Boston – Film: "The Conjuring"


Ich war am 20.07.13 in Boston und habe mir im Kino angeschaut:

„The Conjuring“ (dt. Filmtitel: „Conjuring – Die Heimsuchung“, dt. Kinostart: 01.08.13) 112 min horror
dir. James Wan cast: Vera Farmiga, Patrick Wilson, Ron Livingston, Lili Taylor

Lorraine Warren (Vera Farmiga) ist ein Medium und ihr Ehemann Ed Warren (Patrick Wilson) ist Parapsychologe und Dämonologe. Lorraine hat immer noch an ihrem letzten Fall zu knabbern. Sie halten Vorlesungen zu parapsychologischen Vorgängen und bekommen es schon bald mit einem neuen Fall zu tun:

1971 in Harrisville, Rhode Island. Carolyn (Lili Taylor) und Roger Perron (Ron LIvingston) ziehen mit ihren fünf Töchtern in ein neues Haus. Beim Einzug entdecken sie einen geheimen Keller. Schon bald mehren sich unheimliche, nicht zu erklärende Vorkommnisse im Haus. Was geht in diesem Haus vor? Nach einem weiteren angsteinflössenden Vorfall wenden sich Carolyn und Roger Perron an das Ehepaar Warren…

C+ (Wertung von A bis F) Der Film „The Conjuring“ soll auf einer wahren Begebenheit beruhen. Ed und Lorraine Warren waren sehr berühmte Experten für paranormale Phänomene und Geisteraustreibung. Der Fall, der dem Horrorfilm „The Amityville Horror“ zugrunde liegt, findet auch ganz kurz in „The Conjuring“ eine Erwähnung. Schließlich war der Fall in Long Island der nächste, mit dem sich die Warrens dann beschäftigt hatten.

Das Ehepaar Warren finde ich interessant und theoretisch könnte man eine ganze Reihe an Horrorfilmen drehen, die alleine auf ihren Erlebnissen beruhen und aus ihrer Sicht erzählen. Eigentlich könnte man schon aus dem einen oberschaurigen Raum im Haus der Warrens einen Horrorfilm inszenieren. „The Conjuring“ konzentriert sich aber auch auf den Fall der Familie Perron.

Ich glaube, ich bin mit den falschen Erwartungen ins Kino gegangen. Ich bin davon ausgegangen, einen supergruseligen Film zu sehen. Das Gezeigte war auch sicher nicht langweilig, nur hat es sich für mich angefühlt, als ob ich es bereits tausendmal zuvor gesehen habe. „The Conjuring“ hat aber einige wirkungsvolle Kameraeinstellungen und hält einige gut platzierte Schocker und ein paar Gänsehaut-Momente parat. Leider ist der Film zu lang und später im Film gab es, zumindest für mich, auch ein paar unfreiwillig komischer Szenen.

Schauspielerisch konnten mich Lily Taylor („Arizona Dream“) und – natürlich – Vera Farmiga überzeugen. Ich freue mich sehr, dass Vera Farmiga für ihre Rolle als Norma Bates in Bates Motel in der letzten Woche für einen Emmy nominiert wurde.

Ich habe den Film am Eröffnungssamstag in den U.S.A. gesehen. Meine Vorstellung in einem riesigen Kinosaal war beinahe bis auf den letzten Platz besetzt. Auch wenn ich es sonst liebe, im Kino viel Platz um mich herum zu haben, so ist es immer ein ganz besonderes Erlebnis, einen Horrorfilm in einer proppenvollen Vorstellung zu sehen. Man gruselt und erschreckt sich gemeinsam, oder erschreckt sich, weil die anderen zusammenzucken oder kreischen und nicht selten wird herzhaft gelacht, weil man sich halt so erschreckt hat.

Trailer zu sehen:

In diesem Ausschnitt ist die echte Lorraine Warren zu sehen (die Annabelle-Puppe sieht im Film „The Conjuring“ tausendmal gruseliger aus):

vorgeschaltete Trailer:

Trailer v. Film: „You´re Next“
Bewertung des Trailers: A-
Kommentar: Ein Horrorfilm ganz nach meinem Geschmack, zumindest dem Trailer nach.
Wie oft schon im Kino gesehen: 0 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 100%

Trailer von Film: „The Wolf of Wall Street“
Bewertung des Trailer: B+ (neuer Trailer)
Kommentar: Martin Scorseses neuer Film mit Leonardo DiCaprio, Jonah Hill, Matthew McConaughey, etc. Beeindruckend, wie McConaughey (zumindest im Trailer) Leo an die Wand spielt. Ich bleibe dabei, dass McConaughey im nächsten Jahr auf jeden Fall eine Oscar-Nominierung, wenn nicht sogar den Oscar, erhält.
Wie oft habe ich den Trailer bereits im Kino gesehen: 1 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich mir den Film anschaue: 100%

Trailer v. Film: „Riddick“
Bewertung des Trailers: D-
Kommentar: Das kann doch nicht deren Ernst sein… Sci-Fi/Action-Mist mit Vin Diesel und der dritte Film der Reihe.
Wie oft schon im Kino gesehen: 0 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 0%

Trailer v. Film: „Carrie“
Bewertung des Trailers: C (neuer Trailer)
Kommentar: Remake des gleichnamigen Horrorfilms. Julianne Moore überzeugt mich auch in diesem Trailer als Carries Mutter. Dieser Trailer zeigt aber auch, dass Chloe Grace Moretz eine komplette Fehlbesetzung ist.
Wie oft schon im Kino gesehen: 1 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 20% (wg. Julianne Moore)

Trailer v. Film: „Getaway“
Bewertung des Trailers: C
Kommentar: Thriller mit Ethan Hawke und Selena Gomez… :))
Wie oft schon im Kino gesehen: 0 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 0%

Trailer v. Film: „Runner, Runner“
Bewertung des Trailers: B-
Kommentar: Thriller mit Justin Timberlake und Ben Affleck…
Wie oft schon im Kino gesehen: 0 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 50%

Trailer v. Film: „We´re the Millers“
Bewertung des Trailers: C- (neuer Trailer)
Kommentar: Komödie, bei der Jennifer Aniston wieder versucht, sexy auszusehen.
Wie oft schon im Kino gesehen: 1 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 0%

4 Gedanken zu “Boston – Film: "The Conjuring"

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.