NYC – Film: "Wall Street – Money Never Sleeps"


Ich war am 24.09.10 in New York und habe mir im Kino angeschaut:

„Wall Street: Money Never Sleeps“ (dt. Titel: „Wall Street: Geld schläft nicht“, dt. Kinostart: 21.10.10) 136 min drama, sequel
dir. Oliver Stone cast: Michael Douglas, Shia LaBeouf, Frank Langella, Carey Mulligan, Vanessa Ferlito, Josh Brolin, Susan Sarandon, Eli Walach

Gordon Gekko (Michael Douglas) hat acht Jahre wegen Insiderhandels und anderen Delikten hinter Gittern verbracht. Jetzt ist er schon seit sechs Jahren wieder draußen, hat ein Buch geschrieben und hält Vorträge. Seine Tochter Winnie (Carey Mulligan) möchte mit ihm nichts zu tun haben, ihr Freund Jake (Shia LaBeouf) ist Investmentbanker und von Gordon Gekko fasziniert. Er sucht den Kontakt…

C- (Wertung von A bis F) … und zwar gerade noch so für die Fortsetzung des legendären Films „Wall Street“.

Eigentlich tut es mir für die charismatische Filmfigur Gordon Gekko richtig leid, in so eine öde Geschichte eingebettet zu sein. Michael Douglas ist (insgesamt 23 Jahre später) wieder auf den Punkt Gordon Gekko und jeden seiner Auftritte im Film habe ich herbeigesehnt. Ich weiß nicht, was mich so viele Jahre Josh Brolin (No Country for Old Men, W., Milk) unterschätzen ließ. Vielleicht ist es aber auch sein Agent, der ihn seit einiger Zeit mit geeigneten (ich nehme mal „Jonah Hex“ raus) Projekten bzw. Rollen versorgt. Auf jeden Fall brilliert er in „Wall Street 2“ wieder einmal. Hier spielt er einen skrupellosen Investmentbanker, sozusagen den Gordon Gekko von heute. Auch gefallen hat mir Eli Wallach. Damit ist alles Positive über den Film gesagt. Wütend macht mich, dass durch die Weltfinanzkrise eigentlich genug Material für eine Fortsetzung von „Wall Street“ dagewesen wäre, aber nein, man muss hier ja eine völlig oberflächliche, klar vorhersehbare Story aus dem Ärmel schütteln. Ansonsten wartet der Film mit einer einzigartigen Fehlbesetzung auf und dann noch in der Hauptrolle. Shia LaBeouf („Transformers“, Disturbia, „Indiana Jones and the Kingdom of the Crystal Skull“) als Investmentbanker mit Umweltbewusstsein und einem Hang zum großem Geld. Wer bitte soll ihm das denn abnehmen? Nein, dass funktioniert überhaupt nicht. Abgesehen von strategischen Gründen (man muss ja schließlich auch irgendwie die Jugend ins Kino holen), finde ich keine Erklärung dafür, wie man sich für Shia LaBeouf entscheiden konnte.

„Wall Street: Money Never Sleeps“ transportiert viel Langeweile und hält außerdem noch einen nervigen Score/Soundtrack parat.

Trailer zu sehen:

vorgeschaltete Trailer:

Trailer v. Film: „Hereafter“
Bewertung des Trailers: C+
Kommentar: Clint Eastwoods neuer Film mit Matt Damon. Hoffentlich ist das nicht zu anstrengend.
Wie oft schon im Kino gesehen: 0 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 100%

Trailer v. Film: „The Fighter“
Bewertung des Trailers: B+
Kommentar: Biopic über den Boxer „Irish“ Mickey Ward und seinem älteren Bruder. Mit Mark Wahlberg, Christian Bale (hoffentlich ist er mit dieser Rolle „zurück“, hat sich auf jeden Fall auf sein „The Machinist“-Gewicht runtergehungert) Melissa Leo, Amy Adams
Wie oft schon im Kino gesehen: 1 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 100%

Trailer v. Film: „How Do You Know“
Bewertung des Trailers: B-
Kommentar: RomCom mit Owen Wilson, Paul Rudd, Reese Witherspoon, Jack Nicholson
Wie oft schon im Kino gesehen: 0 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 60%

Trailer v. Film: „The Dilemma“
Bewertung des Trailers: D
Kommentar: Vince Vaughn neuer Kumpel-Film mit Kevin James diesmal und Winona Ryder und Jennifer Connelly
Wie oft schon im Kino gesehen: 0 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 20%

Trailer v. Film: „Love and Other Drugs
Bewertung des Trailers: B
Kommentar: Na prima, Tragikomödie mit Anne „FF“ Hathaway. Kann diese Eule nicht mal mit irgendjemand spielen, den ich nicht mag? Hier spielt sie, wieder einmal, mit Jake Gyllenhaal … und ich möchte nichts über eine mögliche Oscar-Nominierung hören!
Wie oft schon im Kino gesehen: 0 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: das muss ich mir noch überlegen…

Trailer v. Film: „Unstoppable“
Bewertung des Trailers: C-
Kommentar: Tony Scott Film mit Denzel und nem Zug, war da nicht schon mal einer? Auch dabei Chris Pine
Wie oft schon im Kino gesehen: 1 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 40%

9 Gedanken zu “NYC – Film: "Wall Street – Money Never Sleeps"

  1. Mit Josh Brolin geht es mir ähnlich, jahrelang fand ich den doof, und seit Dead Girl dachte ich irgenwie, der kann doch was *lach* und mittlerweile sehe ich ihn wahnsinnig gerne.
    Ich hatte noch überlegt, ob ich mir Wall Street 2 auf die „todo“-List setzen soll, aber deine Beschreibung deckt sich mit vielen anderen Reviews, die ich gelesen habe. Also behalte ich lieber doch nur den ersten in guter Erinnerung und spare mir das.

    Trailer:
    Unstoppable – den Trailer find ich tatsächlich recht spannend, wenn ich es auch seltsam finde, dass Denzel sich schon wieder in nem Zug rumtreibt.

    Fighter & Hereafter werde ich in jedem Fall gucken, da freue ich mich schon drauf.

    Liken

  2. Mensch, „The Dead Girl“ habe ich gesehen, ich weiß, dass er mir verdammt gut gefallen hat, kann mich aber nur noch an Toni Collette und Giovanni Ribisi erinnern. Den muss ich mir nochmal anschauen, aber Josh Brolin hat dort sicherlich nur eine kleine Rolle.

    Gut, „Wall Street 2“ kann nicht den ersten kaputt machen, dafür war der viel zu gut, aber erspare Dir das lieber oder guck ihn auf DVD.

    Bei „Hereafter“ bin ich etwas skeptisch, ich hoffe, dass der nicht zu religiös ist.

    Liken

  3. Definitiv. Hatten wir nicht schon einmal drüber gesprochen, werden die nicht auch prämiert? Weiß nicht mehr. Aber jetzt kommt ja „The Social Network“, Trailer: Bombe (positiv natürlich), nach den ersten Kritiken bin ich jetzt auch ganz zuversichtlich, dass dies endlich ein Blockbuster-Film des Jahres wird. Bin gespannt.

    Liken

  4. Ja da habe ich auch schon Trailer gesehen. Am Sonntag gehe ich mit Frau Flinkwert rein, dann wissen wir mehr 😀
    Und die Trailer, ja wir hatten schon drüber gesprochen; es gibt die GoldenTrailerAwards. Leider ist das hier so unpopulär, man sieht da nie was und darum vergesse ich das immer. Aber wir sollten vor den Awards unsere besten Trailer nominieren ^.^

    Liken

  5. Cool, da bin ich gespannt was Ihr dazu meint.

    Wann und wo sind den die Golden Trailer Awards? Habe ich irgendwie nie so richtig realisiert. Ja, wir müssen mal unsere Lieblingstrailer nominieren, leider sind die meist aber schon vergessen, wenn man die entsprechenden Filme gesehen hat und enttäuscht aus dem Kino kam. 😦

    Liken

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.