TV – Serie: "Boardwalk Empire"


Die komplette erste Staffel folgende HBO-Serie habe ich mir angeschaut:

„Boardwalk Empire“ (in Deutschland ab 2.2.11 bei dem Pay-TV Sender TNT Serie ausgestrahlt) 12x approx. 55 min crime, drama, adaptation
dir. Martin Scorsese, Tim Van Patten, Jeremy Podeswa, Alan Taylor, Brian Kirk, Allen Coulter, Brad Anderson, Simon Cellan-Jones cast: Steve Buscemi, Michael Pitt, Kelly Macdonald, Michael Shannon, Shea Whigham, Aleksa Palladino, Michael Stuhlbarg, Stephen Graham, Paz de la Huerta, Anthony Laciura, Dabney Coleman, Gretchen Mol, Michael Kenneth Williams, Vincent Piazza, Jack Huston, Erik Weiner, Greg Antonacci

Atlantic City 1920. Gerade wurde das landesweite Verbot für die Herstellung, den Handel und den Verkauf von Alkohol ausgesprochen. Das Alkoholverbot förderte das organisierte Verbrechen und die Korruption. Enuch „Nucky“ Thompson (Steve Buscemi) ist Finanzvorstand, ein einflussreicher Politiker in Atlantic City, er ist Republikaner und korrupt. Sein Vermögen macht er mit Schmuggel und dem illegalen Verkauf von Alkohol. Er kontrolliert Casinos, Freudenhäuser, eigentlich die ganze Stadt. Sein Bruder Eli (Shea Whigham) unterstützt ihn dabei, er ist Sheriff von Atlantic County. Der junge Jimmy Darmody (Michael Pitt) ist einer von Nuckys Leuten, er war die letzten Jahre im Krieg, leidet unter seinen Erlebnissen. Wieder zurück hat er großen beruflichen Ehrgeiz. Durch Zufall lernt er den Kleinkriminellen Al Capone (Stephen Graham) aus Chicago kennen. Als sich Jimmy eines Tages mit Nucky anlegt, dieser ihn aus der Stadt jagt, flüchtet Jimmy nach Chicago. Er arbeitet fortan mit Al Capone zusammen für den großen Gangsterboss Johnny Torrio (Greg Antonacci). In New York kontrolliert Arnold Rothstein (Michael Stuhlbarg) das organisierte Verbrechen. Die Bosse von Atlantic City, Chicago und New York respektieren sich weitestgehend, dürfen sich aber nicht ins Gehege kommen. Nelson Van Alden (Michael Shannon) ist Special Agent des BOI (späteres FBI), kümmert sich um Vestösse gegen die Prohibition und versucht Nucky zur Strecke zu bringen. Eines Tages sucht Margaret Schroeder (Kelly Macdonald) Nucky auf, sie sucht verzweifelt einen Job für ihren gewaltätigen Mann. Zwischen der verheirateten Frau mit den zwei kleinen Kindern und Nucky entwickelt sich eine interessante Beziehung…

A- (Wertung von A bis F) Die erste Staffel von „Boardwalk Empire“ basiert auf das erste Kapitel von Nelson Johnsons Buch „Boardwalk Empire: The Birth, High Times and Corruption of Atlantic City“.

Da ich Fernsehserien eigentlich nur als komplette Staffeln gucke, habe ich nun schon seit bald über einem Jahr (seit der ersten Ankündigung dieser neuen Serie) darauf gewartet, „Boardwalk Empire“ zu schauen. Hin und wieder habe ich dann aber doch in eine Folge reingeschaut, konnte aber unmöglich die Komplexität der Story und der Charaktere erfassen.

„Boardwalk Empire“ ist eine sehr smarte, sehr gut erzählte und spannende Mafia-Serie. Die Serie basiert teilweise auf tatsächlich existierende Personen der Zeitgeschichte und gibt einem einen interessanten Einblick in die Beziehungen zwischen den irischen, italienischen und jüdischen „Familien“ des organislierten Verbrechen zu Zeiten der Prohibition. Es zeigt auch die Zeit der Anfänge von Atlantic City, dem heutigen Spielerparadies, und die Anfänge des später berüchtigten Gangsterbosses Al Capone. Die Geschichte der ersten Staffel von „Boardwalk Empire“ wird mit teilweise witzigen Dialogen und Szenen aufgefrischt, hält einige Überraschungen parat und beinhaltet, dem Milieu entsprechend, natürlich auch zahlreiche brutale Szenen. Schauspielerisch ist „Boardwalk Empire“ bis in die kleinste Nebenrolle perfekt besetzt. Ich finde es eine sowohl mutige als auch grandiose Entscheidung, den ewig in Nebenrollen exzellenten Steve Buscemi, hier die Hauptrolle auf den Leib zu schneidern. Als Jimmy Darmody kann ich mir auch niemand anderes vorstellen als Michael Pitt. Den Atem geraubt und mein Herz schneller schlagen liess jedoch, wie kann es anders sein, Michael Shannon.

Das Einzige, was ich an „Boardwalk“ Empire“ minimal zu bemängeln hätte, ist, dass es durch die Vielzahl Charaktere einen Moment gedauert hat, bis ich richtig in die Serie reinkam.

Einer der Produzenten der Serie, Martin Scorsese, hat es sich nicht nehmen lassen, bei der ersten Episode, der Pilot-Folge, selbst Regie zu führen. Mit dieser Episode hat er den Stil und die Qualität der Serie vorgegeben und geprägt. Diese Folge gilt als die teuerste der amerikanischen TV-Geschichte.

Die Charaktere im Einzelnen:

Enoch „Nucky“ Thompson – basiert auf der Person Enoch „Nucky“ Johnson, der sich in der Prohibitionsära und dann für insgesamt drei Jahrzehnte als korrupter Politiker und Gangster in Atlantic City hervorgetan hat. Für die Serie „Boardwalk Empire“ wurde der Name von „Johnson“ in „Thompson“ geändert. Nucky Thompson ist Witwer, großzügig und einflussreich. Gespielt wird Nucky Thompson von dem grandiosen Schauspieler Steve Buscemi („Reservoir Dogs“, „Living in Oblivion“, „Fargo“, Interview)

Margaret Schroeder mit einem gewaltätigen Spieler verheiratet, bittet Nucky um Hilfe für sich und ihre Familie. Kurz darauf wird ihr Ehemann tot aufgefunden. Nucky vermittelt ihr einen Job. Gespielt wird Margaret Schroeder von Kelly Macdonald („Trainspotting“, „Gosford Park“, No Country for Old Men)

Jimmy Darmody – basiert auf der Person Jimmy Boyd, der für Nucky arbeitete. Jimmy Darmody ist Kriegsveteran, leidet unter seinen Erlebnissen, hat eine Freundin und einen Sohn. Jimmy hat beruflichen Ehrgeiz. Nachdem Nucky ihn aus Atlantic City jagt, arbeitet er mit Al Capone für die italienische Mafia-Familie in Chicago. Gespielt wird Jimmy Darmody von Michael Pitt („Murder by Numbers“, Funny Games)

Eli Thompson – basiert auf der Person Alf Johnson. Eli ist Nuckys Bruder und Sheriff von Atlantic County. Gespielt von Shea Whigham (Pride and Glory, „Machete“)

Nelson Van Alden – basiert auf der Person William Frank, der eine Sondereinheit des IRS und FBI geleitet hat. Sein Hauptziel war es Nucky zur Strecke zu bringen. Nelson Van Alden arbeitet als leitender Special Agent des vorherigen FBI. Er hält Nucky für ein dicken Fisch, ist ihm dicht auf den Fersen , kümmert sich um Verstösse gegen die Prohibition, strenggläubig, verheiratet. Gespielt wird dieser undurchschaubare Nelson Van Alden von dem vielseitigen Michael Shannon (BugRevolutionary Road, The Runaways). Spätestens mit dieser Rolle hat er sich als einer meiner absoluten Lieblingsschauspieler etabliert.

Agent Sebso auch Prohibitionsagent, Untergebener von Nelson Van Alden. Gespielt wird Agent Sebso von Erik Weiner, der bisher hauptsächlich als Drehbuchautor aufgefallen ist.

Arnold Rothstein – basiert auf der Person von Arnold Rothstein. Der New Yorker Mafiaboss wird gespielt von Michael Stuhlbarg. Bei mir hat Michael Stuhlbarg einen sensationell guten Eindruck in A Serious Man gemacht

Charles „Lucky“ Luciano – basiert auf der Person Charles „Lucky“ Luciano. Lucky war Mafiosi, der für den New Yorker Gangsterboss Arnold Rothstein gearbeitet hat. Gespielt wird Charles „Lucky“ Luciano von Vincent Piazza, bekannt aus Fernsehserien wie „Law & Order“, „The Sopranos“

Johnny Torrio – basiert auf der Person Johnny (Giovanni) Torrio. Er war seinerzeit der einflussreichste Gangsterboss in Chicago. Al Capone hat für ihn gearbeitet und später sein Imperium übernommen. Gespielt wird Johnny Torrio von Greg Antonacci

Al Capone – basiert auf der Person Al Capone. In der Zeit, in der „Boardwalk Empire“ spielt, war Al Capone ein brutaler Kleinkrimineller und hat für den Gangsterboss Johnny Torrio gearbeitet. Al hat selbst großen Ehrgeiz und wurde später einer der bekanntesten Gesichter des organisierten Verbrechens in den U.S.A. Gespielt wird Al Capone von Stephen Graham („Snatch“, „Gangs of New York“, Public Enemies)

Commodore Louis Kaestner – basiert auf der Person Louis Kuehnle. Commodore Louis Kaestner ist der Vorgänger von Nucky. Gespielt wird er von Dabney Coleman („Tootsie“, „Dragnet“, „Domino“)

Chalky White Schwarzer, der mit Nucky Schmuggel-Geschäfte macht. Gespielt wird Chalky White von Michael Kenneth Williams (Gone Baby Gone, The Road, „Brooklyn´s Finest)

Lucy Danzinger – basiert auf der Person Florence „Flossi“ Osbeck. Lucy ist Nuckys Geliebte. Gespielt wird Lucy von Paz de la Huerta („The Cider House Rules“, The Limits of Control, „Enter the Void“)

Gillian Darmody Tänzerin im Nachtclub, Mutter von Jimmy und alte Freundin von Nucky. Gillian wird gespielt von Gretchen Mol („Donnie Brasco“, „Sweet and Lowdown“, „3:10 to Yuma“)

Angela Darmody Verlobte von Jimmy, die beiden haben einen kleinen Sohn. Gespielt wird Angela Darmody von Aleksa Palladino („Celebrity“, Before the Devil Knows You´re Dead)

Richard Harrow Kriegsveteran, eine Gesichtshälfte ist komplett zerstört, freundet sich mit Jimmy an und arbeitet mit ihm zusammen. Gespielt wird Richard Harrow von Jack Huston (Factory Girl). Richard Harrow ist einer meiner Lieblingscharaktere der Serie.

Eddie Kessler – basiert auf der Person Louis Kessel. Nuckys deutscher Butler. Gespielt wird Eddie Kessler von Anthony Laciura. Anthony Laciura ist eigentlich Opernsänger .

Kürzlich hat „Boardwalk Empire“ einen Golden Globe als beste TV-Serie (Drama) gewonnen. Steve Buscemi hat einen Golden Globe als bester Schauspieler einer Drama-Serie erhalten. Die Serie hat unglaublich hohe Einschaltquoten erzielt, HBO hat bereits nach einer Folge angekündigt hat, dass es eine zweite Staffel geben wird. Ich freue mich jetzt schon auf die nächste Staffel.

Trailer zu sehen:

Der Vorspann:

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.