Chicago – Film: "I´ll See You in My Dreams"


Ich war am 24.05.15 in Chicago und habe mir folgenden Film im Kino angeschaut:

„I´ll See You in My Dreams“ 85 min drama, comedy
dir. Brett Haley cast: Blythe Danner, Sam Elliott, June Squibb, Mary Kay Place, Rhea Perlman, Martin Starr

Carol (Blythe Danner) ist eine alleinstehende ältere Dame, die ein sehr zufriedenes angenehmes Leben führt. Sie spielt Golf, trifft sich regelmässig mit ihren Freundinnen und verbringt viel Zeit mit ihrem Hund Hazel. Als sie ihren Hund einschläfern muss, fühlt sie eine plötzliche Leere. Mit dem jungen Mann (Martin Starr), der ihren Pool reinigt kommt sie ins Gespräch und dann tritt Bill (Sam Elliott) auch noch in ihr Leben..

C+ (Wertung von A bis F) „I´ll See You in My Dreams“ ist eine Tragikomödie. Der Film erzählt nicht wirklich eine Geschichte, er hat auch nicht mal die Tiefe einer Charakterstudie, eher begleitet man die Protagonistin über einen gewissen Zeitraum (der mir ewig lang erschien). Vielleicht, und das gebe ich zu, ist „I´ll See You in My Dreams“ ein Opfer meiner Erwartung. Der Film wurde in den Himmel gelobt, ich fand ihn einschläfernd, auch wenn Blythe Danner sicher großartig ist. Überhaupt wäre es wünschenswert, sie öfter – auch in einer größeren Rollen – zu sehen.

Die Damen (June Squibb, Mary Kay Place und Rhea Perlman) fand ich gelegentlich auch recht amüsant. Auf Sam-wer-trägt-denn-heute-noch-so-einen-Schnurbart-Elliot als potenzieller Liebhaber hätte ich hingegen verzichten können.

„I´ll See You in My Dreams“ wurde erstmalig auf dem Sundance Film Festival 2015 gezeigt.

Trailer zu sehen:

vorgeschaltete Trailer:

Trailer v. Film: „Inside Out“
Bewertung des Trailers: B
Kommentar: Auch wenn mir die Animationen nicht gefallen, das ist der neueste PIXAR-Film und der wird selbstverständlich geguckt.
Wie oft schon im Kino gesehen: 0 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 100%

Trailer v. Film: „Learning to Drive“
Bewertung des Trailers: B
Kommentar: Komödie mit Patricia Clarkson und Ben Kingsley. Wenn Ben Kingsley schon mit diesem Akzent spricht, breche ich zusammen.
Wie oft schon im Kino gesehen: 1 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 100%

Trailer v. Film: „Love & Mercy“
Bewertung des Trailers: B+
Kommentar: Biopic über den Beach Boys-Gründer Brian Wilson. Um so öfter ich Paul Dano in diesem Trailer sehe, um so mehr fordere ich eine Oscar-Nominierung.
Wie oft schon im Kino gesehen: 3 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: bereits auf der Berlinale 2015 gesehen

Trailer v. Film: „Irrational Man“
Bewertung des Trailers: C+
Kommentar: Der jährliche Woody Allen-Film, dieses Mal mit Joaquin Phoenix und Emma Stone
Wie oft schon im Kino gesehen: 0 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: na wenn Joaquin Phoenix mitspielt

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.