Meine TOP FILME 2010, bislang


Es ist Ende August, alle wichtigen Sommer-Filme sind in den U.S.A. gestartet. Im nächsten Monat läuft ganz, ganz langsam die wichtige Award-Saison an, also Zeit, die Filme zu listen, die mir bislang am meisten in Erinnerung blieben. Gezählt wurden alle Filme, die seit dem 01.01.2010 einen Filmstart in einem amerikanischen Kino gehabt haben und damit theoretisch Chancen auf eine Oscar-Nominierung im nächsten Jahr haben.

Obwohl ich dieses Jahr mit großem Vergnügen Südamerika und Südostasien bereise, habe ich es dennoch geschafft, auch einige Male in den U.S.A. ins Kino zu gehen. Genau 36 (letztes Jahr zu diesem Zeitpunkt 55) verschiedene Filme habe ich im Kino gesehen (gezählt wurden auch Filme, die ich auf VOD gesehen habe, da entsprechende Filme meist vor dem offiziellen US-Kinostart liefen bzw. einen zeitgleichen Start im Kino hatten), „Toy Story 3“ und „Inception“ habe ich 2x im Kino gesehen. Alles in allem bin ich mit der Ausbeute dieses Jahr nicht sonderlich zufrieden. Von ein paar Filmen habe ich mir viel versprochen und war dann recht enttäuscht (z. B. „Shutter Island“, „Alice in Wonderland“, „Iron Man 2“) Im letzten Jahr zur gleichen Zeit habe ich schon wesentlich bessere Filme gesehen und der Oscar-Film des Jahres „The Hurt Locker“ stand auch bereits unwiderruflich auf meiner Liste. Meine ganze Hoffnung für das Filmjahr 2010 liegt jetzt also bei den Award-Filmen. Meine TOP-Filme 2010, bislang:

1. „Toy Story 3“ – der diesjährige PIXAR-Film ist einfach wunderbar, hat sich in mein Herz gespielt und landet damit auf Platz 1

2. „The Good Heart“ – Tragikomödie mit Brian Cox und Paul Dano. Film ist mir bis heute sehr gut in Erinnerung geblieben.

3. „Despicable Me“ „Animal Kingdom“ – ein australischer Film, den ich erst nachdem ich diese Liste erstellte, gesehen habe. Ich fand den Film so überwältigend, dass ich tatsächlich die Liste abändern musste.

4. „Cyrus“ und „Please Give“ – hier konnte ich mich tatsächlich nicht für eine dieser Indie-Produktionen entscheiden und nominiere beide, auch davon fest ausgehend, dass es keiner der beiden in meine TOP TEN 2010 schaffen wird.

5. „Middle Men“ – Gut, diesen Film habe ich erst vor drei Wochen im Kino gesehen und damit ist er mir beinahe zwangsläufig noch gut in Erinnerung. Unabhängig davon, der Film hat mich gefesselt. Er beinhaltet Witz, Spannung, Gewalt, Sex, eine ideale Besetzung (sogar Luke Wilson hat mich nicht gestört) und erzählt eine gute Geschichte.

Anmerkung: Ich würde – nach wie vor – dem filmbegeisterten Zuschauer empfehlen, „Inception“ im Kino anzuschauen. Mir gefiel besonders die ganze Optik des Films, nur ist es kein Film der mich tatsächlich berührt hat bzw. der mir ausserhalb der visuellen Genialität in Erinnerung blieb.

7 Gedanken zu “Meine TOP FILME 2010, bislang

  1. Oh, da habe ich mir noch gar keine Gedanken drüber gemacht, aber sicher werden bei mir auch die beiden 10er des FFF dabei sein. Für den Oscar wird’s da nicht reichen, aber mein Herz haben „Four Lions“ und „Tucker & Dale vs Evil“ schon erobert 😀

    Liken

  2. Na Du machst ja auch nicht so die Listen. Also beide Filme will ich natürlich auch dringend sehen, am liebsten natürlich im Kino. Muss mal demnächst gucken, ob ein Kinostart überhaupt anvisiert wird. Bisher hatte ich noch keine Zeit all Deine Rezis zu lesen, wird aber ganz sicher nachgeholt. 🙂

    Liken

  3. Ja stimmt, Du bist ja die Listenspezialistin ;D
    Mit den Rezis hinke ich noch hinterher. 14 Stück muss ich noch schreiben, u.a. „The Killer Inside Me“, den ich wirklich nicht schlecht fand, bis auf den unlogischen Schluss.

    Liken

  4. Inception nicht mal unter den ersten fünf?

    Mir gehts im Grunde ähnlich, die Kinoausbeute dieses Jahr war nicht so groß, da waren zwar einige Spaßfilme dabei, die jedoch keinerlei Nachhaltigkeit besessen hätten, und viele haben mich einfach nur enttäuscht. Umso erstaunter war ich, dass komprimiert auf einer Woche beim FFF mehr Filme dabei waren, die ich als sehr gut angesehen habe.
    Und Frozen war halt wirklich sauspannend!

    Liken

  5. Nö, „Inception“ hat sich bei mir – wie gesagt – nicht festgesetzt.

    Also jetzt bin ich gerade mit dem Filmjahr 2010 wieder etwas versöhnt, weil ich einen so unglaublich guten Film gesehen habe.

    Ich bin ganz sicher, dass ihr einen anderen „Frozen“ gesehen habt, ernsthaft. 🙂

    Liken

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.