NYC – Film: "Never Let Me Go"


Ich war am 26.09.10 in New York und habe mir im Kino angeschaut:

„Never Let Me Go“ (dt. Titel: „Alles, was wir geben mussten“, dt. Kinostart: 14.04.11) 104 min drama, adaptation
dir. Mark Romanek cast: Keira Knightley, Carey Mulligan, Andrew Garfield, Sally Hawkins, Charlotte Rampling, Domhnall Gleeson

Kathy (Carey Mulligan), Tommy (Andrew Garfield) und Ruth (Keira Knightley) wachsen in Hailsham, einem englischen Internat, auf. Die Zukunft von allen Hailsham-Kindern ist vorbestimmt und es scheint keine Möglichkeit zu geben, ihrem grausamen Schicksal zu entrinnen…

A (Wertung von A bis F) „Never Let Me Go“ basiert auf dem gleichnamigen Roman von Kazuo Ishiguro. Warum bitte habe ich dieses Buch nicht gelesen?

Manchmal ist es doch sinnvoll, bevor man einen Film schaut, etwas mehr über ihn zu wissen. Über „Never Let Me Go“ wusste ich nur, dass es sich um einen möglichen Oscar-Film mit der o.g. Besetzung handelt. So habe ich mich, als die Bestimmung der Kinder langsam bekannt wurde (ich werde nichts spoilern), gefragt, inwieweit hier tatsächlich eine wahre Geschichte erzählt wird und warum ich noch nie davon gehört habe. Schnell war es mir aber dann auch völlig egal, weil mich die Story und das Schicksal von Kathy, Tommy und Ruth tief berührt hat. Der Film ist schwere Kost. Der Film ist ein fesselndes, einfühlsames und vielschichtiges Drama, das etwas anders inszeniert, auch ein Horrorfilm hätte sein können. Als Drama gefällt mir das natürlich besser und so könnte es auch mit einer Oscar-Nominierung für Film, Regie und Schauspieler klappen. Carey Mulligan hat bereits in An Education bewiesen, wie herausragend sie sein kann. Bei Andrew Garfield war ich zunächst nicht überzeugt, habe mir sogar mitten im Film fest vorgenommen, ihn nicht als neuen Spider-Man zu begutachten. Im letzten Drittel des Films aber spätestens waren alle drei Schauspieler (ja, sogar Keira Knightley – dass ich das jemals über sie sage, hätte ich NIE gedacht) überragend. „Never Let Me Go“ bewirbt sich bei mir um einen festen Platz in meiner TOP TEN Liste für Filme aus dem Jahr 2010.

Trailer zu sehen:

vorgeschaltete Trailer:

Trailer v. Film: „It´s Kind of a Funny Story“
Bewertung des Trailers: B+
Kommentar: Indie-Komödie mit Zach Galifianakis.
Wie oft schon im Kino gesehen: 4 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 100%

Trailer v. Film: „Monsters“
Bewertung des Trailers: B+
Kommentar: britischer Alien-Film, der verdammt gut sein könnte…Irgendwie erinnert mich das an „District 9“
Wie oft schon im Kino gesehen: 1 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 80%

Trailer v. Film: „127 Hours“
Bewertung des Trailers: B
Kommentar: Wenn jemand dieses Drama spannend erzählen kann, dann Danny Boyle mit seinem Hauptdarsteller James Franco
Wie oft schon im Kino gesehen: 2 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 100%

4 Gedanken zu “NYC – Film: "Never Let Me Go"

  1. Schwieriger Film für mich. Ich kann in diesem Szenario nicht verstehen, warum sich keine Spender wehren. Ich sehe das Verhalten der Spender als menschlich echt unnatürlich an (selbst wenn ich berücksichtige, dass sie eine Gehirnwäsche bekommen haben und nichts von der „Außenwelt“ verstehen), denn Angesichts persönlicher Dramen gäbe es wenigstens Selbstmorde.
    Bei aller Liebe zum SF, diese „Idealwelt“ (aus Sicht der „echten“ Menschen) war mir zu glatt.
    Ungeachtet dessen ist es ein bewegendes Drama.

    Liken

    • Ich habe mir den Film bisher nicht mehr wieder angeschaut, weil er mir zu nah geht und die Gefahr groß ist, dass ich wieder flennen muss. 🙂 Daher kann ich mich auch nicht mehr erinnern, ob sie eine Möglichkeit hatten, sich zu wehren. Ich hatte, glaube ich, mich eher gefragt, warum sie nicht abgehauen sind. Richtig gestört hat mich das aber nicht, zu sehr war ich von dem Schicksal der Drei gefesselt.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.