Berlin – Film: "Beginners"


Ich war am 12.07.11 in Berlin und habe mir folgenden Film im Kino angeschaut:

„Beginners“ (dt. Kinostart war der 09.06.11) 105 min drama, comedy
dir. Mike Mills cast: Ewan McGregor, Christopher Plummer, Mélanie Laurent, Goran Visnijic, Mary Page Keller

Oliver (Ewan McGregor) hat kürzlich seinen Vater verloren. Er erinnert sich, wie ihm sein damals 75-jähriger Vater Hal (Christopher Plummer) nur sechs Monate nach dem Tod seiner Mutter mitgeteilt hat, dass er schwul ist, es auch während der 44jährigen Ehe war und jetzt endlich so leben möchte. Er erinnert sich aber auch an seine Kindheit, seine freigeistige Mutter (Mary Page Keller). Dann trifft Oliver eines Tages auf die Schauspielerin Anna (Mélanie Laurent)…

A- (Wertung von A bis F) Was für ein kleiner, toller Film. Eigentlich mag ich alles an diesem Film. Auch wenn mir beinahe bei jeder Szene mit Christopher Plummer die Tränen runterliefen, hat „Beginners“ auch einen feinen Humor. Es ist ein Film über Olivers verschiedene Beziehungen, zu seinen Eltern, seinen Freunden, seiner neuen Freundin und zu seinem Hund. Es ist ein Film über das Abschiednehmen und einen Lebensneuanfang. Ewan McGregor („Trainspotting“, „A Life Less Ordinary“, „Star Wars (prequel trilogy)“, „I Love You Phillip Morris“, The Ghost Writer) gefällt mir in letzter Zeit wieder wesentlich besser, so fand ich ihn auch hier sehr überzeugend. Mélanie Laurent („Inglourious Basterds“) mag vielleicht kein perfektes Gesicht haben, aber ihr Gesicht ist für die Leinwand geschaffen und ich halte sie für unglaublich talentiert. Christopher Plummers Performance ist so würdevoll und hat mich mitten ins Herz getroffen. Ich bin sicher, dass ich hier die erste klare Oscar-Nominierung für 2012 gesehen habe. Letztes Jahr wurde der mittlerweile 81jährige Christopher Plummer („The Sound of Music“, „The Thorn Birds“, „The Insider“, „A Beautiful Mind“) das erste Mal in seiner Karriere für sein Schauspiel in „The Last Station“ für einen Oscar nominiert. Update: Christopher Plummer hat den Oscar für bester Nebendarsteller gewonnen.

„Beginners“ ist teilweise autobiografisch. Der Regisseur hat mit dem Drehbuch seine Beziehung zu seinem Vater verarbeitet.

„Beginners“ wird wohl sehr wahrscheinlich in meiner (vorläufigen) TOP 10 für 2011 landen.

Trailer zu sehen:

vorgeschaltete Trailer:

Trailer v. Film: „Crazy, Stupid, Love“ (OV)
Bewertung des Trailers: A-
Kommentar: Komödie mit Steve Carell, Ryan Gosling, Julianne Moore, Emma Stone, Kevin Bacon und Marisa Tomei. Obwohl ich Steve Carell und Julianne Moore als Paar immer noch nicht zusammenbekomme…
Wie oft schon im Kino gesehen: 2 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 100%

Ich gehe ja bekanntlich wirklich nur sehr ungern in Deutschland ins Kino. Diesmal habe ich aber nur Positives zu berichten. Da es nur 7 Zuschauer gab (und auch Amis darunter waren) hat keiner seinen gebuchten Sitzplatz ins Visier genommen und ich konnte sitzen wo ich wollte und hatte viel Platz um mich herum. Es wurde zwar nur ein Trailer gezeigt, dafür aber auch nur 2 !!! Werbespots. Weiter so!

2 Gedanken zu “Berlin – Film: "Beginners"

  1. Oh ja, den will ich schon seit er anlief sehen. Ich fand den Trailer sehr ansprechend und ich liebe Plummer. Da muss ich mich wohl sputen.
    Und was ein Glück, Du hast ein Kino gefunden, dass kaum Vorlauf hat 😀

    Liken

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.