Boston – Film: "Safety Not Guaranteed"

Ich war am 27.06.12 in Boston und habe mir im Kino angeschaut:

„Safety Not Guaranteed“ 94 min comedy, drama
dir. Colin Trevorrow cast: Mark Duplass, Kristen Bell, Aubrey Plaza, Jake Johnson, Karan Soni

Der Reporter Jeff (Jake Johnson) arbeitet beim Seattle Magazine und hat eine skurrile Anzeige entdeckt. Mit einer Annonce sucht jemand eine Begleitung für eine Zeitreise. Jeff und die beiden Praktikanten Darius (Aubrey Plaza) und Arnau (Karan Soni) begeben sich auf die Suche nach demjenigen, der sich hinter der Anzeige verbirgt…

C+ (Wertung von A bis F) „Safety Not Guaranteed“ ist das Regiedebüt des Drehbuchautoren Colin Trevorrow. Die Idee zum Film basiert auf folgender Anzeige, die Mitte der 1990er Jahre in einer Ausgabe des Backwoods Home Magazines plaziert wurde: „WANTED: Someone to go back in time with me. This is not a joke. You’ll get paid after we get back. Must bring your own weapons. Safety not guaranteed. I have only done this once before.“ Der Film hat bestmögliche Bewertungen bekommen, mit einer entsprechenden Erwartung bin ich auch ins Kino gegangen.

Die Anzeige ist toll und auch ich würde gerne wissen, welche Art von Spinner sich dahinter verbirgt. Daraus einen Film zu entwickeln ist eine gute Idee. „Safety Not Guaranteed“ ist ein netter Film mit teilweise sehr guten Dialogen, aber leider nichts Besonderes. Für mich gab es auch zu viele langweilige und unwichtige Nebengeschichten. Am Besten hat mir Mark Duplass gefallen. Mark Duplass und sein Bruder Jay waren mir bislang nur als Regisseure von Baghead, Cyrus, Jeff, Who Lives at Home bekannt. Mark Duplass ist aber auch Filmproduzent, schreibt Drehbücher und ist Schauspieler.

In den U.S.A. wird Aubrey Plaza gerade als Entdeckung gefeiert. Sie hat zuvor in der TV-Serie „Parks and Recreation“ mitgespielt, „Safety Not Guaranteed“ ist ihre erste Hauptrolle in einem Spielfilm. Die Serie liegt bei mir schon zu lange zurück, aber bevor ich den Film geschaut habe, konnte ich sie in einem Interview sehen. Vom Typ und ihrer Art her könnte ich sie da am ehesten als eine Mischung aus Ellen Page und Lena Meyer-Landrut beschreiben – nur halt nicht so attraktiv. Mit ihrer vermeintlich coolen, aber eher aufgesetzt-witzig und ach-so-schlauen Art hat sie Tendenz, mit sehr schnell auf die Nerven gehen. Im Film ist mir ihr schauspielerisches Talent nicht so sehr aufgefallen wie ihre unglaublich hervorstehenden Augen.

„Safety Not Guaranteed“ hat auf dem Sundance Film Festival im Jahr 2012 den Waldo Salt Screenwriting Award gewonnen.

Trailer zu sehen:

vorgeschaltete Trailer:

Trailer v. Film: „To Rome with Love“
Bewertung des Trailers: C+
Kommentar: Der neue Woody Allen-Film mit Alec Baldwin, Roberto Benigni, Penelope Cruz, Judy Davis, Jesse Eisenberg, Ellen Page und leider auch Woody Allen
Wie oft schon im Kino gesehen: 1 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 50%

Trailer v. Film: „Ted“
Bewertung des Trailers: B+
Kommentar: Teddy-Komödie mit Mark Wahlberg und Mila Kunis
Wie oft schon im Kino gesehen: 1 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 70%

Trailer v. Film: „Argo“
Bewertung des Trailers: A-
Kommentar: Ben Afflecks mittlerweile dritte Regiearbeit, diesmal wieder mit ihm in der Hauptrolle. Des weiteren mit Bryan Cranston, Alan Arkin, John Goodman. Der Film könnte ein Oscar-Kandidat im nächsten Jahr sein.
Wie oft schon im Kino gesehen: 1 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 100%

Trailer v. Film: „Ruby Sparks“
Bewertung des Trailers: B
Kommentar: RomCom mit Paul Dano, Zoe Kazan, Annette Bening
Wie oft schon im Kino gesehen: 1 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 100%

Trailer v. Film: „The Perks of Being a Wallflower“
Bewertung des Trailers: C-
Kommentar: Romanverfilmung mit Paul Rudd, Ezra Miller, Emma Watson
Wie oft schon im Kino gesehen: 1 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 20%