TV – Serie: "Broadchurch, 1. Staffel"


Ich habe mir die komplette Staffel von folgender BBC-America-Serie angeschaut:

„Broadchurch, 1. Staffel“ (in Deutschland ab dem 21.05.15 auf DVD, Blu-ray und als Video on Demand erhältlich) 8 x approx 45 min drama, thriller
dir. James Strong, Euros Lyn cast: Olivia Colman, David Tennant, David Bradley, Jodie Whitaker, Pauline Quirke, Arthur Darvill, Andrew Buchan, Vicky McClure, Charlotte Beaumont, Jonathan Bailey, Adam Wilson, Carolyn Pickles, Joe Sims, Simone McAullay, Matthew Gravelle

Detective Sergeant Ellie Miller (Olivia Colman) lebt und arbeitet in dem kleinen Küstenstädtchen Broadchurch in Südengland. Gerade kommt sie aus ihrem Mutterschaftsurlaub zurück. Eigentlich sollte sie bei ihrer Rückkehr befördert werden. An ihrem ersten Arbeitstag wird ihr jedoch mitgeteilt, dass seit einer Woche jemand von Außerhalb die Stelle des Detective Inspectors ausfüllt. An ihrem ersten Arbeitstag wird auch noch die Leiche des elfjährigen Danny Latimer (Oskar McNamara) am Strand aufgefunden. Ellies neuer Vorgesetzter, Detective Inspector Alec Hardy (David Tennant) leitet die Ermittlungen. Ellie ist in einer schwierigen Situation, der verstorbene Junge war mit ihrem Sohn Tom (Adam Wilson) befreundet und jetzt muss sie auch noch mit diesem seltsamen Alec Hardy an dem Fall zusammenarbeiten. Die Obduktion ergibt, dass der Junge wahrscheinlich ermordet wurde. In der Kleinstadt kennt jeder jeden, wer hat also Danny getötet? Jeder Einwohner gerät bald in Verdacht. Die lokale Zeitung und die nationalen Medien werden auch bald auf diesen Fall aufmerksam und behindern die Ermittlungen. Die Polizei steht unter großem Druck, den Mörder des Jungen schnellstmöglich zu finden.

B (Wertung von A bis F) „Broadchurch“ ist ein spannender, atmosphärischer Krimi-Mehrteiler aus Großbritannien. Wie bereits bei „True Detective“ ist aber auch die Bezeichnung Serie nicht falsch. Mit den acht Episoden trifft es Miniserie wohl auch hier vielleicht am Besten. Die zweite Staffel von „Broadchurch“ ist bereits in Produktion. Dankenswerterweise spielen David Tennant und Olivia Colman dann auch wieder die Hauptrollen. Voraussichtlich wird die zweite Staffel da anschließen, wo die erste Staffel endete.

Bei dieser ersten Staffel von „Broadchurch“ steht die Suche nach dem Kindermörder im Mittelpunkt. Die Serie lebt von dem faszinierende Zusammenspiel der beiden Polizisten, Detective Sergeant Ellie Miller (Olivia Colman) und ihrem Vorgesetzten, Detective Inspector Alec Hardy (David Tennant). Ich habe eine Weile (eigentlich bis Folge 6) völlig im Dunkeln getappt, wer der Mörder des Jungen ist. Irgendwann gerät praktisch jeder Einwohner unter Verdacht. Vielleicht hat es geholfen, dass die einzelnen Schauspieler bei der Besetzung auch nicht mehr wussten, als die Ereignisse in der ersten Episode. Es gibt einige Wendungen in der Erzählung. Die Geschichte ist bis zur letzten Folge spannend.

Ich habe „Broadchurch“ im April 14, relativ zeitgleich mit der ersten Sichtung der HBO-Miniserie „True Detective“ (1. Staffel) geschaut. Auch wenn die beiden Serien eigentlich völlig unterschiedlich sind, habe ich tatsächlich auch ein paar Ähnlichkeiten festgestellt. Zwei ermittelnden Polizisten, die charakterlich sehr verschieden sind und irgendwie miteinander klarkommen müssen. Ganz langsam nähern sich die Beiden an. Beide Serien leben von der Chemie und dem Zusammenspiel der beiden Protagonisten. Es gibt sogar eine relativ ähnliche Szene. In „True Detective“ lädt Woody Harrelsons Charakter Marty erstmalig seinen, ihm seltsam erscheinenden Partner zum Essen bei sich zu Hause ein, seine Frau und seine Kinder sollen ihn kennenlernen. Begeistert ist Matthew McConaugheys Charakter Rust nicht über die Einladung, gar nichts kann er mit solchen gesellschaftlichen Verpflichtungen anfangen. In „Broadchurch“ ist es Olivia Colmans Ellie, die ihren spröden, ungeselligen Vorgesetzten Alec Hardy zum Abendessen nach Hause einlädt. Auch sie will ihn ihrer Familie vorstellen. Alec hält davon ebenso wenig, er sieht keinen Sinn darin, sich privat mit jemanden, noch dazu Arbeitskollegen zu treffen. Ja, Alec Hardy und Rust Cohle sind sich in gewisser Weise ähnlich. Selbstverständlich ist der kantige Alec Hardy mein Lieblingscharakter von „Broadchurch“. An seinen Gesichtsausdruck kann man meist ablesen, was er denkt. Dazu haut er gerne den einen oder anderen trockenen Spruch raus – ich könnte ihm ewig zuschauen.

Olivia Colman ist auch in „Broadchurch“ wieder exzellent. Gerade durch die Beziehung von David Tennants und Olivia Colmans Charakteren ist Broadchurch so sehenswert, das kann ich nicht oft genug betonen.

„Broadchurch“ ist aber auch ein Ensemble-Drama, in dem (in meinen Augen mit einer einzigen Ausnahme) eigentlich alle Schauspieler großartig sind. Alle Schauspieler und die jeweiligen Figuren tragen ihren Beitrag zum Erfolg der Serie bei. Die Figuren Susan und der Kioskbesitzer stechen für mich dennoch etwas aus dem Ensemble heraus.

Ein paar Anmerkungen zu einigen Episoden:

Episode 5: Auch wenn es herzzerreissend ist, ich mag das Ende dieser Folge. Außerdem war ich hier spätestens in Alec Hardy verknalllt

Episode 6: Mir ist hier mehr oder weniger zufällig etwas aufgefallen, mit der letzten Folge, in der aufgeklärt wurde, wer der Täter ist, hatte ich hier ein gutes Gespür.

Episode 7: Ich mag die beiden Verhöre von Ellie und Alec, auch wie sie zusammengeschnitten wurden. Hier gab es bereits einen klaren Hinweis auf den Täter.

Episode 8: Der Mörder wird gestellt. Alec Hardy ist eine großartige Figur. Tolles, emotionales Staffelende. Leider hat mir die Performance des Täters nicht gefallen. Wenn zwei hervorragende Schauspieler neben einem mittelmässigen Schauspieler agieren, wirkt Letzterer schnell noch mieser als er eigentlich sowieso schon ist.

Im April 14 hatte ich die DVD der Serie „Broadchurch“ schon seit einiger Zeit Zuhause. Zu dem Zeitpunkt stand sie direkt nach „True Detective“ auf meiner Must-See-Liste. Dann habe ich aber auf meinem Urlaubsflug von Deutschland nach New York festgestellt, dass wir in unserem Bordprogramm (zumindest in der Business Class) alle Episoden zur Verfügung stellen. So habe ich auf meinem 8-Stunden-Flug die komplette erste Staffel sehen können. Wenn das mal nicht die ideale Beschäftigung für einen sonst so öden Langstreckenflug ist.

Die wichtigen Charaktere im Einzelnen:

Broadchurch – ist eine fiktiven Küstenstadt in der Grafschaft Dorset im Südwesten von England. Es ist eine Kleinstadt, in der jeder jeden kennt und die Engländer gerne auch mal ihre Ferien verbringen. Broadchurch und deren Gemeinde sind ein wichtiger Bestandteil der Serie. Das malerische Küstenörtchen Broadchurch bildet das Fundament für die Geschichte und sorgt für die nötige Atmosphäre und Stimmung. Die erzählte Geschichte zeigt wie ein Verbrechen eine Kleinstadt erschüttern kann.

Detective Sergeant Ellie Miller – Ellie ist in Broadchurch aufgewachsen, kennt jeden einzelnen Bewohner der kleinen Küstenstadt. Sie ist eine gute Polizistin wurde aber dennoch bei der Besetzung der Stelle des Detective Inspector übergangen und muss sich nun mit ihrem neuen Vorgesetzten Alec Hardy auseinandersetzen und mit ihm an der Aufklärung des Falles arbeiten. Sie kann ihn nicht leiden, mit seiner Art bringt er sie so oft auf die Palme, viel zu ruppig, rüde und distanziert ist er. Die umgängliche Ellie Miller wird von der britischen Schauspielerin Olivia Colman gespielt. Die britische Schauspielerin Olivia Colman kommt ursprünglich aus dem Comedy-Fach. Ich bin dankbar, dass sie irgendwann die Chance bekam, ins dramatische Fach zu wechseln. Mir ist sie das erste Mal in „Tyrannosaur“, einem meiner Lieblingsfilme aus dem Jahr 2011, aufgefallen. Ich habe sie mittlerweile in einigen Rollen gesehen, immer nehme ich ihr die Rolle ab, die sie gerade spielt. Gespielt hat sie u.a. in folgenden Kinofilmen: „Hot Fuzz“, Tyrannosaur, The Iron Lady, Hyde Park on Hudson und konnte kürzlich erst in Locke durch ihre Sprechrolle überzeugen.

Detective Inspector Alec Hardy – Er ist Ellies Vorgesetzter, Einzelgänger, leitender Ermittler in dem Mordfall, Eigenbrötler, alleinstehend, ist stets schlecht gelaunt, genervt, gesundheitlich ist er sehr angeschlagen, hat auch ein Geheimnis, ist zynisch, sieht keinen Sinn darin, freundlich zu sein und ist überhaupt nicht an sozialen Kontakten interessiert. Er mag Beth für ihre Professionalität. Er hasst es, in Broadchurch zu arbeiten. Er ist ganz klar meine Lieblingsfigur dieses Mehrteilers. Ich mag einfach unangepasste Persönlichkeiten.Er ist auch der Einzige aus der Serie „Broadchurch“, der auch in dem amerikanischen Remake mitspielt. Alec Hardy wird von dem schottischen Theater-, Film- und Fernseh-Schauspieler David Tennant gespielt. Bekannt geworden ist David Gennant durch seine Rolle in der BBC-Serie „Doctor Who“, für die er viele Auszeichnungen gewonnen hat. Er hat in unzähligen Projekten mitgewirkt. Ich habe meinen neuen Lieblingsschauspieler jedoch bisher einzig in dem Remake von Fright Night gesehen.

Beth Latimer – Sie ist die Mutter des verstorbenen Danny. Sie ist Marks Ehefrau, die beiden haben noch eine fünfzehnjährige Tochter, Chloe. Beth ist ihrem Mann Mark gegenüber misstrauisch, irgendetwas verheimlicht er ihr. Aber auch sie verheimlicht ihrem Ehemann etwas. Gespielt wird Beth von der britischen Schauspielerin Jodie Whittaker. Sie hat in einigen britischen Serien gespielt und u.a. in dem Kinofilm Attack the Block.

Mark Latimer – Er ist der Vater des verstorbenen Danny und Beths Ehemann. Die beiden haben noch eine 15-jährige Tochter namens Chloe. Er arbeitet als selbständiger Klempner. Er verheimlicht seiner Frau Beth etwas. Gespielt wird Mark von dem britischen Schauspieler Andrew Buchan. Er hat in vielen britischen Serien mitgewirkt und auch in dem Kinofilm Nowhere Boy gespielt.

Chloe Latimer – Sie ist die Schwester des verstorbenen Danny. Sie hat einen älteren Freund, davon wissen aber ihre Eltern nichts. In ihrem Zimmer wird Kokain gefunden. Gespielt wird Chloe von der britischen Schauspielerin Charlotte Beaumont. Sie wird demnächst in dem neuesten Film der Geschwister Wachowski „Jupiter Ascending“ zu sehen sein.

Tom Miller – Er ist Ellies und Joes elfähriger Sohn, er war mit dem verstorbenen Danny befreundet. Er hat ein Geheimnis vor seinen Eltern. Tom wird dem britischen Schauspieler Adam Wilson gespielt. Er hat zuvor in einigen britischen TV-Produktionen mitgewirkt.

Susan Wright – Sie ist eine Einzelgängerin, etwas mysteriös. Sie wohnt mit ihrem Hund in einem Wohnwagen am Strand. Gespielt wird Susan Wright von der britischen Schauspielerin Pauline Quirke. Ich mag diese Figur auch sehr. Sie hat zuvor in zahlreichen britischen TV-Serien mitgespielt.

Maggie Radcliffe – Sie ist die Herausgeberin der lokalen Zeitung Echo. Maggie wird von der britischen Schauspielerin Carolyn Pickles gespielt. Sie hat zuvor in einigen britischen TV-Serien gespielt.

Jack Marshall – Er ist der Kioskbesitzer in Broadchurch. Ich mag seine Figur sehr gerne. Jack wird von dem britischen Theater- Film und Fernsehschauspieler David Bradley gespielt. Er war unter anderen in der TV-Serie „Game of Thrones“, den Harry Potter-Verfilmungen und dem Kinofilm Harry Brown mitgespielt

Reverend Paul Coates – Er ist der Priester von Broadchurch. Gespielt wird er von dem britischen Schauspieler Arthur Darvill. Er hat auch in der Serie „Doctor Who“ gespielt

Nigel Carter – Er ist Angestellter, Kollege und Freund von Mark, dem Vater des verstorbenen Danny. Gespielt wird Nigel von dem britischen Schauspieler Joe Sims. Er hat zuvor bereits in einigen britischen TV-Serien mitgespielt.

Karen White – Sie ist Journalistin des Daily Herald. Sie kommt aus London nach Broadchurch weil sie ein interessante und skandalöse Geschichte wittert. Karen White wird von der britischen Schauspielerin Vicky McClure gespielt. Sie hat zuvor in einigen britischen TV-Serien gespielt.

Olly Stevens – Er arbeitet als Reporter bei der lokalen Zeitung Broadchurch Echo. Beruflich will er vorankommen. Olly ist Ellies Neffe. Olly wird von dem britischen Schauspieler Jonathan Bailey gespielt. Er hat zuvor in zahlreichen britischen TV-Serien mitgespielt.

Becca Fisher – Sie ist Australierin, ihr gehört das Hotel in Broadchurch. Gespielt wird Becca von der australischen Schauspielerin Simone McAullay. Sie hat zuvor in einigen australischen TV-Serien mitgespielt.

Joe Miller – Er ist der Mann von Ellie udn Vater ihrer beiden Kinder. Er ist Hausmann, hat früher als Sanitäter gearbeitet. Gespielt wird Joe von dem britischen Schauspieler Matthew Gravelle. Er hat bereits in den Mehrteilern „Baker Boys“ und „The Bibel“ mitgespielt.

Die Serie „Broadchurch“ lief erstmalig und äußerst erfolgreich vom 4.3.-22.04.13 im britischen Fernsehen auf ITV. In den U.S.A. wurde „Broadchurch“ im August und September 2013 auf BBC America ausgestrahlt. In Deutschland wird die Serie aller Voraussicht nach auf SAT 1 gezeigt werden, vermutlich jedoch erst im Jahr 2015. Update: Das ZDF hat im Mai´15 die komplette erste Staffel von „Broadchurch“ ausgestrahlt.

Das amerikanische Remake von „Broadchurch“ wird noch im Herbst 2014 auf FOX ausgestrahlt. Es wird 10 Teile geben und der Titel des Mehrteilers ist „Gracepoint“. Von dem ursprünglichen britischen Ensemble wird einzig David Tennant eine Rolle haben. David Tennant spielt auch in der amerikanischen Version den Detective, heißt dort aber Emmett Carver. Olivia Holmanns Charakter Ellie Miller wird von Anna Gunn („Breaking Bad“) verkörpert. Ich habe mir den Trailer bereits angeschaut und bin alleine davon schon überzeugt, dass das Original wesentlich besser ist. Nur ist das amerikanische Remake mit Michael Pena, Nick Nolte und der großartigen Jacki Weaver auch sehr gut besetzt und reizt mich daher natürlich auch. Dennoch – war es wirklich nötig, ein amerikanisches Remake zu drehen?

Mein Beitrag zu der zweiten Staffel von „Broadchurch“ ist hier zu lesen.

Trailer zu sehen:

Trailer mit dem Lied, das durch den Mehrteiler führt:

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.