San Francisco – Film: "World War Z – 3D"


Ich war am 25.06.13 in San Francisco und habe mir im Kino angeschaut:

„World War Z -3D“ (dt. Kinostart: 27.06.13) 116 min horror, adaptation
dir. Marc Forster cast: Brad Pitt, Mireille Enos, David Morse, Matthew Fox, Moritz Bleibtreu

Gerry Lane (Brad Pitt) war früher Ermittler bei den Vereinten Nationen. Als er mit seiner Ehefrau Karin (Mireille Enos) und seinen beiden Töchtern in Philadelphia im Stau steckt, bricht plötzlich Panik und ein Chaos aus. Die Menschen auf der Straße werden offensichtlich von Zombies angegriffen. Mithilfe eines ehemaligen Kollegen versucht Gerry, seine Familie in Sicherheit zu bringen. Es ist scheinbar ein Zombie-Pandemie ausgebrochen, die die Menschheit innerhalb kürzester Zeit ausrotten kann…

C+ (Wertung von A bis F) „World War Z“ basiert auf dem Bestsellers von Max Brooks. Der erfolgreiche Sci-Fi-Autor Max Brooks ist der Sohn von Mel Brooks und Anne Bancroft. Ich habe dieses Buch nicht gelesen.

Ich kann nicht behaupten, dass mich der Film „World War Z“ gelangweilt hat, aber noch bevor ich den Kinosaal verlassen habe, hatte ich den Film schon vergessen. Was blieb mir also in Erinnerung? Brad Pitt rettet die Welt vor Zombies. Leider habe ich irgendwie nicht verstanden, warum, bzw. genauer gesagt: warum gerade er? Vielleicht weil er Brad Pitt ist, denn als den habe ich ihn den ganzen Film über gesehen. Vordergründig habe ich hier immer den Filmstar gesehen und weniger den Schauspieler, der eine andere Figur verkörpert. Ich finde es beeindruckend, dass er so eine starke Präsenz hat, aber es lenkt mich auch zu sehr ab. Er sieht in diesem Film aber nun mal auch genau so aus, wie auf den Hochglanzfotos, die zeigen, wie er mit seiner Großfamilie rund um die Welt reist. Außerdem habe ich diese Frau (Mireille Enos aus der TV-Serie The Killing) überhaupt nicht glaubhaft an seiner Seite gesehen. Diese ganz Familiengeschichte fand ich sowieso überflüssig.

Bei „World War Z“ hätte ich mir auch eine richtige Einführung gewünscht. Der Film hat kaum richtig angefangen und schon war man als Zuschauer schon mit der ersten Action-Sequenz beschäftigt.

Aber mir blieben auch Einzelheiten positiv in Erinnerung. Ich fand die Ausstattung und verschiedene Szenenbilder – vor allen Dingen in Südkorea – gelungen. Viele Außenaufnahmen, insbesondere nachts oder bei Sonnenuntergang sind sehr elegant inszeniert. Auch wenn mich der Israel-Part insgesamt verstört hat, die über die Mauer übereinander kletternden Zombies fand ich eindrucksvoll. Bei näherer Betrachtung sahen die einzelnen Zombies allerdings schon ziemlich blöd aus. Das ist jedoch nicht so sehr aufgefallen, da die Zombies hauptsächlich durch die Gegend flitzten. Die schnellen Kameraschnitte haben ein Übriges getan, leider oftmals auf Kosten eines harmonischen Übergangs. Einen Lieblingszombie hatte ich dann aber schon, der schwarzen Zombie in der Glaszelle im WHO-Gebäude. Ich hätte sehr gerne noch mehr von diesem Zombie gesehen.

Überhaupt fand ich den Part im Gebäude der Weltgesundheitsorganisation am besten. Sicherlich gab es auch in diesem Akt einige Schwächen, es war jedoch wenigstens richtig spannend inszeniert. Völlig überrascht war ich, Moritz Bleibtreu zu sehen. Er hat tatsächlich eine etwas größere Sprechrolle.

„World War Z“ war insgesamt sehr durchwachsen. Ich hätte mir gewünscht, dass er mehr wie Steven Soderberghs Pandemie-Thriller Contagion gewesen wäre.

Ich habe den Film in der 3D-Fassung gesehen, kann mich aber leider nicht erinnern, ob dies einen unbedingten Mehrwert hat.

Es wird sehr wahrscheinlich eine Fortsetzung zu „World War Z“ geben.

Trailer zu sehen:

vorgeschaltete Trailer:

Trailer v. Film: „Anchorman:The Legend Continues“
Bewertung des Trailers: B+ (1. Trailer)
Kommentar: Fortsetzung zu der Komödie „Anchorman: The Legend of Ron Burgundy“ Mit Will Ferrell, Christina Applegate und Steve Carell. Ich mochte den ersten Film. Ich wusste, dass ich bereits einen Teaser/Trailer gesehen habe. Der letzte Teaser wurde mir allerdings im Juli 12 gezeigt.
Wie oft schon im Kino gesehen: 1 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 100%

Trailer von Film: „The Wolf of Wall Street“
Bewertung des Trailer: B
Kommentar: Martin Scorseses neuer Film mit Leonardo DiCaprio, Jonah Hill, Matthew McConaughey, etc. Beeindruckend, wie McConaughey (zumindest im Trailer) Leo an die Wand spielt. Ich bleibe dabei, dass McConaughey im nächsten Jahr auf jeden Fall eine Oscar-Nominierung, wenn nicht sogar den Oscar erhält.
Wie oft habe ich den Trailer bereits im Kino gesehen: 0 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich mir den Film anschaue: 100%

Trailer von Film: „Elysium“
Bewertung des Trailer: A-
Kommentar: Neil Blomkamps neuer Sci-Fi-Film mit Matt Damon, Jodie Foster und wieder Sharlto Copley
Wie oft habe ich den Trailer bereits im Kino gesehen: 0 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich mir den Film anschaue: 100%

Trailer von Film: „Insidious: Chapter 2“
Bewertung des Trailer: B+
Kommentar: 2. Teil des Horrorfilms mit Patrick Wilson und Rose Byrne. Ich erinnere mich, dass ich den ersten nicht soo doll fand. Dieser Trailer sieht aber ganz schön gruselig aus.
Wie oft habe ich den Trailer bereits im Kino gesehen: 0 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich mir den Film anschaue: 60%

Trailer von Film: „Paranoia“
Bewertung des Trailer: B-
Kommentar: Thriller mit Harrison Ford und Gary Oldman
Wie oft habe ich den Trailer bereits im Kino gesehen: 0 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich mir den Film anschaue: 90%

Trailer von Film: „Thor: The Dark World“ (in 3D gezeigt)
Bewertung des Trailer: C+
Kommentar: Mal wieder ne Fortsetzung von ner Comic-Verfilmung
Wie oft habe ich den Trailer bereits im Kino gesehen: 0 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich mir den Film anschaue: 0%

Trailer von Film: „Despicable Me 2“ (in 3D gezeigt)
Bewertung des Trailer: B+ (neuer Teaser)
Kommentar: Fortsetzung des Animationsfilms. Ich hoffe, dass der Film so toll ist, wie es die Teaser/Trailer versprechen.
Wie oft habe ich den Trailer bereits im Kino gesehen: 6 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich mir den Film anschaue: 100%

4 Gedanken zu “San Francisco – Film: "World War Z – 3D"

  1. War eben ein echter Blockbusterkatastrophenfilm. Warum ein UN-Mitarbeiter so qualifiziert für diese Aufgabe sein soll war mir auch zu keinem Zeitpunkt klar, aber das war ja nur eine der vielen Ungereimtheiten :))

    „Elysium“, da hoffe ich auf einen guten Film, zweifle aber nach dem letzten Trailer etwas.
    Und wie „Insidious“ gibt’s nen zweiten Teil?! Der erste war doch schon so blöd…ich werde Rose Byrne im Kinderpyjama niemals wieder aus dem Gedächtnis bekommen :))

    Liken

  2. Jaja, ich weiß und noch dazu ein Zombie-Film. Ich stehe ja nicht auf solche Filme.

    Es gab, in der Tat, einige Ungereimtheiten. Jetzt fällt mir wieder die Flugzeug-Sequenz ein, die war auch äusserst dämlich, aber okay. 🙂

    :)) :)) ja stimmt, schon beinahe verdrängt, Rose Byrne in dem Kinderpyjama – großartig.

    Liken

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.