L. A. – Film: "Marvel´s The Avengers"


Ich war am 03.06.12 in Los Angeles und habe mir im Kino angeschaut:

„Marvel´s The Avengers“ (dt. Kinostart war der 26.04.12) 143 min action, sci-fi, adaptation
dir. Joss Whedon cast: Robert Downey Jr. Chris Evans, Mark Ruffalo, Chris Hemsworth, Scarlett Johansson, Jeremy Renner, Tom Hiddleston, Stellan Skarsgard, Samuel L. Jackson

Nick Fury (Samuel L. Jackson) ist Direktor der Geheimdienstorganisation S.H.I.E.L.D. Durch Thors rachsüchtigen Bruder Loki (Tom Hiddleston) sieht Fury den Weltfrieden bedroht und trommelt die Superhelden Iron Man (Robert Downey Jr.), Captain America (Chris Evans), Thor (Chris Hemsworth) und Hulk (Mark Ruffalo) zusammen…

B- (Wertung von A bis F) „Marvel´s The Avengers“ basiert auf den gleichnamigen Marvel Comicbüchern.

In meiner sehr gut besuchten Sonntagmorgen-Vorstellung brach, als der Film zu Ende war, Applaus aus. Irgendwie müssen meine Mitzuschauer einen anderen Film gesehen haben oder sie waren ebenfalls froh, dass der (gefühlte) vier Stunden lange Film endlich zu Ende war.

Ich war bereits nach einer Stunde völlig ermüdet und meine Bewertung stand fest. Die restlichen 1 1/2 Stunden habe ich mich dann nur noch auf Loki und Dr. Bruce Banner/Hulk konzentriert, mich hin und wieder auch mal über Tony Stark/ Iron Man amüsiert, und ein Auge zugedrückt, um die Bewertung zu halten. Mit Ausnahme von Batman bin ich zugegebenermassen kein Fan von Superheldenfilmen. Was die Comic-Verfilmungen der Avengers angeht, habe ich aber die Hulk-, Iron Man- und Captain America-Filme gesehen und fand sie, bis auf Iron Man 2 auch gut bzw. okay. Bei einem Film dieser Art muss der Film für sich alleine stehen und soll einfach nur unterhalten.

Technisch ist „Marvel´s The Avengers“ selbstverständlich brillant. Der Film ist action- und zerstörungsreich. Allerdings hatten die gemeinsamen Auftritte aller Superhelden für mich schon etwas albernes. Vielleicht liegt es an der lustigen Kostümierung von Captain America und Thor. Überhaupt ist Thor für mich die uninteressanteste Figur von allen. Auch wenn ich mir die komische Gottestracht wegdenke, geht Chris Hemsworth gar nicht. Er repräsentiert für mich die pure Langeweile, so dass ich bei allen Thor-Auftritten erst einmal in einen Sekundenschlaf gefallen bin.

Ein richtig guter Avengers-Film wäre in meinen Augen einer mit ausschließlich Loki, Bruce Banner/ Hulk und Tony Stark/ Iron Man geworden. Der britische Schauspieler Tom Hiddleston (Midnight in Paris, War Horse) ist mir bisher noch in keinem Film aufgefallen. In „Marvel´s The Avenger“ hat er eine angenehm-irre Präsenz. Mark Ruffalos Karriere verfolge ich nun bereits seit 12 Jahren. Irgendwie bin ich immer wieder überrascht wie gut er eigentlich ist. So auch hier, seine Vorgänger Eric Bana und Edward Norton waren lange nicht so überzeugend als Dr. Bruce Banner/ Hulk.

Bei diesem Rekord- Einspielergebnis muss man natürlich auch wieder die Oscars ins Spiel bringen. „Marvel´s The Avenger“ hat es geschafft, The Dark Knight von Platz 3 zu stossen und ist jetzt hinter Avatar und „Titanic“ der dritterfolgreichste Film aller Zeiten. Wenn die Academy nicht doch wieder ihre Richtlinien ändert, werden sie im Jahr 2013 zwischen 5 und 10 Filmen in der Kategorie Bester Film nominieren. Ich finde es zwar völlig absurd (und letztendlich wäre es auch rufschädigend für A.M.P.A.S.), aber halt nicht vollends ausgeschlossen, dass bei 10 nominierten Filmen dieses Comic-Spektakel dabei sein könnte. Der erfolgreichste Film aller Zeiten, „Avatar“, war in meinen Augen auch nur ein mittelmässiger Blockbuster, der nicht nur zahlreich für den Oscar nominiert war, sondern nachher mit The Hurt Locker sogar als Oscar-Favorit galt. Das war das David gegen Goliath Oscar-Rennen. Dankenswerterweise ging der Oscar seinerzeit an den kleinen Indie-Film „The Hurt Locker“. Für „Marvel´s Avenger“ wären zahlreiche technische Oscar-Nominierungen berechtigt. Es ist ungewöhnlich, wenn ein Genre-Film für den Oscar als Bester Film nominiert wird. Ich hoffe darauf, dass entsprechende Diskussionen über „Marvel´s The Avenger“ spätestens mit Kinostart von The Dark Knight Rises vorbei sind. Ich erwarte einfach, dass TDKR der wesentlich bessere Film ist. Im Jahr 2009 wurden von der Academy noch max. fünf Filme für den Oscar als Bester Film nominiert. „The Dark Knight“ hatte dadurch keine Chance unter die fünf besten Filme zu kommen. Dadurch wurde eine Debatte losgelöst, dass doch wenigstens ein Blockbuster/ bzw. ein Animationsfilm unter den von der Academy nominierten besten Filmen sein müsste. Das war dann der Grund für die Regeländerung, ein Jahr später wurden zehn Filme in der Kategorie „Bester Film“ nominiert.

„Marvel´s The Avengers“ wurde nicht in 3D gedreht, daher habe ich mir die teure Fassung erspart.

Selbstverständlich gibt es eine Fortsetzung zu „Marvel´s The Avenger“.

Trailer zu sehen:

vorgeschaltete Trailer:

Trailer v. Film: „Lawless“
Bewertung des Trailers: B+
Kommentar: Romanverfilmung mit Shia LaBeouf, Tom Hardy, Gary Oldman, Guy Pearce, Jessica Chastain und Mia Wasikowska. „Lawless“ war in Cannes jetzt nicht so der Erfolg…
Wie oft schon im Kino gesehen: 0 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 100%

Trailer v. Film: „The Expendables 2“
Bewertung des Trailers: C
Kommentar: Fortsetzung des Actionfilms mit Sylvester Stallone, Jason Statham, Dolph Lundgren, Bruce Willis, Jean-Claude Van Damme und Arnold Schwarzenegger – also alle meine Lieblingsschauspieler in einem Film…
Wie oft schon im Kino gesehen: 0 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 0%

Trailer v. Film: „The Dark Knight Rises“
Bewertung des Trailers: A- (neuer Trailer)
Kommentar: Christopher Nolans neuestes Batman-Abenteuer mit ganz vielen Guten und Anne Hathaway…Das ist ein Film, den ich in unbedingt in der IMAX-Fassung gucken muss und werde.
Wie oft schon im Kino gesehen: 2 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 100%

Trailer v. Film: „The Amazing Spider-Man“
Bewertung des Trailers: C+ (neuer Trailer)
Kommentar: Ich bin ja nie so der Fan von Spidey gewesen, Tobey Maguire fand ich aber schon gut in der Rolle. Andrew Garfield und Emma Stone – ich weiß immer noch nicht…
Wie oft schon im Kino gesehen: 1 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 40%

Trailer v. Film: „Frankenweenie“
Bewertung des Teasers: A-
Kommentar: Nachdem ich mir „Dark Shadows“ lieber erspart habe, werde ich mir diesen Stop-Motion-Animationsfilm von Tim Burton aber sicherlich ansehen.
Wie oft schon im Kino gesehen: 0 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 100%

Trailer v. Film: „Prometheus“
Bewertung des Teasers: B+ (neuer Trailer)
Kommentar: Ridley Scotts Sci-Fi-Film mit Michael Fassbender, Guy Pearce und Charlize Theron
Wie oft schon im Kino gesehen: 1 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 100% wg. Michael Fassbender

Trailer von Film: „Brave“
Bewertung des Trailer: B (neuer Trailer)
Kommentar: Pixars neuer 3D-Animationsfilm. Nach wie vor, die Story interessiert mich immer noch nicht, es ist aber ein PIXAR-Film
Wie oft habe ich den Trailer bereits im Kino gesehen: 3 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich mir den Film anschaue: 100%

2 Gedanken zu “L. A. – Film: "Marvel´s The Avengers"

  1. Ja gut, wenn man die Comicfiguren schon albern findet, wird’s natürlich schwierig mit den Avengers :))
    Meine bislang meist gehasste Figur war ja bekanntlich der Hulk, aber hier war er wirklich gut.
    Insgesamt fand ich ihn sehr lustig und selbstironisch.
    Tja, ist nicht Dein Genre 🙂
    Für einen Oscar halte ich den Film nicht geeignet. Effekte hin oder her, da bin ich der Meinung, dass nur Innovationen belohnt werden sollten. Star Wars in den technischen Kategorien wäre da ein passendes Beispiel, ansonsten haben solche Blockbuster für meinen Geschmack nichts bei den Oscars zu suchen.
    Den dritten Nolan Batman… ich weiß noch immer nicht, ob ich ihn sehen werde. Die anderen beiden mochte ich ja nicht und der hier ist wieder so ein dunkles dystopisches Technikspektakel – und dann noch mit Bambi – als Catwoman? :)) Wo bleibt da der bunte Comicursprung?

    Gefällt mir

  2. Na ich habe mir ja auch die anderen Comic-Verfilmungen angesehen. Ich finde die Comicfiguren nicht grundsätzlich albern. Hier wirkte es für mich einfach komisch, wenn alle Superhelden zusammentreffen, Captain America und Thor ihre Kostümierung tragen. Die anderen waren ja auch „normal“ gekleidet. Das Hauptproblem ist für mich Thor. Das gebe ich gerne zu.

    Grundsätzlich ist es nicht mein Genre, das stimmt. 🙂 Ich finde aber auch, dass der Film seine Momente hat, definitiv. Mir war er aber viiiieeel zu lang. 45 Minuten kürzer und die Geschichte wäre auch erzählt.

    Klar, der Film ist völlig ungeeignet für eine Best Picture-Oscarnominierung. Wenn es aber eine solide Comic-Verfilmung oder ein solider Blockbuster ist, dann sollte man die nicht von vornherein ausschließen. Es muss einfach ein richtig guter Film sein. Ich kann mich noch sehr gut an die Aufregung erinnern, dass „The Dark Knight“ seinerzeit nicht für BP nominiert war.

    Ich mag ja, dass Batman eine dunkle Seite hat und Comic-Verfilmungen müssen nicht bunt sein. Ich bin gespannt, für mich muss TDKR mindestens so gut sein wie TDK. Oh ja, Hathaway als Catwoman, da muss ich wohl ne Spucktüte mit ins Kino nehmen. :)) Ich weiß nicht, wer auf die Idee kam, die zu besetzen, geht wirklich gar nicht.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.