Seattle – Film: "Terminator Salvation"


Ich war am 23.05.09 in Seattle und habe mir im Kino angeschaut:

„Terminator Salvation“ (dt. Titel: „Terminator – Die Erlösung“, dt. Kinostart: 04.06.09) 115 min action, science fiction
dir. McG cast: Christian Bale, Sam Worthington, Anton Yelchin, Bryce Dallas Howard, Helena Bonham Carter

Im Jahre 2018 führt John Connor (Christian Bale) mit der Widerstandsbewegung einen schier aussichtslosen Krieg gegen Roboter und Maschinen…

C (Wertung von A bis F) Um eines vorweg zu nehmen, ich habe nicht einen Film aus der Terminator-Reihe gesehen und ja ich habe auch schon gehört, daß man als Cineast wenigstens „Terminator 2“ gesehen haben sollte. Warum also dieser Film? Nun, zum einen hatte ich Zeit und zum anderen bin ich, wenn Hollywood einen Schauspieler zur Neuentdeckung erklärt, neugierig. Außerdem zählte Christian Bale lange zu meinen TOP TEN ACTORS, dazu später mehr. Meine Beurteilung erfolgt also ohne große Vorkenntnisse, einfach aus der Sicht eines Kinogängers, der auch Spaß an Actionfilmen hat.

Der Regisseur McG („Charlie´s Angels“) ist bekannt dafür, daß er Explosionen liebt und das zeigt sich bei diesem Film deutlich. Was ich ferner sehr zu schätzen weiß, ist, daß er hauptsächlich on location drehte und seine visuellen und sonstigen Spezialeffekte sehr gut inszeniert sind, um so vieles besser als bei dem tatsächlich ersten Sommer-Blockbuster „Wolverine“ („C-„), bei dem offensichtlich viele Szenen im Studio gedreht wurden. Die Roboter/Maschinen finde auch gelungener als z.B. bei „Transformers“ (von dem ich gerade Teile im Fernsehen gesehen habe) Die Story, wenn man denn so will, daß es eine gibt, ist einzig dafür da, einen weiteren Terminator-Film auf den Weg zu bringen.

Der australische Schauspieler Sam Worthington ist nun als neues Talent erkoren, es zeigt sich hier tatsächlich warum. Er hat eine große Leinwandpräsenz und – wie es scheint – Talent, minimale Probleme hat er allerdings noch mit seinem australischen Akzent, aber da bin ich für zukünftige Produktionen sehr zuversichtlich.

Christian Bale hat sich mit diesem Film, denke ich, keinen Gefallen getan. Ich erinnere mich, daß ich bei „The Dark Knight“ zum ersten Mal gewisse Probleme mit seiner Performance hatte. Ich sehe ihn lieber als Charakterdarsteller („The Machinist“, Rescue Dawn, I´m Not There). Der SAN FRANCISCO CHRONICLE hat so treffend in der Kritik zu „Terminator Salvation“ über ihn geschrieben: Bale muss sich entscheiden, ob er mehr Sean Penn oder Nicolas Cage sein möchte…Passender hätte ich es nicht sagen können! Auch sein kürzlicher Komplett-Ausraster bei den Dreharbeiten zu diesem Film bleibt sicherlich noch eine Weile in Erinnerung und wirft Fragen auf:

Trailer von „Terminator Salvation“ zu sehen:

7 Gedanken zu “Seattle – Film: "Terminator Salvation"

  1. Also, wenn du Sam Worthington hier magst, dann solltest du unbedingt mal „Macbeth“ gucken. Wobei ich es schade fände, wenn er wie so viele seinen Akzent ablegen würde. Wozu eigentlich? Hm. Bisher hab ich noch keine richtig gute Review gelesen. Naja, nächsten Donnerstag weiß ich mehr.
    Übrigens finde ich persönlich ja den ersten „Terminator“ viel wichtiger, weil düsterer und besser gespielt als der zweite, der halt in Sachen Action moderner ist.

    Gefällt mir

  2. Okay, Sam Worthington hat in jedem Fall mein Interesse geweckt. Wenn er einen Amerikaner spielt, darf er keinen Aussie-Akzent haben! Aha, ich weiß nicht ob das überhaupt meine Filme sind. Auch der hier, man guckt ihn, ist vielleicht das eine oder andere Mal von den Action-Sequenzen fasziniert, aber wenn die Credits beginnen, ist der Film vergessen…

    Gefällt mir

  3. Ich denke es gibt noch viel Platz zwischen Nicolas Cage und Sean Penn; man kann doch Charakterfach und Unterhaltung/Action bedienen ohne das Gesicht zu verlieren. Finde ich albern da zu sagen: entweder oder. CB ist für mich einer der Wenigen, der beides gut kann, auch wenn ich ihn in dieser Rolle fehlbesetzt glaube.
    Ich bin gespannt. Mal sehen wann ich rein gehe.

    Gefällt mir

  4. Ich glaube, ich weiß aber was er (oder sie) damit meinte… Er soll sich mehr auf das Charakterfach konzentrieren bzw. die anspruchsvollen Rollen immer wieder suchen und nicht wie Cage ausschließlich Rollen bzw. Filme annehmen, von denen ganz sicher davon auszugehen ist, daß sie Kasse machen… :no: Zumindest habe ich es so verstanden bzw. für mich ausgelegt. :yes: Und ja, ich finde auch, daß Bale beides kann. Ich kann gar nicht sagen, daß Bale eine komplette Fehlbesetzung hier ist, finde aber, daß Sam Worthington dominanter und stärker ist.

    Gefällt mir

  5. Wenn du schon Problem mit einem australischen Akzent hast, dann wünsche ich dir viel Spaß bei Terminator 1+2 mit Schwarzenegger :)) Manchmal sind Synchronsprecher doch etwas Gutes 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.