Detroit – Film: "Daybreakers"


Ich war am 26.01.10 in Detroit und habe mir im Kino angeschaut:

„Daybreakers“ 98 min science fiction, fantasy, horror, drama
dir. Michael Spierig, Peter Spierig cast: Ethan Hawke, Willem Dafoe, Sam Neill, Isabell Lucas, Claudia Karvan

Im Jahr 2019 hat eine mysteriöse Seuche beinahe die komplette Menschheit in Vampire verwandelt. Die verbleibenden Menschen leben in ständiger Angst vor den Vampiren. Jetzt neigen sich die Blutkonserven langsam dem Ende zu. Der Wissenschaftler und Vampir Ed Dalton (Ethan Hawke) arbeitet für den Pharmakonzern Bromley Marks und sucht nach einem künstlichen Blutersatzstoff. Als er eine Gruppe von Menschen vor den Vampiren rettet, wird er zu Elvis (Willem Dafoe) gebracht, der vom Mensch zum Vampir und wieder zurück zum Menschen verwandelt wurde. Hat Elvis die Lösung gefunden…?

B- (Wertung von A bis F) Die Grundlage der Geschichte in „Daybreakers“ ist der genialen amerikanischen Vampir-Serie „True Blood“ nicht unähnlich. Hier steht jedoch keine Liebesgeschichte im Mittelpunkt und TRU BLOOD ist auch noch nicht erfunden. Demzufolge geht es „Daybreakers“ noch etwas mehr zur Sache. Der FIlm hält einige Schocker und heftige Szenen (die, so ist meine Vermutung, bei der deutschen Kinoauswertung der Schere zum Opfer fallen dürften) parat. Die deutschstämmigen Zwillingsbrüder Michael und Peter Spierig („Undead“) haben eine düster, elegant-futuristische Vampir-Welt erschaffen.

Die für Ethan Hawke („Reality Bites“, „Gattaca“, „Training Day“) so typische Ausdruckslosigkeit passt hier gut zu seiner Rolle. Für ihn wird es nur etwas eng, wenn er neben Schauspielern wie Willem Dafoe in einer Szene bestehen muß. Auf den Film „Daybreakers“ habe ich mich seit vielen Monaten gefreut, leider konnte er nicht ganz meine Erwartungen erfüllen. Aber auch wenn er zwischendurch mal etwas lahmt und er mir viel länger vorkommt als er tatsächlich ist, ist es ein durchaus sehenswerter Film.

Trailer zu sehen:

vorgeschaltete Trailer:

Trailer v. Film: „The Crazies“
Bewertung des Trailers: A
Kommentar: ganz neuer Trailer, auch der macht was her…
Wie oft schon im Kino gesehen: 0 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 100%

Trailer v. Film: „She´s Out of My League“
Bewertung des Trailers: B-
Kommentar: RomCom mit Jay Baruchel („Fanboys“, „Tropic Thunder“)
Wie oft schon im Kino gesehen: 0 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich den Film anschaue: 30%

Trailer von Film: „From Paris with Love“
Bewertung des Trailers: C
Kommentar: um so öfter ich den Trailer sehe, um so weniger habe ich Lust, den Film zu schauen.
Wie oft habe ich den Trailer bereits im Kino gesehen: 1 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich mir den Film anschaue: 40 %

Trailer von Film:“The Wolfman“
Bewertung des Trailers: A
Kommentar: Auch hier ein neuer Trailer, m.E. schon der 3. Kinotrailer, aber auch der überzeugt…
Wie oft habe ich den Trailer bereits im Kino gesehen: 0 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich mir den Film anschaue: 100 %

Trailer von Film: „Kick-Ass“
Bewertung des Trailers: C
Kommentar: Matthew Vaughns dritter Film. Eine Comicbuch-Verfilmung mit Christopher Mintz-Plasse und Mark Strong…ja und Nicolas Cage
Wie oft habe ich den Trailer bereits im Kino gesehen: 0 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich mir den Film anschaue: 30 %

9 Gedanken zu “Detroit – Film: "Daybreakers"

  1. Da freue ich mich schon drauf. Ich sehe Sam Neill sehr gerne. Ah und Crazies, na da bin ich gespannt, Du kennst das Original ja nicht? Wolfmann Werbung läuft sogar im TV ist bestimmt ganz schön trashy, aber was solls.
    Kick-Ass wird bestimmt nicht so schlecht.. kann sich Mark Strong irren? :))

    Gefällt mir

  2. Ja, Sam Neill ist irgendwie immer gut. Nee Crazies´Original kenne ich natürlich nicht,,, Horrorfilme kamen immer etwas zu kurz 🙂 Na ich bin etwas von Mark Strong weg, habe ich am Anfang etwas zuviel in ihm gesehen. Ich tue mich ja schwer mit Nicolas Cage und bekanntlich hat der nicht so ein gutes Händchen für Filme, insofern steht Kick-Ass weiter hinten auf meiner Must-See-Liste… :))

    Gefällt mir

  3. Wie keine Altersbeschränkung? Die Zuschauer müssen alle mind. 18 sein, also da sehen wir die Sachen definitiv ungeschnitten, das also sowieso. Aber es spricht ja auch nichts dagegen, dass der Film hinterher auch ganz offiziell ab 18 im Kino läuft.

    Gefällt mir

  4. Ja, das meine ich ja, dass nur die „Rated R“ Versionen auf den Festivals laufen, weil sich ja wohl eher keine Kinder dahin verlaufen. Macht für mich auch keinen Sinn für so ein Festival (nicht das ich es jemals geschafft habe, hinzugehen), dass dort an den Filmversionen rumgeschnitten wird. Bisher habe ich noch keinen Kinostart für D. gefunden.

    Gefällt mir

  5. ach so, ja, sorry, ich bin heute nicht mehr aufnahmefähig, ein typischer Freitag Abend 🙂
    Ich guck auch immer auf VDFKino.de, die sind eigentlich immer sehr aktuell mit den Starts, aber kein Wort von Daybreakers 😦

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.