Boston – Film: "Away We Go"


Ich war am 12.07.09 in Boston und habe mir im Kino angeschaut:

„Away We Go“ (dt. Filmtitel: „Away We Go – Auf nach Irgendwo“, dt. Kinostart: 15.10.09) 97 min drama, comedy
dir. Sam Mendes cast: John Krasinski, Maya Rudolph, Cheryl Hines, Allison Janney, Jeff Daniels, Maggie Gyllenhaal, Paul Schneider

Verona (Maya Rudolph) und Burt (John Krasinski) sind Mitte 30 und erwarten ihr erstes Kind. Da Burts Eltern überraschend nach Europa ziehen, suchen sie ein neues Zuhause für ihre kleine Familie…

D (Wertung von A bis F) Hier habe ich, und das bitte ich zu entschuldigen, meine komplette Objektivität verloren. Ich predige ja oft, wie wichtig die Chemie bei den Akteuren ist, bei den Protagonisten in „Away We Go“ könnte sie nicht besser stimmen. Leider stimmt die Chemie nicht zwischen mir und den Hauptcharakteren. Wenn ich ihnen im realen Leben begegnen würde, würde ich auch nicht an ihrem Leben teilhaben wollen bzw. könnte kein Interesse für sie aufbringen. Insofern fand ich es sehr anstrengend dem Gezeigten zu folgen. Ausserdem finde ich, dass ihre Gesichter nicht für die grosse Leinwand geschaffen sind. Einziges Mini-Highlight sind die Szenen mit Allison Janney („Nurse Betty“, „The Hours“, Juno) und der wunderbaren Maggie Gyllenhaal („Secretary“, „Sherrybaby“, The Dark Knight).

Trailer zu sehen:

5 Gedanken zu “Boston – Film: "Away We Go"

  1. :no: Naja, ich mag die Filme von Sam Mendes und grundsätzlich Indie-Filme und sehe Allison Janney und Maggie Gyllenhaal äusserst gerne. Diesmal hatte ich definitiv nicht gehofft, Talente zu sehen (sah man ja schon im Trailer!), aber das ich sie so unerträglich finden würde… :##

    Liken

  2. the movie was GOOD! I agree, the main characters were kind of dumb and not really convincing but the rest of the cast was hilarious. Maybe you did not get the sense of the whole movie? (wink…wink)
    Maggie is my all time favorit and she deserves an Oscar nomination for that one….She beats them all. The movie was so funny….:)
    Peace!

    Liken

  3. So, jetzt habe ich ihn ja mit Frau Flinkwert zusammen gesehen (!) doch doch :))
    Teilweise war er schon lustig, aber irgendwie auch so wie sich Spießer „Ausgeflippte“ vorstellen, die dabei aber noch ganz gut Geld verdienen. Ziemlich an den Haaren herbeigezogene Luxusprobleme, die sich doch nur um die perfekte Vater-Mutter-Kind-Familie drehten.

    Liken

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.