TV – Serie: "Entourage, Staffel 1, 2, 3.1"


Über die Jahre sind mir die vier Jungs, aber besonders Hollywood-Agent Ari Gold (Jeremy Piven), so sehr ans Herz gewachsen, dass – bevor ich mir endlich komplett Staffel 4 und 5 anschaue – zunächst mit Staffel 1 von vorne beginne. In den U.S.A. läuft derzeit die 6. Staffel.

Hier berichte ich über die HBO-Fernsehserie „Entourage“ von Staffel 1, 2 und 3 (nur über den 1. Teil), Fortsetzung folgt.

Inhalt:

Vincent „Vince“ Chase (Adrien Grenier) und sein Halbbruder Johnny „Drama“ Chase (Kevin Dillon) sind Schauspieler. Sie sind seit ihrer Kindheit in Queens mit Eric „E“ Murphy (Kevin Connolly) und Turtle (Jerry Ferrara) befreundet. Mittlerweile wohnen alle vier zusammen in einem Haus in Los Angeles. Vince hat gerade seinen ersten grossen Film („Head On“) abgedreht und gilt als vielversprechendes Talent, Hollywood reisst sich um ihn. Vinces bester Freund Eric arbeitet als sein Manager und einer der einflussreichsten Hollywood-Agenten, Ari Gold (Jeremy Piven), versucht, Vinces Karriere voranzutreiben. Die Pläne von Vince und die seines Agenten gehen das eine oder andere Mal weit auseinander…

Besetzung:

Vincent „Vince“ Chase – Adrien Grenier spielt in „Entourage“ den gutaussehenden Star, bzw. kommenden Superstar. Adrien Grenier spielte vor der Serie kleinere Rollen in Woody Allens „Celebrity“ und „Anything Else“ und eine Nebenrolle in „The Devil Wears Prada“

Johnny „Drama“ Chase – Kevin Dillon spielt in „Entourage“ den älteren Halbbruder von Vince, selbst erfolgloser Schauspieler, der immer im Schatten seines Bruder steht…mit Sicherheit kann man Ähnlichkeiten zu seinem realen Leben nicht abstreiten, Kevin Dillon ist der jüngere Bruder von Matt Dillon. Kevin Dillon hat vor „Entourage“ u.a. in Oliver Stones „Platoon“ und „The Doors“ gespielt.

Eric „E“ Murphy – Kevin Connolly spielt in „Entourage“ den besten Freund von Vince und zugleich Manager. Auch Kevin Connolly hat man zuvor in kleineren Rollen in „Rocky V“, „Don´s Plum“, „Antwone Fisher“, „The Notebook“ und zuletzt in „He´s Just Not That Into You“ gesehen.

Turtle – Jerry Ferrara spielt in „Entourage“ einen der besten Freunde von Vince. Jerry Ferrara war zuvor in Gastrollen u.a. bei „The King of Queens“ und „NYPD Blue“ zu sehen.

Ari Gold – Jeremy Piven spielt in „Entourage“ den arroganten, zynischen, aber erfolgreichen Hollywood-Agenten. Er hat Vince entdeckt. Im realen Leben möchte man definitiv nicht seinen Weg kreuzen, aber auf dem Bildschirm ist er unersetzbar, brillant und, wie ich finde, mindestens genauso genial wie die Fernsehfigur HOUSE. Er ist der Grund, warum „Entourage“ so ein grosser Erfolg wurde. Jeremy Piven gilt als sehr guter Freund von John Cusack und man hat ihn zuvor in „Grosse Point Blank“, „Serendipity“, „Runaway Jury“, „Very Bad Things“ und kürzlich in einer sehr kleinen Rolle in „RocknRolla“ gesehen. Für seine Rolle in „Entourage“ hat Jeremy Piven zahlreiche Golden Globe, Emmy bzw. SAG-Nominierungen erhalten.

Die Idee:

Mark Wahlberg ist der Produzent der Serie „Entourage“. Die Serie und Vincent Chases Charakter sind angelehnt an Mark Wahlbergs tatsächliches Leben, seine Freunde, seinen Cousin, seinen ehemaligen Assistenten und den Hollywood-Agenten Ari Emanuel. Man kann auch davon ausgehen, dass der kreative Kopf und Autor der Serie Doug Ellin einiges von seinen Erlebnissen einbrachte. Doug Ellin zählt zu David Schwimmers engstem Freundeskreis. David Schwimmer wurde seinerzeit über Nacht mit der Serie FRIENDS zum Star.

Die Umsetzung:
„Entourage“ ist an vielen Original-Locations gedreht und fühlt sich wie REALITY TV HOLLYWOOD an. Authentisch wird gezeigt, wie die amerikanische Filmindustrie funktioniert. Untermalt wird dieses noch mit unzähligen Anspielungen auf tatsächliche Schauspieler, Stars, Regisseure, Agenten, Studio-Bosse, Indie-Bosse, etc. Ausserdem gibt es zahlreiche (in der jeweiligen Staffel zum Teil von mir aufgeführt) Gastrollen bzw. Cameos. „Entourage“ zeigt den Alltag und Lifestyle eines jungen Superstars im Aufbau.

Könnte „Entourage“ auch in Deutschland erfolgreich sein?

Ich denke eher nicht. Obwohl Adrien Grenier sicherlich bei dem Teenie-Publikum Kreisch-Alarm auslösen könnte und in der Serie gezeigt wird, was gerade angesagt (UGG Boots in 2004, etc.) ist, ist es doch eher für Zuschauer, die von Schlagfertigkeit und von den Sprüchen von Jeremy Piven begeistert sind und die jeweiligen Anspielungen verstehen. Vielleicht ist „Entourage“ aber auch zu amerikanisch, bzw. zu „Hollywood“. Ausserdem halte ich die Serie für nicht synchronisierbar.

Staffel 1 (auf HBO im Jahre 2004 ausgestrahlt, in D. auf DVD erhältlich) 8 x ca. 25 min comedy, drama
dir. David Frankel, Julian Farino, Dan Attias
cast: Adrien Grenier, Kevin Dillon, Kevin Connolly, Jerry Ferrara, Jeremy Piven
cameos/guest starring: Mark Wahlberg, Jessica Alba, David Faustino, Jimmy Kimmel, Sarah Silverman, Luke Wilson, Val Kilmer, Garey Busey, Scarlet Johansson

Vince (Adrien Grenier) hat seinen ersten grossen Film („Head On“) draussen und wartet auf neue Angebote. Vince möchte gerne als nächstes den Arthouse-Film „Queens Boulevard“ in New York drehen, sein Agent Ari (Jeremy Piven) ist davon gar nicht begeistert…

A- (Wertung von A bis F) Trailer zu sehen:

Staffel 2 (auf HBO im Jahre 2005 ausgestrahlt, in D. auf DVD erhältlich) 14 x ca. 25 min comedy, drama
dir. Julian Farino, Dan Attias
cast: Adrien Grenier, Kevin Dillon, Kevin Connolly, Jerry Ferrara, Jeremy Piven, Rex Lee
cameos/guest starring: Amanda Peet, Garey Busey, Hugh Hefner, Chris Penn, Bai Ling, Michael Buffer, Peter Dinkslage, Mandy Moore, U2, Malcolm McDowell, Beverly D’Angelo, James Cameron

Vince (Adrien Grenier) und seine Jungs E (Kevin Connolly), Drama (Kevin Dillon) und Turtle (Jerry Ferrara) waren für drei Monate zu Dreharbeiten in New York. Vince strebt als nächstes wieder einen Arthouse-Film an, Ari (Jeremy Piven) versucht Vince hingegen zu überzeugen, den Blockbuster „Aquaman“ zu drehen. Irgendwann wird Regisseur James Cameron für „Aquaman“ verpflichtet, Vince ändert seine Meinung, aber da ist Leonardo DiCaprio bereits für die Hauptrolle im Gespräch….

A (Wertung von A bis F)

Staffel 3 (Part 1, auf HBO im Jahre 2006 ausgestrahlt, in D. auf DVD erhältlich) 12 x ca. 25 min comedy, drama
dir. Julian Farino, Patty Jenkins, Ken Whittingham
cast: Adrien Grenier, Kevin Dillon, Kevin Connolly, Jerry Ferrara, Jeremy Piven, Rex Lee
cameos/ guest starring: James Woods, James Cameron, Paul Haggis, Penny Marshall, Malcolm McDowell, Seth Green, Edward Burns, Brooke Shields, Beverly D’Angelo, Three 6 Mafia, Martin Landau

Vince (Adrien Grenier) möchte nun endlich den schon länger geplanten Film „Medellin“ realisieren, Warner Bros. hingegen will so schnell wie möglich „Aquaman 2“ auf den Weg bringen…

A (Wertung von A bis F)

Trailer zu sehen:

3 Gedanken zu “TV – Serie: "Entourage, Staffel 1, 2, 3.1"

  1. Wow. Du magst ja Jeremy Piven auch sehr gerne, das ist schon mal ein gute Voraussetzung… :)) Ausserdem bin ich mir bei Dir sicher, dass Du die Anspielungen verstehst. Es ist eine Serie, die immer besser wird, auch wird ARI GOLD immer bösartiger. Du guckst es ja im Original, dazu kleiner Tipp, der hilft 100% ig die Sprache der Jungs und vor allen Dingen, jede einzelne von ARIs Gemeinheiten zu verstehen, stelle die englischen !!! Untertiteln ein. Ich hoffe, „Entourage“ gefällt Dir. :yes:

    Gefällt mir

  2. Das mach ich sowieso meistens bei englischen/Ami-Exporten, gerade bei Serien, in denen viel geredet wird, helfen mir dann die englischen UTs.
    Ja, ich liebe Jeremy Piven!! Ist auch der Grund, warum ich die Staffeln gekauft hab.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.