NYC – Film: "Love is Strange"


Ich war am 23.04.14 in New York und habe mir folgenden Film im Kino angeschaut:

„Love is Strange“ 95 min drama, comedy
dir. Ira Sachs cast: John Lithgow, Alfred Molina, Marisa Tomei, Cheyenne Jackson, Manny Perez

Ben (John Lithgow) und George (Alfred Molina) sind seit fast vierzig Jahren ein Paar. Kürzlich haben sie in New York geheiratet. George arbeitet als Chorleiter und Musiklehrer an einer katholischen Schule. Obwohl er seine Homosexualität und seine Beziehung nie verheimlicht hat, verstösst er durch die Eheschließung plötzlich gegen moralische Grundsätze der katholischen Institution. Mit sofortiger Wirkung wird er entlassen. Das Leben in New York ist teuer und ohne Georges feste Anstellung können sie die Hypothek auf ihre Wohnung nicht mehr bezahlen. Sie verkaufen ihr Apartment, in dem sie über viele Jahrzehnte glücklich waren. Bis sie eine neue Bleibe haben, kommen sie vorübergehend bei Freunden und Verwandten unter. Leider haben auch die nicht genug Platz und so muss das Paar das erste Mal getrennt voneinander wohnen. Auch der Alltag der Verwandtschaft und der Freunde wird erheblich durcheinander gebracht.

B- (Wertung von A bis F) „Love is Strange“ erzählt die Geschichte einer langjährigen Liebe eines schwulen Paares, ohne ihre Sexualität zu thematisieren. Nach so vielen Jahrzehnten Gemeinsamkeit können die beiden älteren Herren auf einmal ihren Alltag nicht mehr zusammen verbringen. In einem fortgeschrittenen Alter sein vertrautes und gemütliches Zuhause verlassen zu müssen, ist eine Horrorvorstellung. Ben und George ziehen dann, getrennt voneinander, bei ihren Verwandten und Freunden ein. Alles zwar vorübergehend und provisorisch, aber auf unbestimmte Zeit. Wie belastend diese Situation für alle Beteiligten wird, davon erzählt „Love is Strange“ auch. Unvorstellbar in der heutigen Zeit ist die Intoleranz der katholischen Kirche, die erst zu der Misere führt. Aber das ist nicht Thema des Films.

„Love is Strange“ funktioniert vor allen Dingen durch die hervorragende Performance von John Lithgow und Alfred Molina. Vom ersten Moment an habe ich John Lithgow seine Filmfigur Ben abgenommen. Bei Alfred Molina brauchte ich eine Idee länger, aber dann fand ich auch ihn authentisch und habe Beiden das sich liebende Paar abgenommen.

Ich mochte die Performances mehr als den Film. Viele wichtige Handlungspunkte wurden beinahe nebenbei erwähnt und für meinen Geschmack zu schnell abgehakt. Mir fehlte der richtige Aufbau, die Einführung der Charaktere und etwas Ruhe in der Erzählung wenn etwas Entscheidendes passiert ist. So mochte bei mir die richtige Stimmung nicht wirklich aufkommen. Was ich sehr schade fand, weil ich Story an sich bewegend finde und die Charaktere liebenswert. Außerdem ging mir dieses schreckliche Klaviergeklimper auf die Nerven.

„Love is Strange“ ist für einige Oscar-Nominierungen im Gespräch: Beste Regie, Bester Hauptdarsteller (Alfred Molina), Bester Nebendarsteller (John Lithgow), Beste Nebendarstellerin (Marisa Tomei), Bestes Originaldrehbuch

„Love is Strange“ wurde erstmalig auf dem Sundance Film Festival 2014 gezeigt. Ab dem 22.08.14 wird er in einigen amerikanischen Kinos zu sehen sein. Ich durfte der New York Premiere auf dem Tribeca Film Festival 2014 beiwohnen. Der Regisseur Ira Sachs, der Hauptdarsteller John Lithgow und einige Nebendarsteller waren anwesend. John Lithgow hat sich den kompletten Film angeschaut und saß schräg vor mir.

Trailer zu sehen:

Tribeca Film Festival

Das Tribeca Film Festival wurde nach dem 11. September 2001 von u.a. Robert De Niro ins Leben gerufen. Der New Yorker Robert De Niro besitzt in TriBeCa (Triangle below Canal Street) ein Hotel und Restaurants, auch seine Produktionsfirma ist dort ansässig. Durch das Film Festival wollte er nach den Terroranschlägen seinen Beitrag leisten, Manhattan – insbesondere Lower Manhattan, wieder in ein positives Licht zu rücken und für Investitionen, insbesondere im Filmbereich, werben.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.