Oscar-Gewinner 2014, meine letzte Prognose und Wette


So, heute ist der 1.3.14, ein Tag vor der Oscar-Verleihung. Wie üblich meine letzten Worte, meine letzte Prognose und meine Wette.

In Anbetracht der Tatsache, dass offensichtlich einige (wenn nicht sogar viele) Academy Mitglieder es ablehnten, sich 12 Years a Slave anzuschauen und ich mir nicht vorstellen kann, dass sie diesen Film „blind“ auf Platz 1 oder 2 oder 3 (siehe meine Erläuterungen vom 21.02.14 wie die Wahl zum Besten Film funktioniert) wählen, wird der Best Picture Oscar im Jahr 2014 wohl an Gravity gehen.

Kann es sein, dass die Academy Mitglieder eher für einen Filmcharakter stimmen, weil sie diesen liebenswert finden und nicht für eine Schauspielerin, die eine überragende Performance gibt und praktisch ihren eigenen (nicht gerade sympathischen) Filmcharakter kreiert hat. Selbstverständlich, damit würde Judi Dench den Oscar gewinnen und nicht Cate Blanchett. Oder ist es Amy Adams, die den Trostpreis für American Hustle einfährt? Bei den männlichen Schauspielern habe ich mich nun letztlich für Matthew McConaughey entschieden, der sämtlich Preise gewonnen hat und diesen Oscar für einen Karrierewechsel und seine konstant hervorragende Arbeit in den letzten beiden Jahren gewinnt. Letztlich ist er momentan andauernd präsent und wenn man HBO (True Detective) anschaltet sieht man sogar, wie Matthew McConaughey eine richtig sensationelle Performance geben kann. Vermutlich gehen sogar drei Oscars an Dallas Buyers Club. Das gelungene Make-up und Hairstyling hat bei diesem Low-Low-Budget-Film sage und schreibe nur 250 Dollar gekostet.

Selbstverständlich werde ich „12 Years a Slave“ nach wie vor fest die Daumen drücken, dass er doch zum Besten Film gewählt wird. Ich drücke Cate Blanchett die Daumen, Jared Leto und Leonardo DiCaprio (auch wenn ich mich für meine Wette letztlich gegen ihn entschieden habe).

Oscar-Gewinner 2014 – meine Wette:

Best Picture: Alfonso Cuarón and David Heyman (Gravity)

Best Director: Alfonso Cuarón (Gravity)

Best Actor: Matthew McConaughey (Dallas Buyers Club)

Best Actress: Cate Blanchett (Blue Jasmine)

Best Supporting Actor: Jared Leto (Dallas Buyers Club)

Best Supporting Actress: Lupita Nyong´o (12 Years a Slave)

Best Original Screenplay: Spike Jonze (Her)

Best Adapted Screenplay: John Ridley (12 Years a Slave)

Best Animated Feature: Chris Buck, Jennifer Lee and Peter Del Vecho (Frozen)

Best Production Design: Production Design: Catherine Martin, Set Decoration: Beverly Dunn (The Great Gatsby)

Best Cinematography: Emmanuel Lubezki (Gravity)

Best Costume Design: Michael Wilkinson (American Hustle)

Best Editing: Christopher Rouse (Captain Phillips)

Best Makeup and Hairstyling: Adruitha Lee and Robin Mathews (Dallas Buyers Club)

Best Sound Mixing: Skip Lievsay, Niv Adiri, Christopher Benstead and Chris Munro (Gravity)

Best Sound Editing: Glenn Freemantle (Gravity)

Best Visual Effects: Tim Webber, Chris Lawrence, David Shirk and Neil Corbould (Gravity)

Best Original Score: Steven Price (Gravity)

Best Song: Kristen Anderson-Lopez and Robert Lopez (Let It Go from Frozen)

Best Foreign Language Film: Italy (The Great Beauty)

Best Documentary Feature: Morgan Neville, Gil Friesen and Caitrin Rogers (20 Feet from Stardom)

Best Live Action Short: Mark Gill and Baldwin Li (The Voorman Problem)

Best Animated Short: Lauren MacMullan and Dorothy McKim (Get a Horse!)

Best Documentary Short: Malcolm Clarke and Nicholas Reed (The Lady in Number 6: Music Saved My Life)

Wenn ich richtig gezählt habe, gehen nach meiner Prognose 7 Oscars an Gravity (incl. BP), 3 Oscars gehen an Dallas Buyers Club, 2 Oscars an 12 Years a Slave und 1 Oscar geht an American Hustle, 1 Oscar an Her, 1 Oscar geht an Captain Phillips

Hier noch eine kleine Zusammenstellung aller neun nominierten Filme. Möge der erste gewinnen und nicht der letzte Film:

2 Gedanken zu “Oscar-Gewinner 2014, meine letzte Prognose und Wette

  1. War für mich die schönste Verleihung, seit ich die Oscars gucke. Kein einziger Preisträger, dem ich’s missgönne, und Ellen war im Vergleich zum letzten Jahr eine riesige Steigerung.

    Wir haben sie uns wieder im Deutschen Filmmuseum angesehen. Der Kurator der letztjährigen Oscar-Ausstellung hat seine Gewinnerprognose diesmal vorher als Video aufgezeichnet, weil er zur Verleihung nach L.A. eingeladen wurde. Für ihn war das quasi ein Lebenstraum, der in Erfüllung ging (Er hat seine Abschlussarbeit über die Oscars geschrieben und kennt scheinbar die Preisträger und Nominierten aller Verleihungen auswendig xD). Beim Gewinnspiel hab ich im Namen einer Freundin mitgemacht, die leider nicht dabei sein konnte. 19 von 24 richtig, hoffentlich gewinnt sie was xD (extra ein neues Kleid für den Abend gekauft und dann Grippe, irks :/ ).

    Hm, ich glaube, ich schaue nie wieder eine Verleihung. Man soll aufhören, wenn’s für einen persönlich am schönsten ist, liest man ja so oft 🙂

    Und lol, meinen nächsten Kinobesuch kombiniere ich definitiv mit einer Pizza! Oh, Ellen 😀

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.