NYC – Film: "Friends with Benefits"


Ich war am 22.07.11 in New York und habe mir folgenden Film im Kino angeschaut:

„Friends with Benefits“ (dt. Titel: „Freunde mit gewissen Vorzügen“, dt. Kinostart: 08.09.11) 120 min romantic comedy
dir. Will Gluck cast: Justin Timberlake, Mila Kunis, Patricia Clarkson, Woody Harrelson, Richard Jenkins, Jenna Elfman, Emma Stone

Dylan (Justin Timberlake) lebt in Los Angeles und wurde gerade von seiner Freundin verlassen. Jetzt wird er von der Headhunterin Jamie (Mila Kunis) in New York für die Position des Art Directors bei dem GQ Magazin vorgeschlagen. Er nimmt den Job an und lässt sich von Jamie die Stadt zeigen. Die beiden sind sich sympathisch und da auch Jamie gerade frisch getrennt ist, einigen sich Dylan und Jamie darauf, eine Affäre ohne Verpfilichtungen zu haben. So einfach ist das aber nicht…

C- (Wertung von A bis F) Der Film beginnt eigentlich vielversprechend, die Anspielungen auf schlechte RomComs sind wirklich komisch. Es sitzen auch sonst einige Gags, ich mag insbesondere das Hervorheben der unterschiedlichen Mentalitäten zwischen Angelenos und New Yorkern. Es ist also nicht so, dass der Film keine Ideen hat, aber er driftet zu schnell in die vorhersehbare Rom/Com Szenerie ab, die so öde ist, dass ich kurz davor war, entweder einzuschlafen oder das Kino zu verlassen. Auch wenn einige amerikanische Kritiker etwas anderes behaupten, ich bin nicht der Meinung, dass zwischen Justin Timberlake und Mila Kunis eine Chemie besteht. Justin Timberlake, von dem ich noch in „The Social Network“ begeistert war, fand ich hier fad. Die einzigartige Patricia Clarkson („Dogville“, „The Station Agent“, „Pieces of April“, „Good Night, And Good Luck“) und stets geniale Woody Harrelson („Natural Born Killers“, „The People Vs. Larry Flynt“, Transsiberian, Zombieland, The Messenger) haben den Film für mich aufgewertet. So hat sich „Friends with Benefits“ noch auf eine „C“-Bewertung retten können. Trotzdem ist der Film eine Zeitverschwendung.

Trailer zu sehen:

vorgeschaltete Trailer:

Trailer v. Film: „Shark Night – 3D“
Bewertung des Trailers: B-
Kommentar: Hai-Horror, der nur besser sein kann als der Piranha-Horror vom letzten Jahr
Wie oft schon im Kino gesehen: 0 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 60%

Trailer v. Film: „Abduction“
Bewertung des Trailers: C+
Kommentar: Thriller/Action mit dem Schauspieler aus dieser Kinder-Vampir-Reihe. Alleine vom Trailer her ist Taylor Lautner eine klare Fehbesetzung (für jede Hauptrolle). Hier spielt auch Maria Bello, Alfred Molina und Sigourney Weaver mit
Wie oft schon im Kino gesehen: 0 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 60%

Trailer v. Film: „What´s Your Number?“
Bewertung des Trailers: C-
Kommentar: Komödie mit Anna Faris und Chris Evans
Wie oft schon im Kino gesehen: 1 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 20%

Trailer v. Film: „Footloose“
Bewertung des Trailers: D
Kommentar: Hilfe!
Wie oft schon im Kino gesehen: 0 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 0%

Trailer v. Film: „Bucky Larson: Born to Be a Star“
Bewertung des Trailers: D
Kommentar: Comedy…die nicht meinen Humor trifft
Wie oft schon im Kino gesehen: 0 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 0%

Trailer v. Film: „Straw Dogs“
Bewertung des Trailers: A-
Kommentar: Thriller mit sexy Alexander Skarsgaard und Kate Bosworth und James Marsden
Wie oft schon im Kino gesehen: 0 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 100%

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.