NYC – Film: "Hyde Park on Hudson"


Ich war am 07.12.12 in New York und habe mir im Kino angeschaut:

„Hyde Park on Hudson“ (dt. Titel: „Hyde Park am Hudson“, dt. Kinostart: 28.02.13) 95 min drama, biopic
dir. Roger Michell cast: Bill Murray, Laura Linney, Olivia Colman, Olivia Williams, Samuel West, Elizabeth Wilson

Margaret „Daisy“ Suckley (Laura Linney) ist eine entfernte Cousine von Franklin D. Roosevelt (Bill Murray). FDRs Mutter Sara (Elizabeth Wilson) bittet Daisy, dem amerikanischen Präsidenten einen Besuch abzustatten. Sie haben sich seit Jahren nicht mehr gesehen. Fortan verbringen sie viel Zeit auf Präsident Roosevelts Anwesen in Hyde Park. Kurz vor Beginn des zweiten Weltkriegs, im Juni 1939, kündigen sich der britischen König George VI (Samuel West) und seine Gemahlin, Königin Elizabeth (Olivia Colman), an. Eine turbulentes Wochenende nimmt seinen Lauf…

C- (Wertung von A bis F) Die in „Hyde Park on Hudson“ erzählte Geschichte wurde von Daisy Suckleys Briefen und Tagebüchern inspiriert.

Die Handlung in „Hyde Park on Hudson“ wird aus Daisys Sicht erzählt und das ist schon ein großer Fehler. Die Romanze zwischen US-Präsident Franklin D. Roosevelt und seiner Cousine ist alles andere als interessant. Als Zuschauer war es für mich auch nicht wirklich nachvollziehbar, warum das amerikanische Staatsoberhaupt ausgerechnet mit dieser hausbackenen und langweiligen Daisy so gerne seine Zeit verbracht hat.

Später konzentriert sich der Film auf den Besuch des britischen Königspaares. Das bereichert den Film um einiges. Leider hat auch dieser Part seine Schattenseiten, Samuel West gibt eine mitunter unfreiwillig komische Darstellung als stotternder Monarch (Wo ist Colin Firth wenn man ihn braucht?). Olivia Colman (Tyrannosaur) hat mir als Königin Elizabeth hingegen sehr gut gefallen.

Ich wünschte mir, dass die Geschichte aus Sicht von Franklin D. Roosevelt oder seiner geistreichen Frau Eleanor erzählt worden wäre. Aber auch meine Wunschvorstellung von Film wäre mit diesem Regisseur (Roger Michell) ganz sicher nicht mit einem guten Film gekrönt. Ich hatte während des Films oft den Eindruck, einen schlechten amerikanischen Fernsehfilm zu gucken. Gut, der Regisseur kann nichts für das schlechte Drehbuch und die steifen Dialoge. Die Kameraarbeit ist aber amateurhaft und ich weiss auch nicht, was er sich bei diesen langen Kamerafahrten gedacht hat. Außerdem hat er keinerlei Gespür für eine gute Szene bzw. einzelne Szenenbilder.

Alles in allem ist der Film sterbenslangweilig und schwer aushaltbar. So schlimm, dass ich immer wieder von Bill Murrays durchaus solider Performance abgelenkt wurde. Ich musste ein Auge zudrücken, um Hyde Park on Hudson auf einer „C-„- Bewertung zu halten.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Film bei den Oscar-Nominierungen 2013 irgendeine Rolle spielen wird.

Hyde Park on Hudson wurde erstmalig auf dem Telluride Film Festival aufgeführt.

Trailer zu sehen:

vorgeschaltete Trailer:

Trailer v. Film: „A Glimpse Inside the Mind of Charles Swan III“
Bewertung des Trailers: B-
Kommentar: Komödie von Francis Ford Coppolas Sohn Roman mit Charlie Sheen, Bill Murray und Jason Schwartzman
Wie oft schon im Kino gesehen: 0 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 70%

Trailer v. Film: „Les Misérables“
Bewertung des Trailers: C- (neuer Trailer)
Kommentar: Musical mit Hugh Jackman, Russell Crowe, Amanda Seyfried, Anne Hathaway. Um so mehr Trailer ich sehe, um so mehr graut es mir vor diesem Film…
Wie oft schon im Kino gesehen: 2 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 100%

Trailer v. Film: „Quartet“
Bewertung des Trailers: B
Kommentar: Dustin Hoffmans Regiedebüt. Komödie mit Maggie Smith
Wie oft schon im Kino gesehen: 1 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 100%

Trailer v. Film: „West of Memphis“
Bewertung des Trailers: A-
Kommentar: Dokumentation
Wie oft schon im Kino gesehen: 0 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 100%

Trailer v. Film: „Barbara“
Bewertung des Trailers: B-
Kommentar: Deutsches Drama mit Nina Hoss. Habe ich vor einigen Monaten gesehen und für überbewertet und langweilig befunden. Ich kann mir auch nicht erklären, was ALLE an der Hoss finden.
Wie oft schon im Kino gesehen: 0 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: bereits gesehen

2 Gedanken zu “NYC – Film: "Hyde Park on Hudson"

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.