D.C. – Film: "The Dark Knight Rises – IMAX"


Ich war am 23.07.12 in Washington und habe mir im Kino angeschaut:

„The Dark Knight Rises – IMAX“ (dt. Kinostart: 26.07.12) 164 min action, drama
dir. Christopher Nolan cast: Christian Bale, Michael Caine, Gary Oldman, Anne Hathaway, Tom Hardy, Marion Cotillard, Joseph Gordon-Levitt, Morgan Freeman, Liam Neeson, Ben Mendelsohn, Matthew Modine

Es sind acht Jahre vergangen, dass Harvey Dent (Aaron Eckhart) ermordet wurde. Batman (Christian Bale) hat den Tod des Staatsanwalts auf seine Kappe genommen und ist untergetaucht. Bruce Wayne ist in die Jahre gekommen, läuft an einem Krückstock und ist desillusioniert. Dann steht Bruce Wayne plötzlich vor der mysteriösen Selina Kyle (Anne Hathaway). Welchen hinterlistigen Plan verfolgt sie? Als der Terrorist Bane (Tom Hardy) dann aus dem Untergrund auftaucht und Gotham City zerstören will, muss Bruce Wayne handeln…

B+ (Wertung von A bis F) „The Dark Knight Rises“ ist nach „Batman Begins“ und The Dark Knight der letzte Teil von Christopher Nolans Batman-Trilogie. Ich finde, die Trilogie hat mit dem Ende des dritten Teils einen würdigen Abschluss gefunden.“The Dark Knight Rises“ ist zwar nicht so großartig wie „The Dark Knight“, mir hat er aber besser gefallen als „Batman Begins“.

Auch wenn es bei „The Dark Knight Rises“ ein paar Probleme mit der komplexen Handlung und dem Drehbuch gibt, so war ich bereit, darüber hinwegzusehen. Im letzten Teil von Nolans Batman-Saga war ich von der teils dramatischen Story bis zum Schluss gefesselt war. Außerdem gibt es einige atemberaubende Actionszenen. Das Ende des Films hätte für meinen Geschmack noch konsequenter sein dürfen, aber als Abschluss der Fledermaus-Trilogie bin ich letztlich doch zufrieden. Es ist eine runde Geschichte. Vielleicht ist „The Dark Knight Rises“ nicht unbedingt ein Film, der die nerds und fanboys richtig begeistern wird. Christopher Nolan schneidet auch mehr Themen (Gefahr, die durch die Finanzmärkte ausgeht, Occupy-Bewegung, Guantanamo Bay) an, für die sich (derzeit) wohl mehr reifere Menschen interessieren dürften. Schließlich ist es auch kein junger, agiler Superheld, sondern ein alternder, seelisch und körperlich schwächelnder Held. Insbesondere für die etwas älteren Fans ist auch das Besondere an Nolans Batman-Trilogie, dass man mit seinem Batman selbst auch gealtert ist.

Der geniale Bösewicht aus „The Dark Knight“ wurde von dem leider viel zu früh verstorbenen Heath Ledger verkörpert. Durch Heath Ledgers wirre Optik, seine Mimik, aber noch wesentlicher durch seine Stimme und Sprache hat er mit dem JOKER einen der charismatischsten Bösewichten der Filmgeschichte geschaffen. Tom Hardy ist nun der Schurke BANE in „The Dark Knight Rises“. Durch seine Maske wurde ihm komplett die Mimik genommen. Seine Stimme und Sprache waren (dank der Nachsynchronisierung in der IMAX-Fassung) zwar zu jeder Zeit zu verstehen, wirkten aber irgendwie merkwürdig und fremd. Tom Hardy (Bronson, „Inception“, Warrior) konnte hier einzig durch seine körperliche Präsenz, seine Maskierung und Kostümierung etwas Bedrohliches seinem Filmcharakter hinzufügen. Ich fand auch, dass der Ausdruck in seinen Augen und sein Blick irgendwie gleichbleibend wirkten. In erster Linie war das für mich pure Verschwendung eines so großartigen Talents wie Tom Hardy. Vielleicht zeigt es aber auch, wie einzigartig Heath Ledgers JOKER ist und wie wichtig sein Charakter für den Film „The Dark Knight“ ist.

Bei Marion Cotillard („La Vie en Rose“, Public Enemies, „Inception“) dachte ich zunächst auch: Was für eine Talentverschwendung, auch wenn ich sie immer wahnsinnig gerne sehe. Später hat sie dann aber doch noch eine ziemlich gute Szene.

Am meisten hat mich Joseph Gordon-Levitt ((500) Days of Summer, „Inception“, 50/50) hier überzeugen können. Er wirkt mittlerweile viel reifer. Als Schauspieler war ich immer schon von ihm angetan, hier hat er aber gezeigt, dass er auch als Schauspieler noch reifen kann.

Warum hat eigentlich Anne Hathaway nicht eine Maske getragen, die ihr komplettes Gesicht verdeckt? Gut, mit ihr werde ich wohl nie warm. Sie macht hier zugegebenermassen einen guten Job, aber soo gut ist nun wieder auch nicht. Was ihre Maskierung angeht, fand ich ihre Brille besonders originell. Wenn sie die Brille in die Haare schiebt, kamen kleine Katzenohren zum Vorschein.

Für mich ist Bruce Wayne/Batman, der interessanteste Superheld von allen. Keine Figur aus der Meute der Avengers ist so cool wie Batman (oder wie er im Original genannt wird THE BATMAN). Insbesondere Christian Bale als Batman ist idealbesetzt. Auch wenn ich immer noch Schwierigkeiten mit Bales aufgesetzt-düsterer Stimme habe, wenn er die Batman-Maskierung trägt. Dies ergibt insbesondere keinen Sinn, wenn ihm Jemand gegenübersteht, der/die sowieso weiß, wer er ist.

Den Score fand ich gut eingesetzt, gelungen war aber Nolans Entscheidung, insbesondere zu Beginn einer sehr eindrucksvollen Szene (Stadium), dass er auf einen Score komplett verzichtet hat.

„The Dark Knight Rises“ ist visuell beeindruckend, man sollte ihn unbedingt auf einer riesengroßen Leinwand mit dem bestmöglichen Soundsystem sehen. Bei „The Dark Knight“ wurde schon dringend empfohlen, ihn in der IMAX-Fassung zu sehen. Da waren es ungefähr 30 Minuten, die Christopher Nolan in IMAX gedreht hat. Bei „The Dark Knight Rises“ zahlt es sich noch mehr aus, ihn im IMAX-Format zu gucken, wurden hier über 70 Minuten mit den teuren IMAX-Kameras gedreht.

Hätte „The Dark Knight Rises“ Chancen, für wichtige Oscars nominiert zu werden? Um das zu beurteilen müsste man meines Erachtens unterscheiden, ob man ihn als eigenständigen Film oder als Part der nun zu Ende gegangenen Trilogie betrachtet. Als Würdigung des Gesamten sehe ich ich eine Nominierung für „The Dark Knight Rises“ als möglich. Es hängt immer noch in der Luft, dass die Academy wegen der Nicht-Nominierung von „The Dark Knight“ etwas gutmachen muss. Die Academy wurde seinerzeit deshalb ordentlich kritisiert und hat anschließend, für das nächste Jahr, die Zahl der zu nominierenden Filme von 5 auf 10 raufgesetzt. Christopher Nolan („Memento“, „The Prestige“, Inception) hat auch bislang keine Nominierung als Bester Regisseur erhalten, was bei vielen in der Branche ebenfalls auf Unverständnis stösst. Schauspielerisch würde ich bei „The Dark Knight Rises“ Christian Bale, Joseph Gordon-Levitt und Michael Caine hervorheben. Ich wäre aber auch nicht am Boden zerstört, wenn es zu keiner wichtigen Oscar-Nominierung kommt.

Trailer zu sehen:

vorgeschaltete Trailer:

Trailer v. Film: „The Watch“
Bewertung des Trailers: B+ (neuer Trailer)
Kommentar: Sci-Fi-Komödie mit Ben Stiller, Vince Vaughn und Jonah Hill
Wie oft schon im Kino gesehen: 3 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 80%

Trailer v. Film: „The Bourne Legacy“
Bewertung des Trailers: A-
Kommentar: Der vierte Film der „Bourne“-Serie, diesmal mit dem großartigen Jeremy Renner als Agent. Es spielen auch Rachel Weisz, Edward Norton, Joan Allen und David Strathairn mit. Selbstverständlich gucke ich auch diesen Film.
Wie oft schon im Kino gesehen: 3 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 100%

Trailer v. Film: „Skyfall“ (in IMAX gezeigt)
Bewertung des Trailers: C+
Kommentar: neuester James Bond von Sam Mendes. Daniel Craig als 007 und was im Trailer nicht zu sehen war, Javier Bardem als Bösewicht. Das erhöht die Chancen, dass ich ihn mir doch angucke.
Wie oft schon im Kino gesehen: 0 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 50%

Trailer v. Film: „Oz: The Great and Powerful“ (in IMAX gezeigt)
Bewertung des Trailers: B+
Kommentar: Sam Raimis Verfilmung von „The Wonderful Wizard of Oz“ mit James Franco und Michelle Williams
Wie oft schon im Kino gesehen: 0 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 100%

Trailer v. Film: „The Hobbit: An Unexpected Journey“ (in IMAX gezeigt)
Bewertung des Trailers: C-
Kommentar: Peter Jacksons Tolkiens Verfilmung. Trailer wirkt billig, wie eine Farrelly Bros-Produktion, nur nicht lustig. Der Film erscheint wahrscheinlich in vier technischen Versionen. Mich würde nur das neue, 48fps-Format interessieren.
Wie oft schon im Kino gesehen: 0 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: mal schauen

Teaser v. Film: „Man of Steel“ (in IMAX gezeigt)
Bewertung des Teasers: C-
Kommentar: Zack Snyders neuer Superman-Film. War das nötig? Henry Cavill als Superman. Im Teaser nicht zu sehen, es spielen aber auch Amy Adams, Michael Shannon, Russell Crowe, Kevin Costner mit.
Wie oft schon im Kino gesehen: 0 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 0%

16 Gedanken zu “D.C. – Film: "The Dark Knight Rises – IMAX"

  1. Komme grad aus dem Kino zurück. Wir scheinen, was den Film angeht, in etwa einer Meinung zu sein. Kein wirklich großer Wurf, da eine herausragende Figur wie der Joker fehlt, aber ein schöner Abschluss der Reihe, der für mich einige echte Gänsehautsequenzen hatte. Yay, das Ende war so toll! 🙂
    Jarrr, inhaltlich in der Tat kein Film für pubertierende Fanboys, lol xD.

    *ACHTUNG SPOILER!!!*

    *****************************
    (Hihi, find’s übrigens schön, dass Nolan für „schlechte Zeiten“ rein theoretisch die Tür für einen 4. Teil offen gelassen hat xD)
    *****************************

    Liken

  2. Ja der große Wurf war es nicht. Leider – aber TDK ist auch schwer zu toppen. Einen Joker bekommt man ja auch nicht alle Tage. Gänsehautmomente gab es für mich auch, die hatten aber mit dem grandiosen Actionszenen und dem Soundsystem zutun. Dafür habe ich aber zwei Mal im Film schlucken müssen und immer war der Michael Caine Schuld. 🙂

    * Spoiler *

    Ich mag ja mehr Filme, die konsequent zu Ende gehen. Das hat mich tatsächlich etwas gestört. Ich fand es aber hier wiederum nicht so saublöd wie die Iron Man/ Hulk-Szene zum Schluss von „Marvel´s The Avenger“. Das sozusagen finale Ende bei TDKR fand ich wieder gut und das hat ja mehr die Tür für einen Ableger der Batman-Reihe weit aufgemacht.

    Liken

  3. Ehrlich gesagt, hat mir TDKR rein inhaltlich sogar besser als TDK gefallen (vor allem, weil TDK Ausrutscher wie „Sometimes the people deserve something better than the truth“ hatte, die als konservative post 9/11-Propaganda auslegbar waren, ohne dass ich daran glaube, dass Nolan dies im Sinn hatte), aber Ledgers Joker ist halt unübertroffen xD.

    Japp, Caines Szenen waren aus meiner Sicht der emotionale Kern des Films. Zu schlucken, erscheint mir da mehr als angebracht :).

    *SUPER-BÖSE SPOILERWARNUNG*

    Ich glaub, ich hätte es rückblickend auch besser gefunden, wenn Bruce für Gotham gestorben wäre, aber während des Films war es für mich auf einer rein emotionalen Ebene schön, dass es doch anders ausging.
    Haha, ich seh’s schon kommen: Zack Snyder wird als Nolans Nachfolger angeheuert, Bale sitzt dann wie Sean Connery im Beifahrersitz, während Robin und Catwoman den Bösewichten die Knochen brechen, LOL (xD).

    Liken

  4. Naja inhaltlich hat Nolan in TDKR Themen ja nur angerissen. Um mir richtig gut zu gefallen, hätte er sich etwas mehr, soweit ein Actionfilm das zulässt, in die Tiefe gehen müssen.

    Irgendetwas gibt es bei eigentlich fast allen Filmen zu kritisieren, wenn man nur danach sucht.

    * Spoiler *

    :)) wenn sich Bale anstrengt, kriegt er Connerys Stimme und Sprache auch hin.
    Ich hatte nach dem Ende das Gefühl, dass ein eigenständiger Robin-Film kommt. J. G.-L. wäre auch idealbesetzt. Ich bin immer noch traumatisiert von George Clooney und Chris O´Donnell in Batman & Robin. 🙂 Man, war der schlimm. Nee lieber kein Batman & Robin Film mehr. Genausowenig möchte ich Anne Hathaway noch mal sehen – irgendwo. 🙂

    Liken

  5. *JOKEReske SPOILERWARNUNG*

    Hast Recht, profund war das alles nicht wirklich xD. Hab eine Schwäche für Filme mit Belagerungszustand, und manche Herrschaften, die Bane von der Planke geschickt hat, hatten’s verdient, wenn man dran denkt, wen sie in unserer Wirklichkeit repräsentieren *böse kicher mihihihihihi :)*.

    Fand’s schön, dass Batty diesmal wieder im Mittelpunkt stand. Ich mag’s nicht so, wenn er praktisch zur Nebenfigur wird, aber in TDK fand ich’s in Ordnung, weil der Joker viel interessanter war als z.B. die sinistren Gestalten damals in „Batman Returns“.

    Um ehrlich zu sein, mag ich den ersten Nolan-Batman aus dramaturgischen Gründen immer noch am meisten, aber das ist wohl einfach Geschmackssache.

    Jaaaa, einen Robin-Film mit JGL würde ich mir definitiv ansehen (:
    BOAH, „Batman und Robin“ war echt schlimm, obwohl die Szenen mit Mr Freeze eine Gaudi waren. Find’s immer wieder witzig, wenn sich Clooney bei öffentlichen Auftritten über den Film lustig macht, obwohl er schon so lange zurückliegt xD. Argh, ich seh’s schon kommen… Bale vs. JGL beim Zanken um die gleiche Frau *ggg*.

    Oh, fandest du Hathaway so schlimm? Für mich war sie irgendwie schon einer der Lichtblicke, bzw. nicht unbedingt Hathaway selbst, sondern wie ihr Chara angelegt war („Oh, you shouldn’t have!“ ^_^).

    Liken

  6. Fandest Du, dass „Batty“ (Frechheit eigentlich, Du meinst wohl The Batman 🙂 ) diesmal im Mittelpunkt stand? Fand ich jetzt nicht so wirklich, also Bruce Wayne stand vielleicht im Vordergrund, aber die eigentlichen BATMAN-Szenen waren nicht so häufig. Bei TDK waren die JOKER-Szenen glaube ich auch nicht häufiger als die BATMAN-Szenen – er hat nur den Film dominiert und so kam es einem so vor.

    Ich glaube, ich muss mir „Batman Begins“ bald noch mal anschauen, im Kino hat er mich damals etwas gelangweilt, aber vielleicht ist das auch meiner damaligen Tagesform zu schulden.

    * spoiler *

    also ein eigenständiger Robin-Film wäre mit J.G.-L. definitiv sehenswert. Auch würde ich mir natürlich einen Bale/J.G.-L. „B&R“ angucken, aber ich bin sicher, dass es dazu nicht kommen wird. Bale hat jetzt andere Projekte am Start und ein so vielseitiger Schauspieler wie er, will sicher jetzt wieder weg von dem Batman-Image. Und das ist auch gut so. Ja, ich mag Clooneys Selbstironie, die kommt besonders bei „B&R“ und „Return of the Killer Tomatoes!“ zum Vorschein. Wobei ich gerade nicht weiß, welcher von beiden schlimmer war. :))

    Hathaway ist für mich ein rotes Tuch. Ich finde die so unglaublich hässlich und überbewertet, das sucht erst mal seinesgleichen. Ich habe ja geschrieben, dass ich sie hier – für ihre Verhältnisse – gut fand. Dafür bräuchte ich sie jetzt ein paar Jahre aber auch nicht mehr sehen. Ich bin auch kein Musical-Fan, so muss ich mich dieses Jahr schon durch „Les Misérables“ quälen, sie wird es mir nicht einfacher machen… 🙂

    Liken

  7. Ups, sorry, das war missverständlich geschrieben. Ich trenne nicht zwischen Bruce und Batman. Jaha, ich fand’s schön, dass seine Entwicklung als Mensch diesmal wieder im Mittelpunkt stand. In seinen Chara konnte ich mich irgendwie immer ganz gut reinversetzen, auch wenn ich kein so schickes kugelsicheres Auto hab xD.

    „Return of the Killer Tomatoes“ hab ich noch nicht gesehen. Ist der gut? Also „gut“ im Sinne von Trash-Maßstäben 🙂

    Liken

  8. Wie, Du hast kein so schickes Batmobil? :)) Na ich bin ja auch mehr von dem Batpod (ist das der Name?), jedensfalls dem Bat-Motorrad begeistert. Nicht, dass ich mich jemals auf so was raufsetzen würde, aber ich finde es sieht einfach unglaublich cool aus.

    Ich bin die Falsche, die Du dazu fragst. Für mich ist schlecht oder schlimm, schlecht oder schlimm und ich erkenne keine Trash-Gesichtspunkte. CDW wäre da eher Deine Ansprechpartnerin. 🙂

    Liken

  9. Ah genau, Batpod, danke! Ich hatte grad erst vorhin beim Einkaufen überlegt, wie sein schickes Motorrad heißt. Ja, vor allem die upgegradete Version in TDKR mit den eleganten Wendemanövern hat’s mir angetan xD.

    Hast Recht. Immer wenn CDW was kommentiert, juchze ich innerlich „Meine Trash-Königin!“, aber von meiner geheimen intellektuellen Hassliebe darf sie niemals etwas erfahren!!! 🙂

    Als wenn du die Wahl zwischen Batpod, Batmobil und dem neuen Hightech-Helikopter hättest, würdest du das Batpod nehmen? Ich find’s auch am stylishsten, bin aber etwas konservativ, was die Sicherheit angeht. In meinem Fall vermutlich doch das Batmobil. Mit dem Heli bekäme ich in Frankfurt vermutlich sofort Probleme mit der Luftsicherung, weil die Angst um die Zwillingstürme der Deutschen Bank haben 🙂

    Liken

  10. Ok, blog.de wird das mit den Links bis zu meinem Ableben wohl nicht mehr hinkriegen xD. Bitte lösch meinen zweiten und diesen Kommentar, nur der Link im ersten funktioniert, wenn man ihn ganz kopiert und oben im Browser einfügt :/ (xD)

    Liken

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.