Oscar-Nominierungen 2015 und meine Meinung


Heute, am 15.01.15, hat die Academy of Motion Picture Arts and Sciences (AMPAS) die Nominierungen für die Oscars bekanntgegeben. Erstmalig wurden alle 24 Nominierungen live verkündet. Die Regisseure Alfonso Cuarón und J. J. Abrams als auch die Academy Präsidentin Cheryl Boone Isaacs und der Schauspieler Chris Pine haben die Nominierten in allen Kategorien vorgetragen. Die Oscar-Verleihung findet am 22.02.15 statt.

Im Filmjahr 2014 sind weit über 1000 Filme ins Kino gekommen, aber nur 323 Filme erfüllten die Voraussetzungen, um für einen Oscar nominiert zu werden.

Wie bereits im letzten Jahr, habe ich mich auch dieses Jahr am meisten über eine Nicht-Nominierung gefreut. Im letzten Jahr war es die Nicht-Nominierung von Oprah Winfrey. Dieses Jahr ist es die Nicht-Nominierung von Jennifer Aniston. Praktisch alle, die sich mit Oscar-Nominierungen länger beschäftigen, haben eine Nominierung von Jennifer Aniston (Cake) vorhergesagt. Ich habe mich geweigert, obwohl sie für einen SAG (und Golden Globe) nominiert wurde. Diese Nicht-Nominierung tröstet mich auch etwas über die Nicht-Nominierung von Jake Gyllenhaal weg.

Dieses Jahr wurden nur acht Filme für den Oscar als Bester Film nominiert. Die letzten drei Jahre, seitdem AMPAS zwischen 5 und 10 zu nominierenden Filmen wählt, wurden immer neun Filme nominiert.

Obwohl es versucht wurde, den Film „Selma“ in den Dreck zu ziehen, wurde er als Bester Film nominiert. Darüber freue ich mich sehr. Der Film hat natürlich null Chancen auf einen Gewinn. „Selma“ hat nur 2 Oscar-Nominierungen, Vielleicht wird er den Trostpreis in Form von Bester Song gewinnen.

David Finchers „Gone Girl“ hat nur eine einzige Oscar-Nominierung (Beste Hauptdarstellerin Rosamund Pike) bekommen. Ich hätte ihn sehr gerne in den Kategorien Bester Film und Bestes adaptiertes Drehbuch gesehen.

Es ärgert mich, dass „Force Majeure“ nicht für den besten fremdsprachigen Film nominiert wurde.

Noch mehr ärgert es mich, dass „The Lego Movie“ nicht in der Kategorie Bester Animationsfilm nominiert wurde. Das war eigentlich schon mein Gewinner-Film in dieser Kagegorie. Dann macht es wohl „Dragon 2“ das Rennen. Gut, habe ich nicht gesehen.

Die meisten Oscar-Nominierungen haben „Birdman“ und „The Grand Budapest Hotel“ geholt, jeweils 9. „The Imitation Game“ wurde für 8 Oscars nominiert. „Boyhood“ und „American Sniper“ haben jeweils 6 Nominierungen erhalten. „The Theory of Everything“, „Whiplash“ und „Foxcatcher“ gehen mit jeweils 5 Nominierungen ins Rennen.

Von allen Kandidaten, die je für eine Oscar-Nominierung im Gespräch waren, habe ich mir folgende Filme (gelistet in der Reihenfolge, in der ich sie gesehen haben) angeschaut: The Lego MovieThe Grand Budapest HotelMuppets Most Wanted, The Double, The Two Faces of January, Under the Skin, Love is Strange, Match, Bad Hair, Locke, Starred Up, Chef, The Immigrant, Boyhood, X-Men: Days of Future Past, Dawn of the Planet of the Apes, Begin Again, A Most Wanted Man, Calvary, Get On Up, Maps to the StarsThe Skeleton Twins, The Drop, The Disappearance of Eleanor Rigby: Them, Pride, Gone Girl, The Boxtrolls, While We´re Young, Whiplash, The One I Love, The Judge, Kill the Messenger, Citizenfour, Frank, St. Vincent, Birdman, Serena, „Finding Vivian Maier“, Interstellar, Rosewater, The Theory of Everything, Obvious Child, The Imitation Game, Nightcrawler, Foxcatcher, Big Hero 6, Fury, The Hunger Games: Mockingjay, Part 1, Wild Tales, Wild, Top Five, The Babadook, Snowpiercer, Ida, Clouds of Sils Maria, Force Majeure, Only Lovers Left Alive, Mr. Turner, The Trip to Italy, Two Days, One Night, A Most Violent Year, Inherent Vice, Into the Woods, Big Eyes, Selma  Update: American Sniper, Still Alice

Hier sind die Oscar-Nominierungen 2015 in den wichtigsten sechs Kategorien und meine Meinung. (gelistet in alphabetischer Reihenfolge):

Best Motion Picture of the Year:

American Sniper
Birdman
Boyhood
The Grand Budapest Hotel
The Imitation Game
Selma
The Theory of Everything
Whiplash

Meine Meinung: „American Sniper“ habe ich bislang noch nicht gesehen, sonst kenne ich alle Filme gesehen. Die Academy hat sich das erste Mal für nur 8 Filme entschieden. Ich habe gestern 9 getippt, habe in meiner letzter Prognose aber geschrieben, dass vieles daraufhin deutet, dass es dieses Mal weniger Filme sind. Ich habe gehofft, dass „Gone Girl“ reinrutscht. Ich hätte mich auch über „Foxcatcher“ gefreut, aber nicht mehr mit gerechnet.
Mein Wunsch: „Whiplash“ oder „Birdman“ oder „Boyhood“ (alle in meiner Top Ten)
Die Wahrscheinlichkeit: „Boyhood“
Der Unsicherheitsfaktor: „Birdman“ und „The Grand Budapest Hotel“ (beide gehen mit jeweils 9 Nominierungen ins Rennen. „Boyhood“ mit 6).

Achievment in Directing:

Alejandro Gonzales Inarritu (Birdman)
Richard Linklater (Boyhood)
Bennett Miller (Foxcatcher)
Wes Anderson (The Grand Budapest Hotel)
Morten Tyldum (The Imitation Game)

Meine Meinung: Ich habe alle Filme gesehen. Ich habe auf Damien Gazelle (Whiplash) gehofft und getippt und auf Ava DuVernay (Selma) gehofft. Aber auch Bennett Miller wurde verdient nominiert. „Foxcatcher“ war einer meiner Lieblingsfilme im Jahr 2014. Es ist sehr ungewöhnlich, dass ein Regisseur nominiert wird, aber sein Film keine Nominierung in der Kategorie Bester Film erhält. Naja, kurzfristig ging die Gefahr aus, dass Clint Eastwood (American Sniper) als bester Regisseur nominiert wird. Nach der Statistik (Bester Film geht mit Bester Regisseur einher) können nur „Boyhood“, „Birdman“, „The Grand Budapest Hotel“ und „The Imitation Game“ gewinnen. Es könnte hier einen Split geben und „Boyhood“ gewinnt Bester Film und die Regisseure von „Birdman“ (Alejandro Gonzales Inarritu) oder „The Grand Budapest Hotel“ (Wes Anderson) entscheiden die Kategorie Beste Regie für sich. Ist aber recht unwahrscheinlich.
Mein Wunsch: Alejandro Gonzales Inarritu
Die Wahrscheinlichkeit: Richard Linklater
Der Unsicherheitsfaktor: Alejandro Gonzales Inarritu oder Wes Anderson

Performance by an actress in a leading role:

Marion Cotillard (Two Days, One Night)
Felicity Jones (The Theory of Everything)
Julianne Moore (Still Alice)
Rosamunde Pike (Gone Girl)
Reese Witherspoon (Wild)

Meine Meinung: Ich muss „Still Alice“ noch gucken, ansonsten kenne ich alle Performances. Eine kleine Überraschung hier, Marion Cotillard wurde nominiert, obwohl sie weder eine SAG noch eine GG-Nominierung hat. Ich habe auf Amy Adams getippt und gehofft. Mir egal, Hauptsache Jennifer Aniston ist nicht nominiert – wo sie sich doch in den letzten Wochen so ins Zeug gelegt hat. Aber ehrlich, es ist okay, dass sie bei den Golden Globes nominiert wurde, bei den Oscars hat sie aber nichts verloren.
Mein Wunsch: Julianne Moore – weil es ein Karriere-Oscar ist
Die Wahrscheinlichkeit: Julianne Moore – weil es ein Karriere-Oscar ist
Der Unsicherheitsfaktor: keiner

Performance by an actor in a leading role:

Steve Carell (Foxcatcher)
Bradley Cooper (American Sniper)
Benedict Cumberbatch (The Imitation Game)
Michael Keaton (Birdman)
Eddie Redmayne (The Theory of Everything)

Meine Meinung: Ich kenne Bradley Coopers Performances noch nicht. Es hat sich in den letzten Wochen abgezeichnet, dass sämtliche guilds Clint Eastwoods Film „American Sniper“ lieben. Ich habe auf David Oyelowo (Selma) und Jake Gyllenhaal (Nightcrawler) getippt und gehofft. Es wird sich zwischen Eddie Redmayne und Michael Keaton entscheiden
Mein Wunsch: keinen, wenn es nach Sympathie geht Benedict oder Eddie
Die Wahrscheinlichkeit: Eddie Redmayne oder Michael Keaton
Der Unsicherheitsfaktor: Es wird sich zwischen den Beiden entscheiden.

Performance by an actress in a supporting role:

Patricia Arquette (Boyhood)
Laura Dern (Wild)
Keira Knightley (The Imitation Game)
Emma Stone (Birdman)
Meryl Streep (Into the Woods)

Meine Meinung: Ich kenne alle Performances. Gut, eine kleine Überraschung gibt es hier. Laura Dern wurde nominiert. Ich habe auf Rene Russo (Nightcrawler) getippt, kann aber sehr wohl mit Laura Dern leben. Jessica Chastain (A Most Violent Year) galt auch als wahrscheinliche Kandidatin. Meryl Streep hat ihre wohlverdiente 19. Oscar-Nominierung
Mein Wunsch: Emma Stone oder Meryl Streep
Die Wahrscheinlichkeit: Patricia Arquette
Der Unsicherheitsfaktor: Meryl Streep könnte ihren vierten Oscar gewinnen.

Performance by an actor in a supporting role:

Robert Duvall (The Judge)
Ethan Hawke (Boyhood)
Edward Norton (Birdman)
Mark Ruffalo (Foxcatcher)
J.K. Simmons (Whiplash)

Meine Meinung: Ich kenne alle Performances. Das ist die einzige Kategorie, die ich komplett richtig geraten habe. Ich freue mich, dass Robert Duvall nominiert wurde.
Mein Wunsch: J.K. Simmons oder Edward Norton oder Robert Duvall
Die Wahrscheinlichkeit: J. K. Simmons
Der Unsicherheitsfaktor: keiner

Hier gibt es die komplette Liste aller Oscar-Nominierten im Jahr 2015 zu sehen: http://www.oscars.org

Meine Wette bezüglich der Oscar-Nominierungen 2015 habe ich gewonnen. Ich habe von zu erratenen 33 Kandidaten, 28 richtig geraten + einem Bonuspunkt für The Grand Budapest Hotel als einer der beiden am meisten nominierten Filme (der andere ist Birdman).

Nominierungen für die Goldene Himbeere 2015

Folgende Filme und Schauspieler dürfen sich Chancen auf den Anti-Oscar, den Razzie ausrechnen:

Worst Picture:

Kirk Cameron´s Saving Christmas
Left Behind
The Legend of Hercules
Teenage Mutant Ninja Turtles
Transformers: Age of Extinction

Worst Actor:

Kirk Cameron (Kirk Cameron´s Saving Christmas)
Nicholas Cage (Left Behind)
Kellan Lutz (The Legend of Hercules)
Seth MacFarlane (A Million Ways to Die in the West)
Adam Sandler (Blended)

Worst Actress:

Drew Barrymore (Blended)
Cameron Diaz (The Other Woman, Sex Tape)
Melissa McCarthy (Tammy)
Charlize Theron (A Million Ways to Die in the West)
Gaia Weiss (The Legend of Hercules)

Worst Supporting Actor:

Mel Gibson (Expendables 3)
Kelsey Grammer (Expendables 3, Legends of Oz, Think Like a Man too, Transformers: Age of Extinction)
Shaquille O´Neal (Blended)
Arnold Schwarzenegger (Expendables 3)
Kiefer Sutherland (Pompeii)

Worst Supporting Actress:

Cameron Diaz (Annie)
Megan Fox (Teenage Mutant Ninja Turtles)
Nicola Peltz (Transformers: Age of Extinction)
Susan Sarandon (Tammy)
Bridget Ridenour (Kirk Cameron´s Saving Christmas)

Gut, den einzigen Film (und die einzigen Performances), die ich tatsächlich beurteilen kann, ist „A Million Ways to Die in the West“. Der Film war für mich auch einer der schlechtesten, den ich im Filmjahr 2014 gesehen habe. Da ich meine Filme sehr bewusst wähle, kamen die anderen Filme nicht mal in die nähere Auswahl. Bei den Nominierten für das Filmjahr 2014 sieht man wieder die üblichen Verdächtigen: Adam Sandler, Nicholas Cage, Arnold Schwarzenegger, Mel Gibson, Drew Barrymore, Megan Fox.

Eingeführt wurde eine neue Kategorie. Das dürfte die einzige Kategorie sein, die die Schauspieler tatsächlich gewinnen möchten:

REDEEMER AWARD

Ben Affleck, from „Gigli“ to „Argo“ and „Gone Girl“
Jennifer Aniston, from four-time Razzie nominee to „Cake“
Mike Myers, from „The Love Guru“ to directing „Supermensch“
Keanu Reeves, from six-time Razzie nominee to „John Wick“
Kristen Stewart, from six-time Razzie winner for „Twilight“ to „Camp X-Ray“

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.