D.C. – Film: "Bernie"


Ich war am 15.06.12 in Washington und habe mir im Kino angeschaut:

„Bernie“ 104 min drama, comedy
dir. Richard Linklater cast: Jack Black, Matthew McConaughey, Shirley MacLaine

Bernhard „Bernie“ Tiede (Jack Black) arbeitet als Bestatter in der texanischen Kleinstadt Carthage. Aufgrund seiner aufopfernden und hilfsbereiten Art ist er bei allen Einwohnern beliebt. Majorie Nugent (Shirley MacLaine) gilt in der Kleinstadt als Drachen und niemand möchte etwas mit ihr zu tun haben. Nach dem Tod ihres Ehemannes kümmert sich Bernie um die wohlhabende Witwe. Sie verbringen fortan viel Zeit miteinander, aber Majorie wird immer besitzergreifender und hysterischer…

B+ (Wertung von A bis F) Der Film „Bernie“ basiert auf einer wahren Geschichte.

„Bernie“ beruht auf einem interessanten Gesellschaftsphänomen und ist als Film mehr in die Kategorie schwarze Komödie einzuordnen. Vielleicht sollte man nicht allzu viel über die Handlung wissen, um den Film richtig geniessen zu können. Ich habe meinen Kurzinhalt entsprechend reduziert.

Jack Black („School of Rock“, Be Kind Rewind, Tropic Thunder) gibt hier wahrscheinlich die beste Performance seiner Karriere. Den undurchsichtigen Bernie nehme ich ihm zu hundert Prozent ab. Ich hätte nie gedacht, dass er in einer ernstzunehmenden Rolle so überzeugen kann. In „High Fidelity“ habe ich Jack Black das erste Mal singen gehört. Das klang schon bemerkenswert, vielleicht auch, weil ich es ihm nicht wirklich zugetraut hätte. Mittlerweile ist bekannt, dass er neben seinem schauspielerischen Werdegang auch als Sänger und Gitarrist der Band Tenacious D durchaus erfolgreich ist. In „Bernie“ singt und tanzt er und ich war komischerweise erneut überrascht, WIE gut er es kann.

Den Film über kommen immer wieder die Einwohner der Stadt zu Wort. Ich fand die beeindruckend echt und habe mich bis zum Schluss gefragt, ob es sich hierbei tatsächlich um die Einwohner der Stadt handelt. Beeindruckt war ich insbesondere von der schauspielerischen Leistung bei einer blonden Dame. Sie spricht so natürlich und normal. Im Abspann erfährt man, dass es sich teilweise um Interviews mit den eigentlichen Bewohnern von Carthage handelt. Bei der besagte Dame (sie ist auch im Trailer zu sehen) handelt es sich in der Tat um eine der Einwohnerinnen der Kleinstadt. Großartig und gelungene Idee für einen Film. Eine andere Dame aus den „Interviews“ wird aber von Matthew McConaugheys Mutter, Kay McCabe, gespielt.

Während des Abspanns sieht man Jack Black mit dem wahrhaftigen Bernie sprechen.

„Bernie“ wurde auf dem Los Angeles Film Festival im Jahr 2011 uraufgeführt.

Trailer zu sehen:

vorgeschaltete Trailer:

Trailer v. Film: „Whore´s Glory“
Bewertung des Trailers: B
Kommentar: Dokumentation über Prostituierte in Thailand, Bangladesch und Mexiko
Wie oft schon im Kino gesehen: 0 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film schaue: 100%

Trailer v. Film: Neil Young Journeys“
Bewertung des Trailers: B+
Kommentar: Jonathan Demmes Neil Young-Konzertdokumentation
Wie oft schon im Kino gesehen: 0 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 40%

Trailer v. Film: „Unforgivable“
Bewertung des Trailers: B-
Kommentar: französischer Thriller
Wie oft schon im Kino gesehen: 0 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 10%

Trailer v. Film: „To Rome with Love“
Bewertung des Trailers: C+
Kommentar: Der neue Woody Allen-Film mit Alec Baldwin, Roberto Benigni, Penelope Cruz, Judy Davis, Jesse Eisenberg, Ellen Page und leider auch Woody Allen
Wie oft schon im Kino gesehen: 0 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 50%

Trailer v. Film: „Elena“
Bewertung des Trailers: D
Kommentar: Russisches Drama, das beim Cannes Film Festival im Jahr 2011 den Special Jury Prize gewonnen hat.
Wie oft schon im Kino gesehen: 0 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 40%

Ein Gedanke zu “D.C. – Film: "Bernie"

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.