DVD – Film: "Beautiful Boy"


Folgenden Film habe ich mir als iTunes Leihvideo angeschaut:

„Beautiful Boy“ 100 min drama
dir. Shawn Ku cast: Michael Sheen, Maria Bello, Alan Tudyk, Kyle Gallner, Meat Loaf

Bill (Michael Sheen) und Kate (Maria Bello) sind seit zwanzig Jahren verheiratet. Sie haben sich auseinandergelebt. Die einzige Gemeinsamkeit ist ihr 18-jähriger Sohn Sam (Kyle Gallner). Sam besucht aber mittlerweile die Universität und wohnt nicht mehr daheim. Als in den Nachrichten mitgeteilt wird, dass an Sams Uni ein Amokläufer 21 Menschen getötet hat, machen sich die Eltern große Sorgen. Dann steht die Polizei vor der Tür steht und teilt der Mutter mit, dass ihr Sohn nicht nur tot ist, sondern auch der Amokläufer war…

D+ (Wertung von A bis F) Ich finde das Thema hochinteressant, um so schlimmer, dass der Regisseur nicht sensibel genug damit umgegangen ist.

Wie ist es wohl für die Eltern eines Amokläufers, ihr Kind zu verlieren gekoppelt mit der Gewissheit, dass der Mensch, den sie großgezogen haben, ein mehrfacher Mörder ist? Wie konnte es dazu kommen, gab es Anzeichen, haben die Eltern etwas falsch gemacht? Wie muss es sein – wenn nach so einer Tragödie – die Öffentlichkeit, die Medien, das eigene Kind analysiert und beurteilt? Der Film hätte ruhiger und ausschließlich auf die Eltern fokussiert sein müssen. Die Erzählung hier ist eine beinahe hektische Aneinanderreihung von Szenen, ohne den Protagonisten Raum zu geben. Das Verhalten der Eltern fand ich auch weitestgehend nicht nachvollziehbar. Sicherlich gibt es verschiedene Arten von Schicksalsbewältigung, hier habe ich aber nicht mitfühlen können und schließlich das Interesse an den Figuren verloren. Die grössten Fehler sehe ich dabei im Drehbuch und in der Regiearbeit. Aber auch die beiden von mir sehr geschätzten Schauspieler Maria Bello („The Cooler“, „A History of Violence“) und Michael Sheen („The Queen“, Frost/Nixon, Midnight in Paris) waren nur mittelmässig, manchmal haben sie sich auch etwas zu viel ins Zeug gelegt. So etwas finde ich immer besonders ärgerlich, wenn ich weiß, dass beide das Schauspiel so viel besser beherrschen. Auch finde ich, dass die Chemie zwischen den beiden Schauspielern nicht stimmt. Nun gut, „Beautiful Boy“ ist ein Film, den man schnell vergisst. Dieses Jahr startet noch ein weiterer Film („We Need to Talk about Kevin“), der sich mit dem Thema beschäftigt. Was man so hört, soll dieser Film richtig gelungen sein und die Hauptdarstellerin, Tilda Swinton, ist sogar für einen Oscar im Gespräch.

Trailer zu sehen:

2 Gedanken zu “DVD – Film: "Beautiful Boy"

  1. Huh, noch ein fast Todesurteil!
    Vielleicht sollte ich mir den Film gar nicht erst angucken, nachher gefällt er mir noch :))
    Neinnein- Scherz :-))
    Schade ich mag Michael Sheen sehr, die Bello hingegen sehe ich nicht so gerne, fand sie auch selten wirklich gut (ich glaube in ER :)) )
    Aber das Thema ist wirklich interessant, wobei ich nicht ernsthaft glaube, dass so ein gestörter Täter aus einen intakten Elternhaus kommt.
    Hm und ein ähnlicher Film mit Tilda? Sie ist für mich ja auch so lala. Mal richtig gut, manchmal aber auch viel zu theatralisch finde ich.

    Gefällt mir

  2. :)) Ja, ich habe im Moment einen scheinbar nicht sooo guten Lauf. Der ist bei mir gleich in die Kategorie „schlecht“ gelandet. Bei Dramen bin ich noch kritischer und erst recht wenn gute Schauspieler involviert sind…

    Echt, Du magst die Bello nicht so? Ich finde sie gut, wusste aber gar nicht, dass sie in „ER“ mitspielte. Habe aber auch nie bewusst eine Folge gesehen. Jetzt spielt sie ja in einer Serie, sogar die Hauptrolle.

    Also ich denke es ist nicht der Normalfall aber ich glaube schon, dass ein solcher Täter auch aus einer intakten Familie kommen kann. Das Elternhaus ist nicht das Einzige ist, was einen Menschen formt. Irgendwann haben die Eltern auch gar keinen Zugang mehr zu dem Kind und zu viele Einflüsse von außen wirken auf den jungen Menschen ein. Wie gesagt, für mich ein hochintessantes Thema.

    Na auf Tilda lass ich ja nichts kommen, die ist für mich eine Schauspiel-Göttin. 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.