder selbst. Dass sie singen kann, hat die dreimalige Oscar-Gewinnerin schon mehrfahch u.a. in „A Prarie Home Companion“, „Mamma Mia“ und kürzlich erst wieder in Into the Woods  bewiesen.

Musiker Rick Springfield sieht irgendwie gruselig aus, scheinbar hat er sich unters Messer gelegt. Neben seinem Aussehen hat mich leider auch sein Schauspiel irritiert.

Das ist bereits die dritte Zusammenarbeit von Meryl Streep mit ihrer Tochter Mamie Gummer. Zuvor spielten sie in „Heartburn“ (in dem Mamie Gummer jedoch erst drei Jahre alt war) und Evening.

Trailer zu sehen:

vorgeschaltete Trailer:

Trailer v. Film: „Rock the Kasbah“
Bewertung des Trailers: C-
Kommentar: Barry Levinsons neuer Film mit Bill Murray, Zooey Deschanel, Bruce Willis und Kate Hudson. Diese Komödie wirkt für mich wie Bill Murrays filmische Katastrophe St. Vincent
Wie oft schon im Kino gesehen: 0 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: bei 95 % Rotten Tomatoes

Trailer v. Film: „Freeheld“
Bewertung des Trailers: B+
Kommentar: Drama mit Julianne Moore, Ellen Page, Steve Carell und Michael Shannon
Wie oft schon im Kino gesehen: 0 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 100%

Trailer v. Film: „By the Sea“
Bewertung des Trailers: B+
Kommentar: Neuer Film von und mit Angelina Jolie Pitt (wann hat die Jolie eigentlich ihren Namen geändert?) und ihrem Gatten
Wie oft schon im Kino gesehen: 0 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 100%

Trailer v. Film: „Zoolander 2“
Bewertung des Teasers: A-
Kommentar: Ben Stillers neuer Film. Fortsetzung der Komödie, wieder mit ihm und Owen Wilson in der Hauptrolle. Ich liebe diesen Teaser.
Wie oft schon im Kino gesehen: 0 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 100%

Trailer v. Film: „Joy“
Bewertung des Trailers: A- (neuer Trailer)
Kommentar: David O. Russells neuer Film, wieder mit Jennifer Lawrence, Bradley Cooper und Robert De Niro.
Wie oft schon im Kino gesehen: 1 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 100%

Trailer v. Film: „The Intern“
Bewertung des Trailers: C-
Kommentar: Nancy Meyers neuer Film mit Robert De Niro und der Hathaway. Ich kann gar nicht beschreiben, wie schlimm ich sie finde.
Wie oft schon im Kino gesehen: 2 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: NIEMALS

Trailer v. Film: „Spectre“
Bewertung des Trailers: A- (wieder neuer Trailer)
Kommentar: Sam Mendes zweiter James Bond Film
Wie oft schon im Kino gesehen: 2 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 100%

Trailer v. Film: „The Walk“
Bewertung des Trailers: B+
Kommentar: Robert Zemeckis neuer Film, habe im Trailer schon Gänsehaut bekommen. Joseph Gordon-Levitt Akzent lenkt mich zu sehr ab. Unbedingt muss ich den Film in 3D gucken
Wie oft schon im Kino gesehen: 2 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 100%

3 Gedanken zu “Boston – Film: „Ricki and the Flash“

  1. :)) Oh man, der steht mir noch bevor. Muddi kann doch keinen Streep-Film auslassen!
    Ich fand die Trailer auch nicht so doll. Mal sehen, vielleicht kann ich sie in einen anderen Film lotsen.
    The Walk ist wirklich so ein Gänsehaut-Trailer. Mich stört aber die Maske von Gordon-Levitt. Diese doofe Perücke und die blauen Kontaktlinsen sehen einfach trashig aus. Ich mag es überhaupt nicht, wenn besonders bei dunklen Augen helle Kontaktlinsen verwendet werden. Wozu auch? Auf die Augenfarbe kommt es bei dem Film nun wirklich nicht an. :))

    Gefällt mir

    • Na den letzten Meryl-Film hast Du ihr doch auch verheimlicht oder hast Du „Into the Woods“ gesehen und nichts darüber geschrieben? 🙂

      Definitiv lenkt mich die Perücke und der Akzent von Joseph Gordon-Levitt ab. Aber das mit den Kontaktlinsen machen die Amis immer wenn die Schauspieler irgendeine reale Persönlichkeit portraitieren sollen. Ich finde es auch Quatsch, mich irritiert das auch oft, weil ich vielleicht genau weiss, welche Augenfarbe der entsprechende Schauspieler hat oder die Augenfarbe vielleicht gar nicht zu ihm/ihr passt.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.