NYC – "The Limits of Control"


Ich war am 01.05.09 in New York und habe mir im Kino angeschaut:

„The Limits of Control“ (dt. Kinostart: 28.05.09) 116 min art, foreign
dir. Jim Jarmusch cast: Isaach de Bankolé, Hiam Abbass, Gael García Bernal, John Hurt, Bill Murray, Tilda Swinton, Paz de la Huerta

Der schweigsame Einzelgänger (Isaach de Bankolé) bekommt von zwei Männern einen Auftrag. Er reist nach Spanien und nimmt von geheimnisvollen Fremden Nachrichten aus Streichholzschachteln entgegen. Wohin führt ihn seine mysteriöse Reise?

C- (Wertung von A bis F) Der neue Jim Jarmusch Film ist voller Rätsel und Ereignislosigkeiten. Dabei möchte er selbst gerne als Thriller bezeichnet werden, aber dazu konnte ich mich wirklich nicht durchringen. Obwohl ich die Arbeit von Jim Jarmusch („Mystery Train“, „Night on Earth“, „Dead Man“, „Coffee and Cigarettes) sehr schätze, war mir die Erzählweise hier viel zu langsam. Auch konnten die skurrilen Gestalten, entsprechenden Monologe (hin und wieder auch Dialoge) und die stets von mir mit grosser Begeisterung aufgenommenen Schauspieler Tilda Swinton und Bill Murray nichts daran ändern, dass ich die Lust an dem Film verloren habe und mich unendlich auf einen actionreichen Sommer-Blockbuster gefreut habe…

Trailer zu sehen:

10 Gedanken zu “NYC – "The Limits of Control"

  1. Ohne aufmüpfig erscheinen zu wollen, aber der Trailer ist doch großartig. Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass der Film nicht gut ist. Aber warum soll Dich ein Streifen nicht auch mal auf dem falschen Fuß erwischen ;D

    Liken

  2. Na ich fand den Trailer auch toll und mag, wie gesagt auch seine Filme (manche mehr, manche weniger), aber irgendwie war ich gelangweilt und die Rollen v. Tilda Swinton und Bill Murray (auf die ich mich am meisten gefreut habe) waren mir auch zu klein. Vielleicht hast Du aber auch Recht und man muß in der richtigen Stimmung für so einen Film sein… :yes:

    Liken

  3. Also ich habe ihn heute gesehen und habe mitten im Film Migräne bekommen. Ob das nun wegen des Filmes oder aufgrund anderer widriger Umstände passiert ist, weiß nur der Wind :)) Im Augenblick versuche ich (seit vier Stunden) eine Rezension zu schreiben. Vielleicht ist sie dann morgen fertig…Aber eines ist gewiss, der Film spaltete das Publikum.

    Liken

  4. Na Migräne ist ja nicht so toll. Komisch, was mir jetzt aufgefallen ist, dass ich andere Filme, die ich vielleicht besser bewertet habe, schon wieder vergessen habe. :??: Von diesem bleiben die doch sehr schönen Bilder in Erinnerung…

    Liken

  5. Genau das finde ich auch. Der Film schmeckt nach und zwar gut. So anstrengend er im Kino war, so schön sind einen Tag später die Bilder in meinem Kopf. Ich denke blau, laufe durch Sevilla und denke darüber nach (wahrscheinlich erfolglos) was mir Jarmusch sagen wollte…und, ich finde keine schlechten Worte mehr.

    Liken

  6. Ja das macht mehr, nur werde ich meine Bewertung nicht revidieren, da es meiner Meinung während des Filmes und direkt nach dem Kinobesuch entspricht. Ich kann aber sehr wohl andere verstehen, die den Film wesentlich besser fanden. Vielleicht bringe ich noch einen Zusatz rein, dass er zwei Wochen später noch nachwirkt, ich aber auch nicht so richtig erklären kann, warum…Bin gespannt, was Du schreibst, nicht so einfach Worte zu finden, nicht? :))

    Liken

  7. Nee, Bewertungen würde ich auch nicht ändern, entweder der Film gefällt oder nicht. Da schätze ich Dich als ganz professionell ein. Ich hingegen brauche bei manchen Filmen ein paar Tage und muss das Gesehene sacken lassen.
    Und ja richtig, die Worte wollten nicht so fließen :))

    Liken

  8. Nee, ich habe auch in der Vergangenheit noch nie meine Bewertung verändert, weil es halt meine Meinung in dem Moment war, vielleicht habe ich auch schon mal eine Nacht drüber geschlafen, aber mehr nicht… Bei mir ist nur manchmal so, dass ich – wenn ich drei Filme hintereinander schaue – diese unweigerlich in der Bewertung vergleiche und dann können in der Einzelbewertung halt komisch anfühlende Positivkritiken dabei herauskommen (siehe der Nicholas Cage-Film, aber das ist und bleibt bei mir ein B- (den er bei mir, glaube ich, bekommen hat), auch wenn den alle noch so blöd fanden… :)) … :yes:

    Liken

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.