NYC – Film: "Biutiful"


Ich war am 15.02.11 in New York und habe mir im Kino angeschaut:

„Biutiful“ (dt. Kinostart: 10.03.11) 148 min drama
dir. Alejandro Gonzalez Inarritu cast: Javier Bardem, Maricel Alvarez, Eduardo Fernandez, Cheng Taishen, Diarytou Daff

Der alleinerziehende Vater Uxbal (Javier Bardem) erfährt, dass er nur noch wenige Monate zu Leben hat. Er versucht, Ordnung in sein Leben zu bekommen…

B (Wertung von A bis F) „Biutiful“ ist hauptsächlich durch Javier Bardems intensive und authentische Performance ein packendes, nicht langweilig werdendes Drama. Wenn man schon findet, dass Javier Bardem in englisch sprachigen Filmen ein genialer Schauspieler ist, so sollte man sich einmal den Genuss gönnen, ihn in seiner Muttersprache auf sich wirken zu lassen. Javier Bardem schafft es, dass man in „Biutiful“ bedingungslos in Uxbals Welt abtauchen kann und will. Dabei offenbart er einem ganz sicherlich keine schöne Welt, man sieht ein trostloses und schmuddliges Barcelona. Javier Bardems Charakter hat auch ohne seine unheilbare Krankheit genug Probleme. Er zeigt sich auf der einen Seite verantwortungsvoll, verdient aber seinen Unterhalt mit kriminellen Geschäften. Er macht nicht wieder gut zu machende Fehler und man ist als Zuschauer die ganze Zeit bei ihm. Der vierte Film von dem mexikanischen Regisseur Alejandro Gonzales Inarritu („Amores Perros“, „21 Grams“, „Babel“) ist aber dennoch in meinen Augen schwächer als all seine Vorgänger. „Biutiful“ beginnt und endet wunderbar, hat zwischendurch ein paar großartige Szenen (meine Lieblingsszene spielt in einem ziemlich abgefahrenen Club. Diese Szene und zeigt auf realistische und simple Weise Tiefe und zugleich Oberflächkeit), im Ganzen wäre aber der Film ohne Javier Bardem undenkbar.

Javier Bardem ist dieses Jahr für seine Performance in „Biutiful“ für einen Oscar als bester Hauptdarsteller nominiert. Auch ist „Biutiful“ dieses Jahr für einen Oscar als bester ausländischer Film nominert.

Trailer zu sehen:

vorgeschaltete Trailer:

Trailer v. Film: „Of Gods and Men“
Bewertung des Trailers: C
Kommentar: französisches Drama, Cannes-Gewinner
Wie oft schon im Kino gesehen: 0 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 50%

Trailer v. Film: „Jane Eyre“
Bewertung des Trailers: B+
Kommentar: Drama mit Mia Wasikowska, Judi Dench, Sally Hawkins, etc.
Wie oft schon im Kino gesehen: 2 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 100%

Trailer v. Film: „The Double Hour“
Bewertung des Trailers: B+
Kommentar: italienischer Film, Drama/Thriller
Wie oft schon im Kino gesehen: 0 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 80%

Trailer v. Film: „Incendies“
Bewertung des Trailers: B+
Kommentar: kanadisches Drama, nominiert für bester ausländischer Film bei den diesjährigen Oscars
Wie oft schon im Kino gesehen: 0 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 80%

Trailer v. Film: „The Human Resources Manager“
Bewertung des Trailers: C
Kommentar: israelischer Film
Wie oft schon im Kino gesehen: 0 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 40%

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.