Boston – Film: "Celeste and Jesse Forever"


Ich war am 20.08.12 in Boston und habe mir im Kino angeschaut:

„Celeste and Jesse Forever“ (dt. Kinostart: 14.02.13) 89 min drama, comedy
dir. Lee Toland Krieger cast: Rashida Jones, Andy Samberg, Elijah Wood, Emma Roberts, Ari Graynor

Celeste (Rashida Jones) und Jesse (Andy Samberg) sind seit sechs Jahren verheiratet. Vor einem halben Jahr haben sie sich aber getrennt, verbringen aber immer noch viel Zeit miteinander. Sie haben den gleichen Humor und geniessen die Gesellschaft des anderen. Dann ist plötzlich alles anders…

B- (Wertung von A bis F) „Celeste and Jesse Forever“ ist ein ungewöhnlicher Film über eine Beziehung und zugleich eine Charakterstudie über eine interessante, sympathische, aber halt auch leicht verkorkste Frau. Hoch anzurechnen ist dem Film, dass er für eine RomCom einen nicht unbedingt vorhersehbaren Weg einschlägt. Vielleicht ist es auch falsch, „Celeste and Jesse Forever“ als RomCom zu bezeichnen, ist es doch eher eine Tragikomödie. Rashida Jones (I Love You, Man, The Social Network, Our Idiot Brother) hat mir hier gezeigt, wie ausdrucksstark, wandelbar und talentiert sie eigentlich ist. Sogar am Drehbuch hat sie mitgeschrieben. Vermutlich habe ich sie in der Vergangenheit aber auch unterschätzt, jetzt würde ich sie in jedem Fall gerne öfter in einer Hauptrolle sehen.

„Celeste and Jesse Forever“ wurde auf dem Sundance Film Festival im Jahr 2012 erstmalig gezeigt.

Trailer zu sehen:

vorgeschaltete Trailer:

Trailer v. Film: „10 Years“
Bewertung des Trailers: C
Kommentar: Komödie mit (schon wieder) Channing Tatum und Justin Long
Wie oft schon im Kino gesehen: 0 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 0%

Trailer v. Film: „The Master“
Bewertung des Trailers: A-
Kommentar: Paul Thomas Andersons neuer Film. Film gilt als sogenannter Scientology-Film mit Joaquin Phoenix, Philip Seymour Hoffman und Amy Adams. Ich bin froh, dass Joaquin Phoenix wieder zurück ist und sein Talent wieder allen zeigt. Film bzw. noch wahrscheinlicher die Schauspieler könnten bei den Oscars 2013 eine Rolle spielen.
Wie oft schon im Kino gesehen: 0 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 100%

Trailer v. Film: „The Perks of Being a Wallflower“
Bewertung des Trailers: C+
Kommentar: Romanverfilmung mit Paul Rudd, Ezra Miller, Emma Watson
Wie oft schon im Kino gesehen: 4 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 50%

Trailer v. Film: „For a Good Time, Call…“
Bewertung des Trailers: D
Kommentar: Komödie mit Justin Long, Seth Rogen
Wie oft schon im Kino gesehen: 1 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 0%

Trailer v. Film: „The Sessions“
Bewertung des Trailers: B-
Kommentar: „The Sessions“ erzählt eine wahre Geschichte und ist mit John Hawkes, Helen Hunt und William H. Macy besetzt. Unfassbar, wie wandelbar John Hawkes ist. Der Film hat auf dem Sundance Film Festival dieses Jahr zwei große Preise abgeräumt hat und könnte bei den Oscars 2013 eine Rolle spielen.
Wie oft schon im Kino gesehen: 0 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 100%

2 Gedanken zu “Boston – Film: "Celeste and Jesse Forever"

  1. Hm sagt mir mal wieder gar nichts und auch an Rashida Jones kann ich mich absolut nicht erinnern, obwohl ich zwei der genannten Filme gesehen habe o.O
    Kommt vielleicht noch.
    Ich sehe, Filme mit Justin Long, haben bei Dir keine Chance :))

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.