DVD – Film: "Hounddog"


Folgenden Film habe ich mir auf DVD angesehen:

„Hounddog“ 93 min drama
dir. Deborah Kampmeier cast: Dakota Fanning, David Morse, Robin Wright Penn, Piper Laurie, Isabelle Fuhrman

Alabama, Ende der 50er Jahre. Die 12jährige Lewellen (Dakota Fanning) wird von ihrer strengen und gottesfürchtigen Großmutter (Piper Laurie) erzogen, verbringt aber viel Zeit mit ihrem geliebten Vater (David Morse). Eines Tages kommt es zu einem folgenschweren Unfall. Um ihrem tristen Alltag zu entfliehen, hört sich Lewellen Schallplatten von Elvis an und singt die Lieder ihres großen Idols nach. Als der Sänger ein Konzert ankündigt und ihr ein älterer Junge eine Konzertkarte verspricht, kommt es zu einem verhängnisvollen Treffen…

B (Wertung von A bis F) Der Film hat auf dem Sundance Film Festival im Jahr 2007 hohe Wellen geschlagen. In dem christlich-konservativen U.S.A. (und von einigen religiösen Gruppen) wurde der Film als DAKOTA FANNING RAPE MOVIE bezeichnet und das noch bevor der Film überhaupt einem Publikum vorgeführt wurde. Entsprechend wurde der Film dann auch von vielen amerikanischen Filmkritikern in der Luft zerrissen. Festhalten möchte ich, daß es sich um eine Szene handelt, die noch nicht einmal eine Minute dauert und in keinem Moment direkt gezeigt wird. Der Film geht nicht leichtfertigt mit dem Thema um. Sollte man also ein ansonsten gutes Drama darauf reduzieren?

Selbst habe ich mir „Hounddog“ angeschaut, ohne viel über den Inhalt zu wissen. Auch in diesem Fall war das eine kluge Entscheidung. Der Film ist viel komplexer als man zunächst vermuten möchte und hielt für mich von der Entwicklung der Story her ein paar „Überraschungen“ parat. Es ist ein gelungenes Drama über die schwierige Kindheit eines Mädchens in den 50er Jahren des letzten Jahrhunderts. Der Film schafft es anhand der schönen Bilder die Atmosphäre, und selbst die drückende Hitze der Südstaaten glaubhaft zu transportieren. Die Hauptdarstellerin Dakota Fanning („I Am Sam“, „Man on Fire“, „Hide and Seek“) trägt den Film. Sie ist sehr ausdrucksstark. Dakota Fanning ist für mich in dieser Rolle als starkes und zugleich verletzliches, erwachsenes und doch kindlich-unschuldiges Mädchen unersetzbar. Damit wäre für mich eine Oscar-Nominierung gerechtfertigt gewesen. Das war aber durch die ausgelöste Kontroverse undenkbar. Einige, wenige Szenen in dem Film fand ich dennoch Klischee-behaftet. David Morse („The Negotiator“, „The Green Mile“, Disturbia) konnte für mich in dieser ungewohnten und schwierigen Rolle auch punkten. Robin Wright (Penn oder demnächst nicht mehr Penn, das ist hier die Frage…Heute sieht es gerade wieder nach Penn aus…) ist toll, wie immer.

Trailer zu sehen:

5 Gedanken zu “DVD – Film: "Hounddog"

  1. Also „Krieg der Welten“ war in der Tat eine Katastrophe und ist wirklich unerträglich, aber Fehltritte sind ab und an erlaubt… :yes: Deshalb ist ja ein Tim Robbins auch nicht auf einmal ein schlechter Schauspieler und aus einem Tom Cruise, der in dem einen oder anderen Film ( :??:… mir fallen da nur „Magnolia“ und „Tropic Thunder“ ein) zeigt, daß es wenigstens Ansätze hat, gut zu schaupielern, wird ja deswegen auch nicht gleich ein genialer Schauspieler… :no: Nö, ich mag Dakota und halte sie auch für talentiert, habe nur hin und wieder das Gefühl, dass sie überpräsent ist…dann stelle ich aber manchmal fest, es ist ihre Schwester Elle… :))

    Gefällt mir

  2. Schon klar. Aber sie war so nervtötend dort mit ihrem dauerhaften Gekreische, dass ich ihren Namen immer noch mit negativen Erinnerungen assoziiere, ich weiß, dass das unfair ist. Was macht denn ihre Schwester? Die spielt auch?

    Gefällt mir

  3. Ich habe den ganzen Film als nervtötend in Erinnerung, Einzelheiten hat mein Gehirn verdrängt…:)) Ja, Elle ist die jüngere Schwester, sieht aus wie Dakota und hat z.B. in der Irving-Verfilmung „The Door in the Floor“, „Deja Vu“, „Babel“ und kürzlich in „Benjamin Button“ gespielt.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.