TV – Serie: "Dexter, Staffel 4"


Die komplette Staffel folgender Serie habe ich mir angeschaut:

„Dexter, Staffel 4“ 12 x ca. 50 min crime, drama, suspense, adaptation
dir. Marcos Siega, Brian Kirk, John Dahl, Keith Gordon, Romeo Tirone, Tim Hunter, Ernest Dickerson, SJ Clarkson, Steve Shill cast: Michael C. Hall, Jennifer Carpenter, Julie Benz, Desmond Harrington, Lauren Velez, C.S. Lee, David Zayas, James Remar, Keith Carradine, John Lithgow

Der Blutspurexperte der Polizei von Miami, Dexter Morgan (Michael C. Hall), hat kürzlich seine langjährige Freundin Rita (Julie Benz) geheiratet und ist Vater eines Sohnes geworden. Letzteres bedeutet, dass er keine Nacht mehr durchschlafen kann und völlig übernächtigt in seinem Job Fehler macht und nicht nur da. Seit frühester Kindheit hat Dexter mörderische Fantasien, die er in einem nächtlichen Parallel-Alltag in die Tat umsetzt. Er tötet auschließlich Menschen, die dem amerikanischen Rechtssystem entkommen sind oder zu gering bestraft wurden. Wie lange kann er seine mörderische Leidenschaft noch geheimhalten? Seine Schwester Debra (Jennifer Carpenter) stellt derweil Nachforschungen über ihren gemeinsamen Vater (James Remar) an, auch das wird Dexter nicht gefallen. Detectiv Joey Quinn ( Desmond Harrington) beginnt, Dexter gehörig auf die Nerven zu gehen. Nachdem Dexter nun endlich seinen ersten Mord durchführen konnte, baut er auch noch völlig übermüdet einen schweren Autounfall. Wo ist die Leiche, die er im Kofferraum vermutet? Dann steht plötzlich FBI Agent Lundy ( Keith Carradine) wieder auf dem Revier. Mittlerweile ist Lundy pensioniert, ist aber seit über 15 Jahren hinter einem Serienmörder her, dem TRINITY KILLER (John Lithgow). Lundy geht davon aus, dass der TRINITY KILLER jetzt in Miami sein Unwesen treibt. Dieser Serienmörder soll bereits seit drei Jahrzehnten nach dem selben Muster töten. Muss sich Dexter nun auch noch um den TRINITY KILLER kümmern?

A (Wertung von A bis F) Von allen vier Staffeln von „Dexter“ sehe ich die komplette erste und die komplette vierte als besonders empfehlenswert. Im Gegensatz zur dritten Staffel, von der ich doch recht enttäuscht war, bin ich bei der vierten Staffel gleich seit der ersten Folge gefesselt. Das hat mit Sicherheit mit Dexters neuer Situation zu tun. Michael C. Hall zeigt einmal mehr eine neue Facette von Dexter. Den völlig übermüdeten, gestressten jungen Vater Dexter hier zu sehen, der doch eigentlich nur seiner Bestimmung folgen möchte, ist äusserst amüsant. Gleich in der ersten Folge wird dann auch eine witzige, abgeänderte Opening-Sequenz (Link dazu siehe unten) gezeigt.

Neben natürlich der Entwicklung von Dexters Charakter, wurde eine neue geniale Figur kreiert. Der TRINITY KILLER zeigt in der Serie immer mehr Seiten von sich und etabliert sich, meines Erachtens, schließlich als einer der besten Serienmörder-Figuren überhaupt. In der Serie wird er gespielt von dem grossartigen John Lithgow. In den letzten Jahren hat man John Lithgow eher in ganz schlechten Kinoproduktionen („Dreamgirls“, Confessions of a Shopaholic, Leap Year) gesehen, dabei vergisst man leicht, dass der Schauspieler bereits zwei Mal für den Oscar nominiert („Word According to Garp“ und „Terms of Endearment“) wurde und durch dieTV-Serie „3rd Rock from the Sun“ einen großen Bekanntheitsgrad erreichen konnte. Schließlich konnte er auch am Theater seine Fangemeinde noch einmal vergrössern und gewann sogar einen Tony-Award. In „Dexter“ ist John Lithgow unglaublich überzeugend und so hat Dexter endlich wieder eine ebenbürtigen Kameraden an seiner Seite. Seit der zweiten Staffel spielt Dexter meiner Meinung nach mit niemanden mehr auf Augenhöhe. John Lithgow als der TRINITY KILLER schafft es, so bald er auf dem Bildschirm erscheint eigentlich jede Szene für sich zu beanspruchen, sogar wenn er direkt mit Michael C. Hall als Dexter zusammenspielt.

Es war eine grandiose Idee der Autoren, Dexter hier als genervten Familienvater, der versucht sein geheimes Leben mit seinem neuen Leben unter einen Hut zu bringen, zu zeigen. Die vierte Staffel ist sehr witzig, brutal, richtig spannend und das unglaublich gute Drehbuch hält ein paar Überraschungen und unvorhersehbare Wendungen parat. Auch wird anderen Charakteren die Möglichkeit gegeben, sich weiterzuentwickeln.

Meine Lieblingscharaktere neben natürlich DEX und dem TRINITY KILLER sind Dexters ewig fluchende Schwester Debra (Jennifer Carpenter) und Masuka (C.S. Lee), der mich mit seinem Verhalten und seinen Sprüchen immer zum Lachen bringt. Seit der dritten Staffel spielt Quinn mit, der mir auch irgendwie gut gefällt.

Michael C. Hall („Six Feet Under“) zeigt in Staffel 4 ein weiteres Mal wie vielseitig und was für ein ausserordentlich talentierter Schauspieler er ist.
Nach unzähligen Nominierungen als bester Hauptdarsteller in der Kategorie Serie/ Drama, wurde Michael C. Hall im Jahr 2010 zunächst mit einem SAG-Award und anschließend mit einem Golden Globe ausgezeichnet. Auch John Lithgow hat für die vierte Staffel einen Golden Globe (und kürzlich einen EMMY) als bester Nebendarsteller gewonnen.

Die fünfte Staffel wird ab 26.09.2010 bei SHOWTIME ausgestrahlt.

Die Website:

http://www.sho.com/site/dexter/cast.do

Dexter Morgan, Blutspurexperte, Serienmörder: seine morgendliche Routine (vorher)

Dexter Morgan, Blutspurexperte, Serienmörder, frischgebackener Vater: seine morgendliche Routine (nachher)

Trinity-Killer Tribute:

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.