Detroit – Film: "Avatar – 3D"


Ich war am 01.01.10 in Detroit und habe mir im Kino angeschaut:

„Avatar – 3D“ (dt. Filmtitel „Avatar – Aufbruch nach Pandora, dt. Kinostart war der 17.12.09) 166 min science fiction, fantasy
dir. James Cameron cast: Sam Worthington, Sigourney Weaver, Michelle Rodriguez, Giovanni Ribisi, Stephen Lang

Im Jahr 2054 sind die Rohstoffe auf der Erde knapp. Auf dem fernen Planeten Pandora wurden wertvolle Vorkommen entdeckt. Der Großkonzern RDA richtet sich mit Wissenschaftlern auf einer Militärbasis ein, um von dort die Lebensgewohnheiten des Naturvolkes der Na´vi zu erforschen. Um sich auf Pandora bewegen zu können, haben die Wissenschaftler Avatare geschaffen. Die Avatare sind künstliche Lebewesen, die durch eine Kombination aus menschlicher als auch Na´vi DNA erschaffen wurden. Der Ex-Marine Jake Sully (Sam Worthington) wird nach Pandora eingeschleust, um seinen Avatar zu steuern, das Vertrauen der Na´vi zu gewinnen und die Ureinwohner dazu zu bewegen, Pandora zu verlassen…

C- (Wertung von A bis F) „Avatar – 3D“ ist einer der wenigen Filme, bei dem ich im Verlauf meine Bewertung immer mehr nach unten korrigieren musste. Diese eigene Welt, die James Cameron („The Terminator“, „Aliens“, „Titanic“) hier so detailgetreu kreiert hat, und an der er uns als Zuschauer teilhaben lässt, ist zweifelsfrei beeindruckend. Das ist auch tatsächlich etwas, das nur im Kino wirkt und sich wohl besonders in der 3D-Version lohnt. Dafür gibt es Punkte. Leider hat James Cameron versäumt, dem Film ein rechtzeitiges Ende zu setzen. Die letzte Stunde (ich weiß übrigens nicht, ob es tatsächlich eine Stunde war, es kam mir aber so vor) war mir dieses ganze Man-muß-mit-der Natur-im Einklang-leben/Meuterei-auf-der Bounty-Gedöns gepaart mit Michael Bay-Geballer zu viel und unerträglich. Zum Score: Wenn ich Neujahr nicht mit einem entsprechend leichtem Kater ins Kino gegangen wäre, hätte ich sicherlich von dem esoterischem Gedudel irgendwann Kopfschmerzen bekommen…

Trailer zu sehen:

vorgeschaltete Trailer:

Trailer von Film:“Salt“
Bewertung des Trailers: A-
Kommentar: Spionagethriller mit Angelina Jolie und Liev Schreiber
Wie oft habe ich den Trailer bereits im Kino gesehen: mind. 0 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich mir den Film anschaue: 100 %

Trailer von Film:“Knight and Day“
Bewertung des Trailers: C
Kommentar: Actionfilm mit Tom Cruise, Cameron Diaz, Peter Sarsgaard und Paul Dano. Tom Cruise wirkt im Trailer schon fehlbesetzt und unglaubwürdig.
Wie oft habe ich den Trailer bereits im Kino gesehen: 0 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich mir den Film anschaue: 50 %

Trailer von Film:“Percy Jackson & the Olympians: The Lightning Thief“
Bewertung des Trailers: C
Kommentar: Fantasiefilm Pierce Brosnan, Uma Thurman, Catherine Keener und Sean Bean (!!!)
Wie oft habe ich den Trailer bereits im Kino gesehen: 0 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich mir den Film anschaue: 10%

Trailer von Film:“Robin Hood“
Bewertung des Trailers: A-
Kommentar: Ridley Scotts Version mit Russell Crowe und der tollen Cate Blanchett
Wie oft habe ich den Trailer bereits im Kino gesehen: ca. 1x
Wahrscheinlichkeit, dass ich mir den Film anschaue: 100 %

Trailer von Film:“Piranha – 3D“
Bewertung des Trailers: :)) :)) :)) ……………….:))………boah….D-
Kommentar: Horrorfilm, der bei mir aller Voraussicht einen ähnlichen Effekt wie „Snakes on a Plane“ hat, erst von der Schlechtigkeit schockiert, dann belustigt um dann fasziniert, und hin und wieder von Lachkrämpfen geplagt, ungläubig den Rest verfolgen…
Wie oft habe ich den Trailer bereits im Kino gesehen: 0 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich mir den Film anschaue: 100 %

Trailer von Film:“Shrek – 3D“
Bewertung des Trailers: C
Kommentar: Fand den ersten Teil gut, den zweiten Teil, mit all den Anspielungen auf Amerika und insbesondere Hollywood, beinahe noch besser, Teil 3 habe ich nicht gesehen
Wie oft habe ich den Trailer bereits im Kino gesehen: 0 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich mir den Film anschaue: 30 %

Trailer von Film:“Alice in Wonderland – 3D“
Bewertung des Trailers: A
Kommentar: Tim Burtons Alice-Version mit vielen tollen Schauspieler und Anne Hathaway
Wie oft habe ich den Trailer bereits im Kino gesehen: 0 x
Wahrscheinlichkeit, dass ich mir den Film anschaue: 100 %

11 Gedanken zu “Detroit – Film: "Avatar – 3D"

  1. Sag ich doch das Gedudel bringt einen um :))
    Fand ich auch – viel zu lang der Film!
    Ja „Alice im Wunderland“ war doch ein Hammertrailer was? Ich finde, da braucht man keine Drogen mehr um Drauf zu sein 🙂
    „Knight and Day“ fand ich gar nicht soo schlecht, etwas trashig, aber nicht uninteressant. Seit „Tropic Thunder“ habe ich Tom Cruise wieder gaanz lieb :))
    „Salt“ ich weiß nicht, sah mir seltsam aus.
    Und „Percy Jackson & the Olympians: The Lightning Thief“ nee nich, Pierce Brosnan in einem Fantasy Film, das geht ja nun gar nicht!

    Gefällt mir

  2. Ja, war wirklich ganz schlimm, am Anfang hat mich das noch nicht so genervt, aber nachher, wenn ich mich daran erinnere, bekomme ich gleich wieder Kopfschmerzen… :))

    „Alice“ wird nen Knaller, da nehme ich auch die Frau H. in Kauf. Echt, also in „Tropic Thunder“ fand ich ihn auch gut, aber hier… Entschuldigung? Tom Cruise darf sich nicht ernsthaft als Schauspieler versuchen… das ist von vornherein zum Scheitern verurteilt. „Salt“, ich sehe doch Angie so gerne, ganz zu schweigen von Liev. Über Pierce Brosnan brauchen wir nicht reden, bin immer noch nicht über seine Gesangsperformance in „Mamma Mia“ hinweg, es gibt wirklich niemanden, der schlechter singen kann…Niemanden!!! Siehst Du eigentlich auch Filme wie „Piranha“?

    Gefällt mir

  3. ja, zu lang ist der film eindeutig. wie schon erwähnt, ich hab die musik gar nicht groß bemerkt, und der film gefällt mir auch im nachhinein noch.
    oh, den piranha 3d-trailer hätte ich auch gerne gesehen 🙂 auf alice in wonderland freue ich mich eh schon wie doll und verrückt.
    Percy… will ich unbedingt sehen. zum einen fand ich den JUngen schon in „3:10 to Yuma“ ziemlich toll, außerdem spielt Sean Bean mit *hechel*, da stört mich dann auch der bärtige Brosnan nicht 🙂

    Gefällt mir

  4. Na, den Percy-Darsteller. Logan Lerman, der spielt übrigens auch in Gamer mit.
    Na super, CharlesDexterWard missgönnt mir Gerard Butler und du Sean Bean *lach*. Muss ich mich wohl doch an Dwayne Johnson halten *lol*

    Gefällt mir

  5. Keine Ahnung, muß mir nochmal den Trailer anschauen. „3:10 to Yuma“ habe ich immer noch nicht gesehen…

    Tja… :)) Also Dwayne Johnson schenke ich Dir, auch Don Johnson übrigens… :)) (habe Dwayne gerade in irgendeinem Trailer im KIno gesehen, der geht für mich gar nicht, aber er hat schöne Arme)

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.