TV – Serie: "Broadchurch, 2. Staffel"


Ich habe mir die komplette Staffel folgender BBC-America-Serie angeschaut:

„Broadchurch, 2. Staffel“ 8 x approx. 45 min drama, thriller
dir. James Strong, Jessica Hobbs, Jonathan Teplitzky, Mike Barker cast: Olivia Colman, David Tennant, Andrew Buchan, Pauline Quirke, Jonathan Bailey, Arthur Darvill, Simone McAullay, Matthew Gravelle, Jodie Whittaker, Joe Sims, Carolyn Pickles, James D´Arcy, Charlotte Rampling, Marianne Jean-Baptiste

Nachdem der Mörder des 11-jährigen Danny Mortimer gefunden wurde und im Gefängnis sitzt, kommt langsam wieder etwas Ruhe in das englische Küstenörtchen Broadchurch. Die erste Anhörung vor Gericht scheint nur noch eine Formsache. Die Familienangehörigen des getöteten Jungen, Detective Inspector Alec Hardy (David Tennant), Detective Sergeant Ellie Miller (Olivia Colman) und viele Einwohner von Broadchurch sind vor Gericht erschienen. Dann der Schock, der Angeklagte plädiert auf nicht schuldig. Damit kommt es zu einem, für alle Beteiligten belastend langen Prozess. Dannys Mörder wird von der gerissenen Rechtsanwältin Sharon Bishop (Marianne Jean-Baptiste) verteidigt. Beth (Jodie Whittaker) und Mark Latimer (Andrew Buchan) bitten Jocelyn Knight (Charlotte Rampling), für ihre Familie die Anklage zu übernehmen. Dann wird Detective Inspector Hardy von seiner Vergangenheit und dem Fall Sandbrook eingeholt. Damals sind zwei Mädchen verschwunden, die 12-Jährige Pippa (Hollie Burgess) ist drei Tage später tot aufgefunden worden, die 19-Jährige Lisa (Eliza Bennett) ist bis heute verschwunden. Lee Ashworth (James D`Arcy) war der Hauptverdächtiger, seine Ehefrau verschaffte ihm seinerzeit aber ein Alibi und so kam der Tatverdächtige damals frei. Detective Inspector Hardy fühlt sich schuldig für den Verlauf des Falles und bittet nun Detective Sergeant Ellie Miller um Mithilfe, den Fall aufzuklären.

B- (Wertung von A bis F) Am letzten Sonntag (17.05.15) wurde der letzte Teil der ersten Staffel von „Broadchurch“ im ZDF gezeigt, ab morgen (21.05.15) ist die erste Staffel in Deutschland auch auf DVD, Blu-ray und als Video on Demand erhältlich. Meinen Beitrag zur zweiten Staffel halte ich spoiler-frei was die Identität des Mörders angeht.

Die erste Staffel ging hauptsächlich um die Suche nach dem Täter. Dabei hat sich herausgestellt, dass die meisten Bewohner von Broadchurch irgendetwas zu verheimlichen haben. Beinahe jeder Bewohner wurde irgendwann verdächtigt, den Jungen getötet zu haben. Die erste Staffel dieser britischen Serie war so erfolgreich, dass die Amerikaner im letzten Jahr ein Remake davon herausbrachten. Warum nun für die amerikanischen Zuschauer immer alles neuverfilmt werden muss (insbesondere wenn das Original auch in englischer Sprache ist), bleibt deren Geheimnis. Ich habe die DVD von „Gracepoint“ zwar Zuhause, mir aber aufgrund der schlechten Kritiken bisher erspart. Im Februar 2015 ist dann Deutschland auf den „Broadchurch“-Zug aufgesprungen und hat einen Zweiteiler im ZDF in der Rubrik „Fernsehfilm der Woche“ gezeigt. Ich schaue mir den Fernsehfilm der Woche eigentlich sehr gerne an, wenn es denn ein deutsches Drama oder ein deutscher Thriller ist. Ich gucke halt sonst praktisch keine deutschen Filme und so habe ich das Gefühl, nicht komplett den Anschluss zu verpassen. Außerdem habe ich dort schon wirklich gute Filme gesehen und einige deutsche Schauspieler für mich entdeckt. Jedenfalls hat das ZDF irgendwann im Februar „Tod eines Mädchens“ mit Heino Ferch und Barbara Auer gezeigt und das war so unverschämt von „Broadchurch“ abgekupfert, dass ich fassungslos war. Dabei war dieser zweiteilige Fernsehfilm auch noch unterirdisch schlecht ist, insbesondere wenn man das Original kennt.

Bei mir lag es ziemlich genau ein Jahr zurück, dass ich die erste Staffel von Broadchurch gesehen habe. Es hat aber nur wenige Minuten der zweiten Staffel gedauert, bis ich wieder in der Geschichte, ja in Broadchurch war. Es ist diese Atmosphäre dieses bezaubernden Küstenörtchens, die vertrauten Charakter, insbesondere DS Miller und DI Hardy, das Zusammenspiel der Beiden und letztlich natürlich der so einprägsame, immer wiederkehrende Score.

In der zweiten Staffel gibt es zwei Handlungsstränge. Zum einen geht es um den Danny Latimer-Fall, bei dem sich der Mörder des Jungen vor Gericht verantworten muss und zum anderen ist da ein alter Kriminalfall (der Sandbrook-Fall, der bereits in der ersten Staffel erwähnt wurde), den DI Hardy jetzt endgültig aufklären will. DS Miller wird ihn dabei unterstützen. Mich hat der Sandbrook-Fall mehr interessiert, auch wenn bei der Geschichte vor Gericht auf raffinierte Weise gezeigt wird, wie man das britische Rechtssystem für sich bzw. seine Interessen nutzen kann. Die Szenen vor Gericht in der siebenten Episode fand ich aber großartig. Auch fand ich das Staffelende sehr gelungen.

Die zweite Staffel ist definitiv sehenswert, einzelne Episoden mitunter sehr spannend, aber im Ganzen betrachtet nicht so gut wie die erste Staffel. In jedem Fall hat es mir aber Spass gemacht, Zeit mit DI Hardy und DS Miller zu verbringen.

Auch in der zweiten Staffel von „Broadchurch“ sind Hardy und Miller meine Lieblingsfiguren. Vorgestellt hatte ich sie bereits in meinem Beitrag zur ersten Staffel.

andere wichtige Charaktere für die zweite Staffel von „Broadchurch“:

Lee Ashworth ist der vermeintlicher Täter in Inspector Hardys letztem, dem Sandbrook-Fall. Lee wird von dem englischen Schauspieler James D´Arcy gespielt. Er war in zahlreichen britischen und amerikanischen TV- und Kinoproduktionen zu sehen. Mir ist er noch als Anthony Perkins in dem Film Hitchcock in Erinnerung.

Claire war in den Sandbrook-Fall verwickelt und steht unter Inspector Alec Hardys Schutz. Mehr möchte ich über ihren Charakter nicht verraten. Gespielt wird Claire von der walisischen Theater- und Fernsehschauspielerin Eve Myles. Sie hat regelmässig in der britischen TV-Serie „Torchwood“ mitgespielt

Jocelyn Knight ist Anwältin, eigentlich pensioniert, vertritt aber die Familie Latimer vor Gericht. Sie lebt in Broadchurch. Gespielt wird Jocelyn von der englischen Schauspielerin Charlotte Rampling. Sie hat in unzähligen Kinofilmen (u.a. „Angel Heart“, „Swimming Pool“, Never Let Me Go) mitgespielt.

Sharon Bishop ist die Verteidigerin des Täters. Diesen Charakter mag ich am allerwenigsten. Sharon Bishop wird von der englischen Schauspielerin Marianne Jean-Baptiste gespielt. Sie hat regelmässig in der TV-Serie „Without a Trace“ gespielt

Ricky Gillespie ist der Vater der getöteten 12-Jährigen Pippa. Gespielt wird Ricky Gillespie von dem englischen Schauspieler Shaun Dooley. Er war in zahlreichen, vorwiegend britischen TV-Formaten zu sehen.

Die erste Staffel „Broadchurch“ hat im Jahr 2014 sämtliche TV-Preise in Großbritannien gewonnen.

Die zweite Staffel von „Broadchurch“ wurde erstmalig v. 5.1.15 bis zum 23.02.15 auf dem britischen Sender ITV ausgestrahlt. In den U.S.A. wurde diese Staffel v. 4.3.15 – 22.04.15 auf BBC America gezeigt. In Deutschland wird wohl auch die zweite Staffel im ZDF ausgestrahlt, bislang gibt es aber noch keinen genauen Sendetermin.

Es wird eine dritte Staffel geben, das wurde bereits vonseiten der Produktion bestätigt.

Trailer zu sehen:

2 Gedanken zu “TV – Serie: "Broadchurch, 2. Staffel"

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.