Boston – Film: "Julie & Julia"


Ich war am 11.08.09 in Boston und habe mir im Kino angeschaut:

„Julie & Julia“ (dt. Kinostart: 03.09.09) 123 min comedy, drama, adaptation
dir. Nora Ephron cast: Meryl Streep, Amy Adams, Stanley Tucci, Chris Messina

Julia Child Paul Child (Stanley Tucci) arbeitet für die amerikanische Regierung und wird im Jahr 1949 nach Paris versetzt. Seine Frau Julia (Meryl Streep) weiß nicht richtig etwas mit ihrer Zeit anzufangen und besucht eine Kochschule. Da es zu der Zeit noch kein englischsprachiges Buch über die französische Küche gibt, schreibt sie selbst eines. Viel später schreibt sie weitere Bücher und zurück in den U.S.A. bekommt Julia Child schließlich eine eigene Kochsendung im Fernsehen und wird zur Ikone. Der Film „Julie & Julia“ bezieht sich hauptsächlich auf Julia Childs Jahre in Frankreich.

Julie Powell Im Jahre 2002 in New York geht die 29jährige Julie Powell (Amy Adams) einem recht unbefriedigenden Bürojob nach und entscheidet sich innerhalb eines Jahres 524 Rezepte aus Julia Childs Kochbuch „Mastering the Art of French Cooking“ nachzukochen und in ihrem Blog darüber zu berichten.

B+ (Wertung von A bis F) „Julie & Julia“ basiert auf zwei wahren Geschichten.

Meryl Streep hält tapfer den Rekord für einen Schauspieler mit den meisten Nominierungen für Preise in der Unterhaltungsbranche. Ein kleiner Auszug dazu: Oscar (15 Nominierungen, 2 Awards), Golden Globe (23 Nominierungen, 6 Awards), Emmy (3 Nominierungen, 2 Awards), SAG (10 Nominierungen, 2 Awards), Tony (1 Nominierung) Grammy (1 Nominierung), etc. Früher konnte ich mich nicht so für Meryl Streep begeistern und habe viele ihrer Film ignoriert (manchmal bin ich aber auch so ein Snob), mittlerweile kann ich es kaum abwarten zu sehen, wie es ihr erneut gelingt, hinter einem ganz anderen Charakter komplett zu verschwinden. Meryl Streep ist Julia Child. Es gelingt der 169 cm eher zarten Meryl Streep hier sogar, dass man glaubt, sie wäre eher kräftige 185 cm groß… Unglaublich! Jede Minute die sie auf der Leinwand ist, ließ den Kinosaal und – ich bin sicher – auch die Gesichter meiner Mitzuschauer strahlen. Sie und Stanley Tucci ergeben auch so ein bezauberndes und glaubwürdiges Paar. Beide haben eine Oscar-Nominierung verdient.

So stark Meryl Streeps Performance ist, so blass wirkt dagegen Amy Adams. Natürlich ist Amy Adams nicht schlecht (wie auch?), aber es gelingt ihr zu keiner Zeit aus dem übergroßen Schatten ihrer Kollegin zu treten, auch wenn sie keine gemeinsamen Szenen haben. Einen geringen Anteil dafür würde ich aber auch der Rolle der Julie Powell zuschreiben. Julie Powell wirkt nicht sonderlich interessant und im Gegensatz zu der charismatischen Julia Child sogar langweilig.

Wäre der Film ein Biopic über Julia Child, hätte ich „Julie & Julia“ eine A-Bewertung gegeben. Wenn es ein Biopic über Julie Powell wäre, hätte ich dem Film eine C-Bewertung gegeben.

Ich empfehle immer, Filme im Original zu sehen, hier möchte ich explizit darauf hinweisen, das Original zu sehen. Ich befürchte, man kann ansonsten den Charakter der Julia Child/ Meryl Streep nicht erfassen.

Nachstehend habe ich einen Ausschnitt aus einer von Julia Childs Original-Sendungen gesetzt:

Trailer zu sehen:

4 Gedanken zu “Boston – Film: "Julie & Julia"

  1. Streep überstrahlt einfach alles. Sie gehört zu den Frauen, die irgendwie in sich selbst ruhen, mit sich im Einklang sind, und das überträgt sich auch immer auf die Figuren, die sie spielt. Der Trailer hat mir auch gut gefallen, und ich werde mir den Film sicherlich (im Original) anschauen. danke für die Review.

    Liken

  2. Ja, der Film wird sicher auch nicht in der Synchro komplett schlecht sein, aber wenn jmd so akzentuiert spricht wie Julia Child/Meryl Streep kann es sicher kaum so treffsicher in die deutsche Sprache gebracht werden. Daher geht auf jeden Fall etwas verloren. Die Julie Powell/Amy Adams hätte einfach etwas interessanter sein können und dürfen…

    Liken

  3. Das stimmt, das hast Du gut auf den Punkt gebracht. Ich finde auch, sie wird immer besser. Sie ist unglaubliche 60 Jahre alt und ist jetzt eine Kassen-Granate, die Leute gehen wegen Meryl Streep ins Kino. Ich muss mir noch so viele alte Filme mit ihr zum ersten Mal bzw. erneut anschauen.

    Liken

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.