Boston – Film: "21 Jump Street"


Ich war am 08.04.12 in Boston und habe mir im Kino angeschaut:

„21 Jump Street“ (dt. Kinostart: 10.05.12) 109 min comedy, action
dir. Phil Lord, Chris Miller cast: Jonah Hill, Channing Tatum, Dave Franco, Ice Cube, Brie Larson

Schmidt (Jonah Hill) und Jenko (Channing Tatum) kennen sich noch aus der Schule. Sieben Jahre später haben sie gemeinsam die Polizeiakademie abgeschlossen. Als eine Verhaftung gehörig schief geht, bekommen sie aufgrund ihres immer noch recht jugendlichen Aussehens, den Auftrag, an einer Highschool verdeckt zu ermitteln. Die Beiden sind wieder als Schüler an der Schule und sollen alles über eine neue Droge herausfinden und einen Drogenring hochgehen lassen….

D+ (Wertung von A bis F) „21 Jump Street“ basiert auf der gleichnamigen TV-Serie.

„21 Jump Street“ ist die Verfilmung einer öden 1980er Jahre Serie mit Channing Tatum und Jonah Hill in der Hauptrolle. Klingt furchtbar – ist es auch. Was für ein Klamauk. Von wenigen hellen Momenten und vereinzelten Lachern auch für mich (die entweder mit den Kinderfotos von Jonah Hills Charakter oder mit der Drogeneinnahme der beiden Protagonisten zu tun hatten) abgesehen, quält der Film ansonsten mit plattem Humor. Unerträglich. Dazu erscheint der Film endlos, ich muss meinen persönlichen Rekord gebrochen haben, so oft wie ich auf die Uhr geschaut habe. Auch ohne zu wissen, dass James Francos jüngerer Bruder Dave bei „21 Jump Street“ mitspielt, hätte ich ihn auf Anhieb erkannt. Das „+“ in meiner Bewertung gab es für ein besonderes Cameo.

Trailer zu sehen:

vorgeschaltete Trailer:

Trailer v. Film: „That´s My Boy“
Bewertung des Trailers: D-
Kommentar: Komödie mit Adam Sandler. Damit dürften ihm die nächsten Goldenen Himbeeren sicher sein und seine Karriere vorbei…
Wie oft schon im Kino gesehen: 0 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 0%

Trailer v. Film: „Men in Black III“
Bewertung des Trailers: B- (neuer Trailer)
Kommentar: Nun also der dritte Teil von MIB, diesmal in 3D und neben Will Smith und und Tommy Lee Jones auch mit Josh Brolin und Emma Thompson. Der Film könnte funktionieren.
Wie oft schon im Kino gesehen: 1 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 100%

Trailer v. Film: „Abraham Lincoln: Vampire Hunter“
Bewertung des Trailers: C-
Kommentar: 3D-Horrorfilm von Timur Bekmambetov.
Wie oft schon im Kino gesehen: 1 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 0%

Trailer v. Film: „The Dictator“
Bewertung des Trailers: C
Kommentar: Sacha Baron Cohens neuer Film. Warum macht da Ben Kingsley und John C. Reilly mit? Megan Fox hat die beste Szene im Trailer.
Wie oft schon im Kino gesehen: 1 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 20%

Trailer v. Film: „The Cabin in the Woods“
Bewertung des Trailers: B-
Kommentar: Horrorfilm mit Chris Hemsworth und Richard Jenkins
Wie oft schon im Kino gesehen: 1 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 80%

Trailer v. Film: „Seeking a Friend for the End of the World“
Bewertung des Trailers: C-
Kommentar: Komödie mit Steve Carell und Keira Knightly
Wie oft schon im Kino gesehen: 0 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 70%

4 Gedanken zu “Boston – Film: "21 Jump Street"

  1. :)) oh man, Du hast ihn tatsächlich gesehen!
    Jonah Hill steht bei mir mittlerweile in der Rangordnung noch unter Seth Rogen :))
    Adam Sandler…ja es ist endgültig vorbei. Er macht nur noch unerträglichen Schrott.
    Men in Black sieht so klasse aus, den gucke ich auf jeden Fall 🙂
    „Abraham Lincoln: Vampire Hunter“ sehe ich mir auf jeden Fall an. Ich mochte das Buch so sehr und kann mir nicht vorstellen, dass der nichts taugt.

    Komm „The Cabin in the Woods“ wird gut – bestimmt :))

    Die Cohen Filme kenne ich alle nicht.

    Oh, und eine Komödie mit Carell und Knightly?? Neee.

    Liken

  2. Ja, ich wollte ihn ja eigentlich nicht sehen, fand ja den Trailer schon dämlich und unlustig. Der hatte aber so gute Kritiken bekommen, dass ich dachte, na gut. :no:

    Echt, nee Jonah Hill mag ich eigentlich total gerne. Schon in „Cyrus“ fand ich ihn gut, ganz zu schweigen von „Moneyball“.

    Ich kann mir solche Filme wie „Abraham Lincoln: Vampire Hunter“ einfach nicht mehr anschauen, dafür ist mir meine Zeit zu schade. Ich muss in Zukunft mehr darauf achten, nicht Filme zu sehen, von denen ich eigentlich weiß, dass sie Schrott sind. Wobei hin und wieder muss man auch so etwas schauen, dann weiß man die guten Filme dann mehr zu schätzen… 🙂

    Liken

  3. Ah, ich sehe, du warst weise genug den zu umschiffen. Ich hab ihn eben gesehen. Na ja… Geärgert hab ich mich nicht gerade, aber gut ist anders.
    Auf Cabin in the Woods bin ich auch seeehr gespannt!

    Liken

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.